Notebookcheck

Nubia RedMagic 5S: Gaming-Smartphone in überschaubarer Gesellschaft

Kommt mit Schultertasten und aktivem Lüfter: Das Nubia RedMagic 5S
Kommt mit Schultertasten und aktivem Lüfter: Das Nubia RedMagic 5S
Das Thema Gaming am Smartphone rückt bei Smartphoneherstellern nur langsam auf die Tagesordnung. Neben Asus und Xiaomi treibt aber auch Nubia die Entwicklung voran.

Abseits der Nintendo Switch ist das Smartphone die Plattform schlechthin für das Spielen unterwegs. Daher sind auch große Titel, wie PUBG Mobile oder Fortnite auf diesen Geräten verbreitet und erfreuen sich an einer großen Spielerschaft. Da liegt es nah, auf der Welle der fortschreitenden Gamifizierung mitzuschwimmen und zu den zahlreichen Gaming-Maus-, -Tastatur-, -Kopfhörer-, -Monitoren-, -Stühlen-, -Socken- und mehr-Produkten auch passende Smartphones anzubieten.

Asus ist hier mit seiner "Republic of Gamers"-Marke ganz vorne mit dabei und auch Xiaomi hat mit der "Black Shark"-Reihe entsprechende Geräte im Portfolio. Auch für Nubia ist das RedMagic 5S nicht der erste Ausflug in mobile Gaming-Gefilde. Die Hardware des 5G-tauglichen Smartphones erscheint dabei mit einem Qualcomm Snapdragon 865, 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher sehr solide. Äußerlich ist das Telefon ebenfalls modern geraten, wobei dem schlanken Gehäuse kaum anzusehen ist, dass es einen aktiven Lüfter beherbergt.

Auch die beiden Schultertasten fallen im ersten Moment nicht weiter auf. Über die Software des per Hardware-Schalter aktivierbarem Gaming-Mode lassen sich diese aber frei anpassen und simulieren anschließend zuverlässig eine Berührung des Touchscreens in einem definierten Bereich. Das funktioniert in der Praxis sehr gut und auch der Bildschirm macht hierbei eine gute Figur. Letzterer besteht aus einem AMOLED-Panel und bietet eine Bildwiederholrate von 144 Hz.

Die hohe Bildwiederholrate ist allerdings auch der Knackpunkt des Telefons. Natürlich wirkt ein Bild mit 90 Hz flüssiger als mit 60 Hz. Der Unterschied zu 144 Hz ist im Smartphonebereich aber kaum wahrnehmbar. Wobei hier natürlich auch die Empfindlichkeit des Anwenders eine große Rolle spielt. Hinzu kommt, dass aktuelle Spiele meist ohnehin nur 60 Hz darstellen können, wodurch Nutzer von den Möglichkeiten des Panels nicht profitieren. Ein weiterer Aspekt ist die Systemleistung. Im Spiel "Armajet" werden 90 fps unterstützt. Das RedMagic 5S schafft aber nur Werte um die 60 fps. Ein gutes Gaming-Smartphone ist es dennoch.

Mehr Information dazu, bietet unser Testbericht zum Nubia RedMagic 5S.

Quelle(n)

Notebookcheck-Testbericht zum Nubia RedMagic 5S

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Nubia RedMagic 5S: Gaming-Smartphone in überschaubarer Gesellschaft
Autor: Mike Wobker, 29.10.2020 (Update: 27.10.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.