Notebookcheck

Neue KI soll Windows-10-Updates bei ungenutztem PC ermöglichen

Soll bald zum passenden Zeitpunkt kommen: die Windows-10-Update-Meldung
Soll bald zum passenden Zeitpunkt kommen: die Windows-10-Update-Meldung
Microsoft hat die Verfügbarkeit der neuen Windows-10-Versionen Build 17723 für den Fast Ring und Build 18204 für User der Skip-Ahead-Option angekündigt. Ein Highlight der Builds ist das clevere Update-System, das den Anwender nicht mehr in unangemessenen Situationen behelligen soll.

Microsoft will Belästigungen durch Update-Meldungen mindern

Windows-Updates sind generell natürlich eine gute Sache, da sie die Software um neue Funktionen erweitern, Fehler beheben und für mehr Sicherheit sorgen. Manchmal erscheint der Hinweis auf eine Aktualisierung jedoch in einem unpassenden Moment. Nicht selten fordert ein größeres Update einen Neustart des Notebooks, Tablets oder PCs, was dem Workflow nicht gerade entgegenkommt. Sei es beim Erstellen einer umfangreichen Excel-Tabelle, dem Bearbeiten eines Videos oder simpel bei einer Battle-Roayal-Schlacht in Fortnite. Microsoft will künftig genau solche Konflikte mit einer speziellen KI verhindern. In seinem hauseigenen Blog stellt der Redmonder Konzern die Optimierung des Update-Prozesses vor.

Die schlauen Updates im Detail

"Haben Sie jemals mit ihrer Arbeit aufhören oder auf den Neustart Ihres Computers warten müssen, weil das Gerät zum falschen Zeitpunkt aktualisiert wurde?", fragt das Entwicklerstudio. Sicherlich kennen die meisten Leser eine solche Situation. Die Update-Logik soll nun adaptiver und proaktiver agieren. Man habe ein Modell entworfen, das akkurat voraussagt, wann der beste Zeitpunkt für einen Neustart ist. "Das heißt, dass wir vor einem Reboot nicht nur überprüfen, ob Sie das Gerät momentan benutzten, sondern wir schätzen auch ein, ob Sie nur kurz vom Computer weg sind, um sich einen Kaffee zu holen und gleich zurückkommen.", erklärt Microsoft.

Vielversprechende Testergebnisse

Das Unternehmen nutzt das Verfahren auf internen Geräten und erhält positive Resultate. Aufgrund der Architektur könne man das Modell dank der Cloud-Infrastruktur mit minimalem Aufwand verbessern.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Neue KI soll Windows-10-Updates bei ungenutztem PC ermöglichen
Autor: André Reinhardt, 27.07.2018 (Update: 27.07.2018)
André Reinhardt
André Reinhardt - Editor
Meine Passion für Mobilgeräte machte ich im Jahre 2010 zum Beruf. Der Einstieg in die redaktionelle Branche gelang mir durch eine freiwillige Tätigkeit bei einem US-amerikanischen Smartphone-Blog. Kurze Zeit später administrierte ich ein Handy-Forum und arbeitete als Vollzeit-Redakteur in der Android-Sektion einer bekannten Technik-Seite. Schließlich beschloss ich, Ende 2014 meine Selbstständigkeit einzuleiten. In meiner Freizeit fotografiere ich gerne und bin begeisterter Videospieler.