Notebookcheck

Neuer Nubia Watch-Teaser zeigt mehr von der Flex-Uhr

Die neue Nubia Watch sieht edel aus und besteht aus Stahl und Aluminium.
Die neue Nubia Watch sieht edel aus und besteht aus Stahl und Aluminium.
Nubia wird kommende Woche nicht nur ein neues Gaming-Phone sondern auch die Nubia Watch präsentieren, eine Smartwatch mit flexiblem OLED-Display, das sich bis auf Teile des Armbands erstreckt. In einem Teaser sieht man nun etwas mehr vom Gehäuse und erfährt ein wenig zu den eingesetzten Materialien.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Nubia Alpha sollte 2019 ein Smartphone am Handgelenk werden, 2020 nutzt Nubia ein flexibles Display dagegen für eine traditionelle Smartwatch, die allerdings aus der Masse hervor sticht. Schon das erste Teaserbild deutete auf eine Rückkehr des flexiblen AMOLED-Displays, das sich auch über Teile des Armbands erstreckte, das sieht man nun auch im neuesten Teaser-Plakat, das zudem ein wenig mehr vom Gehäuse zeigt.

Das aus 316L rostfreiem Stahl und leichtem Aluminium bestehende Chassis ist seitlich mit einer Krone bestückt und sieht nun deutlich edler als das Plastik-Teil Nubia Alpha aus, das zudem auch deutlich klobiger am Handgelenkt wirkte. Noch hat Nubia keine Infos zu den Features und den Spezifikationen der kommenden Smartwatch verraten, hier erwarten wir kommende Woche, konkret am 28. Juli, weitere Details. Möglicherweise könnte die Nubia Watch rund um die IFA im September auch nach Europa kommen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Neuer Nubia Watch-Teaser zeigt mehr von der Flex-Uhr
Autor: Alexander Fagot, 25.07.2020 (Update: 25.07.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.