Notebookcheck

Huawei P40 Lite E kommt nach Europa: Triple-Kamera-Setup und 4 GB RAM für 270 Euro

Das Huawei P40 Lite E ist auf der polnischen Website des Herstellers online gegangen (Bild: Huawei)
Das Huawei P40 Lite E ist auf der polnischen Website des Herstellers online gegangen (Bild: Huawei)
Auf der polnischen Website von Huawei ist heute das P40 Lite E online gegangen. Dieses soll umgerechnet 270 Euro kosten und ein Triple-Kamera-Setup auf der Rückseite mitbringen. Allerdings dürften viele Konkurrenz-Smartphones dem neuen Gerät überlegen sein.
Cornelius Wolff,

Das bereits vor Monaten in Asien veröffentlichte Huawei Y7p kommt jetzt in Europa unter dem Namen Huawei P40 Lite E in den Handel. Dies ist der polnischen Website des Herstellers zu entnehmen, wo das neue Modell heute online gegangen ist. Hierbei wird das Smartphone als Prozessor über einen Kirin 710f verfügen, dem 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher zur Seite stehen. Das 6,39 Zoll große Display wird mit einer Auflösung von 1.560 x 720 Pixeln ausgeliefert, wobei das Panel in der oberen linken Ecke eine Lochaussparung besitzt, in der sich die 8-MP-Selfiekamera verbirgt.

Das Huawei P40 Lite E von vorne und hinten (Bild: Huawei)
Das Huawei P40 Lite E von vorne und hinten (Bild: Huawei)

Auf der Rückseite kommt indes ein Triple-Kamera-Setup zum Einsatz, bei dem der Hauptsensor mit 48 MP, die Weitwinkelkamera mit 8 MP und der Tiefensensor mit 2 MP auflöst. Neben den Kameras findet sich hier mittig auch der Fingerabdruckscanner des Geräts. Der verbaute Akku ist mit 4000 mAh angemessen groß und kann mit 10 Watt über den veralteten microUSB-Stecker geladen werden.

Preislich soll es das Huawei P40 Lite E in Polen demnächst für umgerechnet 270 Euro geben. Aktuell bekommt man es als Vorbesteller jedoch schon für 170 Euro, wobei es noch ein gratis Huawei Band 4 dazu gibt. Da das Smartphone in Polen schon ab dem 12. März ausgeliefert werden soll, können wir das Gerät auch hierzulande innerhalb der nächsten Wochen erwarten. Leider muss man an dieser Stelle sagen, dass das Smartphone für den Preis im Vergleich mit der Konkurrenz nicht all zu viel bieten kann. So bekommt man bei anderen Herstellern größtenteils eine höhere Displayauflösung, bessere Kameras und/oder eine größere Akkukapazität. Auch der veraltete Ladeanschluss und der ältere Prozessor helfen nicht dabei, das Smartphone attraktiver zu machen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Huawei P40 Lite E kommt nach Europa: Triple-Kamera-Setup und 4 GB RAM für 270 Euro
Autor: Cornelius Wolff,  4.03.2020 (Update:  4.03.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.