Notebookcheck

Windows 10: Notepad bekommt sein erstes Update in Jahrzehnten

Build 17713 von Windows 10 verbessert erstmals seit Jahren auch den Windows Texteditor Notepad.
Build 17713 von Windows 10 verbessert erstmals seit Jahren auch den Windows Texteditor Notepad.
Im nächsten großen Windows 10-Update, welches als "Oktober 2018"-Update in knapp drei Monaten erwartet wird, bekommt ein seit Windows 1.0 praktisch kaum beachtetes aber oft im Einsatz befindliches Tool einige Neuerungen verpasst: Zum Notepad++-Ersatz wird Notepad damit freilich noch nicht.

Notepad wird wohl von jedem Windows-Nutzer gelegentlich mal benutzt, auch wenn das Programm selbst wenig kann und von der Konkurrenz wie dem ebenfalls kostenlos erhältlichen Notepad++ in jeder Hinsicht in die Tasche gesteckt wird. Dennoch: Das seit Windows 1.0 bis auf geringfügige Verbesserungen praktisch unveränderte Editor-Tool ist aus Windows nicht wegzudenken und eignet sich perfekt um beispielsweise schnell mal Text ohne Formatierungen zu kopieren.

In der nächsten Windows 10-Version, die als Redstone 5 beziehungsweise unter dem offiziellen Namen "Windows 10 Oktober 2018-Update" bereits von Windows-Insidern intensiv getestet wird, erhält Notepad einige von vielen gewünschte Neuerungen - in Build 17713, die derzeit im Fast-Ring verteilt wird, kann man diese bereits ausprobieren. Schon Build 17666 hat die Neuerungsrunde für Notepad mit erweiterten Line-Ending-Codes für Linux und Mac (LF/CR) eingeläutet, nun kommen noch weitere Features dazu:

  • Find/Replace kann nun nach oben und nach unten im Text suchen (Wrap around) und merkt sich Einstellungen und frühere Eingaben. Markierter Text wird automatisch übernommen.
  • Zoom-Option: Man kann künftig leichter im Text zoomen: Das Mausrad sowie Tastaturkombinationen werden unterstützt.
  • Zeilen- und Spaltennummer werden künftig auch dann in der Statuszeile angezeigt, wenn Word-Wrap (automatischer Zeilenumbruch) aktiviert ist. Diese Zahlen werden auch nicht mehr zurückgesetzt, wenn der Text gespeichert wird. Beides eigentlich eher Fehlerbehebungen.
  • Performanceverbesserungen bei größeren Dateien
  • CTRL+Backspace löscht das letzte Wort.

Weltbewegendes ist nicht dabei und Notepad wird mit diesen neuen Features dadurch noch lange nicht zur Konkurrenz für voll ausgestattete Texteditoren - dennoch lobenswert, dass Fehler auch in Notepad behoben und zumindest grundlegende Features noch etwas ausgebaut werden.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Windows 10: Notepad bekommt sein erstes Update in Jahrzehnten
Autor: Alexander Fagot, 15.07.2018 (Update: 15.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.