Notebookcheck

Motorola: Wird das 10,1-Zoll-Tablet Xoom ein Flop?

Mittlerweile mehren sich die negativen Stimmen über die Verkaufszahlen von Motorolas Tablet-PC Xoom. Einige Analysten sprechen bereits von einem Flop.

Das hat sich Motorola sicher anders vorgestellt. Statt positiver Berichte, muss Motorola diese Tage mehr und mehr negative Analystenmeinungen zu seinem Dual-Core-Tablet Xoom mit 10,1 Zoll HD-Touchscreen und Android 3.0 lesen. Bereits Ende März haben Analysten ihre Erwartungen hinsichtlich des Auftragsvolumens für das Tablet Xoom im 2. Quartal 2011 heruntergestuft.

Nun lästern auch andere Stimmen wie beispielsweise die Analysten der Deutschen Bank, Motorola habe bisher lediglich schlappe 100.000 Xoom Tablet-PCs verkauft. Die Deutsche Bank habe die Verkaufszahlen von der Entwickler-Webseite für Android abgeleitet, indem sie nachgesehen habe, wie viele Anwender derzeit Honeycomb nutzen.

Shara Tibken von Dow Jones vergleicht die derzeit kursierenden Verkaufszahlen für das Motorola Xoom mit der enormen Stückzahl von Apples erstem iPad. Das wurde bereits am ersten Verkaufstag rund 300.000 Mal verkauft. Im Vergleich laufe es für das Motorola Xoom weniger spektakulär.

Laut der Deutschen Bank liege Motorola allerdings mit 50.000 Tablet-PCs für das 1. Quartal und den avisierten 150.000 Xoom-Geräten für das 2. Quartal 2011 genau im Planungssoll. Bisher hat Motorola keine offiziellen Verkaufszahlen für das Xoom veröffentlicht. Auch zu den Berichten sagt Motorola bisher nichts.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 04 > Motorola: Wird das 10,1-Zoll-Tablet Xoom ein Flop?
Autor: Ronald Tiefenthäler,  6.04.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.