Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Microsoft enthüllt Windows 11 mit neuem Design, verbesserter Produktivität und Android-Apps

Windows 11 bringt nicht nur ein neues Design, sondern auch spannende Features, welche die Produktivität steigern sollen. (Bild: Microsoft)
Windows 11 bringt nicht nur ein neues Design, sondern auch spannende Features, welche die Produktivität steigern sollen. (Bild: Microsoft)
Windows 11 ist da, und das mit Abstand größte Update seit der Einführung von Windows 10. Microsoft hat nicht nur ein eindrucksvolles, neues Design präsentiert, sondern auch Features, welche die Produktivität und das Benutzererlebnis auf vielfältige Weise verbessern sollen.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Fast sechs Jahre sind vergangen, seit Windows 10 veröffentlicht wurde, und endlich hat Microsoft die nächste große Version seines beliebten Betriebssystems vorgestellt. Nach dem Windows 8-Fiasko hat der Konzern mehrmals betont, dass sich Windows 11 weiterhin wie Windows anfühlt, es gibt allerdings an allen Ecken und Enden Verbesserungen.

Das beginnt schon beim Design – die Taskleiste platziert die bevorzugten Apps nun mittig, das Suchfeld weicht einem Icon, das Startmenü verzichtet auf die App-Liste und bietet stattdessen schnellen Zugriff auf relevante Apps und Inhalte. Windows 11 bietet neue Widgets, die vom Nutzer angepasst werden können,  Im unten eingebetteten Trailer ist das neue Design in Aktion zu sehen.


Windows 11 bringt auch Produktivitäts-Verbesserungen mit sich, allen voran die neuen Snap Layouts, mit denen sich verschiedene Fenster mit nur wenigen Klicks auf einem Bildschirm anordnen lassen. Das System merkt sich diese Layouts, sodass man künftig über die Taskleiste nicht mehr nur zwischen einzelnen Apps wechseln kann, sondern zwischen ganzen Projekten.

Windows-Updates sollen in Zukunft 40 Prozent kleiner sein und im Hintergrund installiert werden. Der Tablet-Modus bekommt massive Upgrades – Fenster sollen sich besser verschieben oder per Snap anordnen lassen, das System unterstützt nun deutlich mehr Multitouch-Gesten und mit haptischem Feedback sollen Windows-Tablets ein deutlich eindringlicheres Benutzererlebnis bieten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 


Ein gigantisches Update gibt es auch für den Microsoft Store. Dieser erhält ein brandneues Design, er soll schneller sein und eine deutlich bessere Suche bieten. In Windows 11 haben Entwickler die Wahl, ihre eigene Bezahlmethode anzubieten, ohne dass Microsoft eine Provision kassiert, sodass in Zukunft deutlich mehr Apps und Spiele über den Store verfügbar sein werden, inklusive Adobe Creative Cloud-Apps.

Eine der spannendsten Neuerungen ist die Möglichkeit, Android-Apps auf Windows zu installieren. Dazu greift Microsoft über den Amazon App Store zurück, die Emulation soll nahtlos laufen. Für Gaming-Enthusiasten gibt es dagegen eine neue Xbox Game Pass-App, Unterstützung für Direct Storage für schnellere Ladezeiten sowie den AutoHDR-Modus, der ältere Spiele automatisch in HDR umwandeln kann – genau wie man das bereits von der Xbox kennt.


Windows 11 kommt im Herbst als kostenloses Update

Microsoft hat angekündigt, dass Windows 11 ab Herbst als kostenloses Update für "berechtigte" Windows 10-Computer zur Verfügung stehen wird. Auf der offiziellen Windows 11-Webseite kann eine kleine App heruntergeladen werden, die überprüft, ob der eigene Computer mit Windows 11 kompatibel ist.

Die Systemanforderungen sind minimal: Ein 64-bit Dual-Core-Prozessor, eine DirectX 12 kompatible GPU, 4 GB RAM und 64 GB Speicher reichen laut Microsoft völlig für das Update, allerdings setzt Microsoft zwingend TPM 2.0 (Trusted Plattform Module) voraus, wodurch auch einige neuere Computer aus dem Raster fallen dürften. Weitere Informationen zur Kompatibilität von Windows 11 haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7478 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Microsoft enthüllt Windows 11 mit neuem Design, verbesserter Produktivität und Android-Apps
Autor: Hannes Brecher, 24.06.2021 (Update: 24.06.2021)