Notebookcheck

Mobile Games: Markt in Deutschland wächst um 23 Prozent

Mobile Games: Markt in Deutschland wächst um 23 Prozent.
Mobile Games: Markt in Deutschland wächst um 23 Prozent.
Auch in Deutschland wird auf dem Handy so viel gespielt wie noch nie. Der Umsatz mit Spiele-Apps auf Mobilgeräten wie dem Smartphone wächst im Jahr 2020 auf rund 2,3 Milliarden Euro, der Marktanteil von Spiele-Apps zum Kauf sinkt allerdings erneut. Der deutsche Games-Markt ist 2020 auf 8,5 Milliarden Euro gewachsen.
Ronald Matta,

Das Zocken auf dem Smartphone boomt auch in Deutschland. Einfache Verfügbarkeit und eine schier endlose Vielfalt an unterschiedlichen Spielen lassen die Anzahl der Mobile-Gamer kontinuierlich wachsen. Auch der Umsatz mit Mobile Games legt Jahr für Jahr deutlich zu. Im Jahr 2020 konnte der Markt für Spiele-Apps abermals kräftig zulegen: Innerhalb eines Jahres stieg der Umsatz mit Games für Smartphones und Tablets in Deutschland um 23 Prozent auf rund 2,3 Milliarden Euro, berichtet der Verband der deutschen Games-Branche game.

Damit setzt der Spielemarkt für Mobile-Games-Apps sein beeindruckendes Wachstum aus den Vorjahren weiter fort. Schon im Jahr 2019 verzeichnete die Branchen einen Umsatzanstieg um 22 Prozent. Angetrieben wird das starke Wachstum durch sogenannte "In-App"-Käufe, also das Einkaufen von Spielgegenständen oder Verbesserungen im Spiel mit Echtgeld. Laut game stieg der Umsatz mit entsprechenden Käufen in den Handyspielen um 24 Prozent auf rund 2,3 Milliarden Euro.

Vor allem Free-to-Play-Spiele (F2P) setzen auf In-Game-Käufe. F2P-Spiele können kostenfrei heruntergeladen und gespielt werden. Auf Wunsch können die Gamer dann im Spiel für zusätzliche Inhalte echtes Geld ausgeben, etwa um die eigene Spielfigur zu individualisieren oder schneller im Spiel voranzukommen. Free-to-Play-Games sind auf Smartphones und Tablets besonders erfolgreich. Dagegen schrumpfte das Marktsegment der Spiele-Apps zum Kauf erneut. 2020 sank der Umsatz mit solchen Titeln um 15 Prozent auf nur noch rund 11 Millionen Euro.

Mobile Games: Markt in Deutschland wächst um 23 Prozent.
Mobile Games: Markt in Deutschland wächst um 23 Prozent.

Der game-Verband berichtet von einem weiteren Trend: das Durchschnittsalter der Spielerinnen und Spieler von Smartphone-Games steig von 37,4 auf 38,8 Jahre innerhalb eines Jahres um 1,4 Jahre. Außerdem ist der Anteil der Frauen mit 52 Prozent bei den Spielenden von Mobile Games besonders hoch.

Im Corona-Jahr 2020 erzielte der gesamte deutsche Games-Markt einen deutlichen Umsatzsprung: Laut dem Verband wurde mit Computer- und Videospielen sowie der dazugehörigen Hardware ein Umsatz von rund 8,5 Milliarden Euro generiert, was einem Wachstum von 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Mit Spielekonsolen, Gaming-PCs und entsprechender Peripherie wurden rund 3,2 Milliarden Euro umgesetzt. Das ist ein Plus von 26 Prozent im Vergleich zu 2019.

Sogar noch stärker ist der Teilmarkt für Computer- und Videospiele gewachsen: 5,2 Milliarden Euro wurden mit dem Kauf von Games, In-Game- und In-App-Käufen, Abonnements sowie Gebühren für Online-Dienste umgesetzt. Damit konnte dieser Teil des Marktes sogar um 36 Prozent im Vergleich zu Vorjahr wachsen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Mobile Games: Markt in Deutschland wächst um 23 Prozent
Autor: Ronald Matta,  7.04.2021 (Update:  7.04.2021)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi - 13101 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.