Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Windows 10 stagniert - Seit März immer wieder „fast 700 Millionen Geräte“

Windows 10 stagniert - Seit März immer wieder „fast 700 Millionen Geräte“
Windows 10 stagniert - Seit März immer wieder „fast 700 Millionen Geräte“
Trotz der langsam aber stetig steigenden Nutzerzahlen im Consumerbereich scheinen die allgemeinen Nutzerzahlen von Windows 10 seit Monaten zu stagnieren. Seit März 2018 hört man von Microsoft immer wieder, dass ihr Betriebssystem auf „fast 700 Millionen“ Geräten installiert sei. Seitdem wird seit fast jedem Monat die gleiche Marke verkündet.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Im März diesen Jahres war es soweit: Microsoft verkündete stolz, dass Windows 10 auf fast 700 Millionen Geräten installiert sei. Das gab damals der langjährige Windows-Manager Terry Myerson in seinem Abschiedsbrief bekannt.

Zwei Monate später, im Mai, gab Microsoft dann tatsächlich auf der Entwicklerkonferenz bekannt Windows 10 wäre nun auf über 700 Millionen Geräten installiert. Diese Aussage zog das Unternehmen aber wenig später zurück. Im Juni erfolgte das gleiche Spiel: Zunächst wurde bekannt gegeben, dass die Marke nun geknackt sei, später wurde die Aussage als „Fehler“ zurückgezogen.

Das Kuriosum wurde vor wenigen Tagen fortgeführt, denn der Microsoft-CEO Satya Nadella sprach bei der Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen erneut von „fast 700 Millionen Geräten“, auf denen Windows 10 angeblich installiert sein sollte.

Daraus folgt, dass Windows 10 seit März praktisch keine neuen Nutzer mehr gewinnen kann und stagniert, oder dass die verschiedenen Microsoft-Mitarbeiter das kleine Wörtchen „fast“ äußerst flexibel gebrauchen, sodass die „fast 700 Millionen Geräte“ vom März erheblich weniger waren als die „fast 700 Millionen Geräte“ zu den jeweils späteren Zeitpunkten.

Derweil ergreift der Konzern fast schon verzweifelte Mittel, um auch die letzten bisher unüberzeugten Nutzer zum Umstieg zu „bewegen“. Gerade sind zwei umstrittenen Updates, mit denen die Sammlung von Nutzerdaten via Telemetrieservices auch auf Windows 7 und 8.1 eingeführt werden, von „optional“ auf „kritisch“ und damit zwingend umgestuft worden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Windows 10 stagniert - Seit März immer wieder „fast 700 Millionen Geräte“
Autor: Christian Hintze, 22.07.2018 (Update: 22.07.2018)