Notebookcheck Logo

Mercedes EQE 350+ und AMG EQE 43 4Matic Elektroauto-Modelle gehen an den Start

E-Autos: Mercedes EQE 350+ und AMG EQE 43 4Matic ab April erhältlich.
E-Autos: Mercedes EQE 350+ und AMG EQE 43 4Matic ab April erhältlich.
Mercedes gibt den Marktstart für seine elektrische E-Klasse-Modelle EQE 350+ und AMG EQE 43 4Matic bekannt. Die Preise für die neuen Elektromodelle der EQE-Serie beginnen bei knapp über 70.000 Euro. Zum Launch bei den Mercedes-Händlern im April gibt es den EQE 350+ mit 215 kW (293 PS) und AMG EQE 43 4Matic mit 350 kW (476 PS).

Den Einstieg bei der vollelektrischen Mercedes-Benz EQE-Serie macht der EQE 350+. Der Mercedes EQE 350+ kommt als sportliche Elektrolimousine EQE mit kompakteren Abmessungen als der EQS daher. Mit 3,12 Metern hat EQE einen um 9 Zentimeter kürzeren Radstand. Bei den äußeren Dimensionen ist der EQE vergleichbar mit dem Mercedes CLS. Der Innenraum des EQE ist hingegen etwas geräumiger als bei der aktuellen E-Klasse (BR 213) mit Verbrennungsmotor.

Wie der EQS basiert auch der EQE auf der Oberklasse-Elektroplattform EVA2 von Mercedes. Verschiedene Ausstattungsdetails des EQS sind ebenfalls als Sonderausstattung für den elektrischen EQE erhältlich wie MBUX Hyperscreen, automatische Komforttüren vorn und Hinterachslenkung. Die EQE-Batterie hat einen nutzbaren Energieinhalt von circa 90 kWh, die Reichweite ist mit bis zu 639 km nach WLTP angegeben.

Geräumige Elektrolimousine der Oberklasse: Mercedes EQE 350+
Geräumige Elektrolimousine der Oberklasse: Mercedes EQE 350+

Der leer rund 2,35 Tonnen schwere EQE 350+ leistet 215 kW (292 PS) und wuchtet ein Drehmoment von 565 Nm auf die Räder. Den Sprint von 0 auf 100 schafft der Mercedes EQE 350+ in 6,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des EQE 350+ beziffert Mercedes mit 210 km/h. Die maximale DC-Ladeleistung beträgt für den EQE 350+ 170 kW. Für den Ladevorgang von 10 bis 80 Prozent soll die Elektrolimousine von Mercedes 32 Minuten benötigen. Die Preise für den EQE 350+ beginnen bei 70.626,50 Euro.

Die Preise für den sportlichen Mercedes-AMG EQE 43 4Matic starten bei 103.827,50 Euro. Der AMG EQE 43 4Matic hat serienmäßig die Hinterachslenkung und Digital-Light-Scheinwerfer inklusive AMG-Projektion beim Öffnen und Schließen des Fahrzeugs an Bord. Mercedes-AMG bietet auch für den EQE 43 4Matic auf Wunsch viele Extras wie das AMG Night-Paket mit Elementen in schwarz und schwarzchrom, rote Bremssättel, AMG Carbon-Zierelemente, Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage oder AMG-Leichtmetallräder in den Dimensionen 20 und 21 Zoll.

Die Preise für den sportlichen AMG EQE 43 4Matic ...
Die Preise für den sportlichen AMG EQE 43 4Matic ...
... beginnen bei ebenso sportlichen 103.827,50 Euro.
... beginnen bei ebenso sportlichen 103.827,50 Euro.
Der Mercedes-AMG EQE 43 4Matic leistet 350 kW (476 PS).
Der Mercedes-AMG EQE 43 4Matic leistet 350 kW (476 PS).

Der Mercedes-AMG EQE 43 4Matic bietet eine Leistung von 350 kW (476 PS) und beschleunigt in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Als maximales Drehmoment nennt Mercedes für den Elektro-AMG EQE 858 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit der 2,52-Tonnen-Limousine ist von Mercedes-AMG ebenfalls mit 210 km/h angegeben.

Der Mercedes-Benz EQE ist außerdem als Edition 1 zum Aufpreis von 9.520 Euro erhältlich. Damit lässt sich der Standard-Benz außen mit sportlichem AMG-Exterieur, wuchtigen 21-Zoll-Rädern, Edition-1- Schriftzügen und innen mit exklusiver Leder-Ausstattung und Edition-1-Fußmatten pimpen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Mercedes EQE 350+ und AMG EQE 43 4Matic Elektroauto-Modelle gehen an den Start
Autor: Ronald Matta, 15.03.2022 (Update: 15.03.2022)