Notebookcheck Logo

Petbook: Im Metaverse gibts offenbar auch ein Facebook für Haustiere

Mark Zuckerbergs Meta, früher Facebook, könnte ein neues soziales Netzwerk namens Petbook planen, wie ein Trademark andeutet (Bild: LetsGoDigital)
Mark Zuckerbergs Meta, früher Facebook, könnte ein neues soziales Netzwerk namens Petbook planen, wie ein Trademark andeutet (Bild: LetsGoDigital)
Es klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber offenbar real, wie Trademark-Datenbanken aus Europa und Mexiko beweisen. Der nun unter dem Namen Meta firmierende Social-Media-Gigant Facebook könnte mit Petbook eine Art Soziales Netzwerk für Haustiere planen oder sogar eine Mixed-Reality-Version davon fürs Metaverse.

Das Metaverse hat offenbar auch viel Platz für Haustiere. Darauf deutet zumindest ein neues geschütztes Warenzeichen für das Wort "Petbook" wie der Screenshot der mexikanischen Behörde IMPI (Instituto Mexicano de la Propiedad Industrial) beweist, auch in der Datenbank des European Union Intellectual Property Network (EUIPN) findet sich der Hinweis auf das neue Trademark Petbook, das sich der nun unter dem Namen "Meta" firmierende Social-Media-Gigant von Mark Zuckerberg hat schützen lassen.

Laut den niederländischen Kollegen von LetsGoDigital, die erstmals auf das potentielle neue "Facebook für Haustiere" aufmerksam wurden, hat Facebook in den letzten Jahren mehrere Startups mit der Bezeichnung "book" im Namen verklagt, nichtsdestrotrotz finden sich aktuell einige Services und Apps im Netz, die petbook heißen aber nicht zu Facebook gehören, eine Domain mit diesem Namen steht aktuell auch gerade zum Verkauf.

Es stellt sich allerdings die Frage, warum es ein eigenes Facebook für Tierfotos geben muss, wenn ebendiese bereits einen hohen Stellenwert in den aktuellen sozialen Netzen wie eben Facebook haben. Und so könnte es auch schlicht sein, dass Meta das Trademark nur deswegen schützen ließ, um es Konkurrenten schwerer zu machen, diesen Namen für ihre eigenen sozialen Medien zu nutzen. Alternativ wäre es natürlich nicht undenkbar, dass in Facebooks kommendem Mixed-Reality-Metaverse auch dreidimensionale Avatare von Haustieren eine Rolle spielen werden und "Petbook" in dieser Form doch noch eine Rolle spielen wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Petbook: Im Metaverse gibts offenbar auch ein Facebook für Haustiere
Autor: Alexander Fagot, 13.12.2021 (Update: 13.12.2021)