Notebookcheck Logo

Neues Kamera-Tragesystem aus Deutschland soll alles besser machen: SPINN CP.02 Base Plate und Strap

Mit dem SPINN CP.02 soll man seine Kamera immer griffbereit nahe am Körper tragen, beispielsweise auch bei einigen sportlichen Aktivitäten.
Mit dem SPINN CP.02 soll man seine Kamera immer griffbereit nahe am Körper tragen, beispielsweise auch bei einigen sportlichen Aktivitäten.
Wieviel Innovation kann es beim Thema Kamera-Tragen noch geben? Viel, wenn man die deutschen Tüftler aus Offenbach in Deutschland fragt. Die haben mit dem SPINN SP.02 nun einen weiter verbesserten Nachfolger des CP.01 vorgestellt und wollen damit einige der üblichen Probleme mit Kamera-Tragegurten vermeiden helfen.

Oft sind es die Kleinigkeiten, die ein Zubehörteil unersetzlich machen, bei Kameragurten und Tragesystemen gibt es aber eine derartige Vielfalt am Markt, dass es vermutlich schwer fällt, den SPINN-Designern zu glauben, wenn sie behaupten, diesbezüglich den Stein der Weisen gefunden zu haben. Sie versprechen auf der Kickstarter Kampagnenseite immerhin nichts anderes als die Neuerfindung von Kamera-Tragesystemen schlechthin.

Dieses CP.02-System ist eine Weiterentwicklung des CP.01, das man auf der Homepage von SPINN Design aka WN Products UG aus Offenbach, weiterhin um knapp 78 Euro bestellen kann. Im Vergleich zu herkömmlichen Gurten und Befestigungsmöglichkeiten wird hier eine flexibel verstellbare Platte an der Unterseite der Kamera angeschraubt, an deren Seitenenden dann der ebenfalls verstellbare Kamera-Strap aus verstärkten Karbonfasern andockt. Mit diesem System verspricht SPINN eine Verlagerung des Schwerpunkts nach unten, was insbesondere einen großen Vorteil haben soll.

Das SPINN CP.02-Kamera-Tragesystem soll die Kamera nahe am Körper und griffbereit halten.
Das SPINN CP.02-Kamera-Tragesystem soll die Kamera nahe am Körper und griffbereit halten.

Nahe am Körper und immer griffbereit

Im Vergleich zu herkömmlichen Camera-Carrying-Straps soll die Kombo aus Base Plate und Strap die Kamera nahe am Körper fixieren, auch bei sportlichen Aktivitäten wie Radfahren, Wandern und Klettern soll die Kamera damit nicht wild hin und her wackeln sondern in Körpernähe ruhen und ruckzuck griffbereit sein, wenn man sie benötigt. Klingt eigentlich recht einfach, scheint aber durchaus ein Problem in der Praxis zu sein, dass SPINN CP.02 lösen will. Sollte man ein Stativ benötigen, ist ein Wechsel dank integrierter Arca-Kompatibilität ebenfalls leicht möglich, verspricht das Startup aus Deutschland.

Apropos Wechsel, mit den auf der Kampagnenseite aufgelisteten Kameras von Canon, Nikon, Sony, Fuji, Leica, Lumix und Pentax soll auch der Zugang zum Akku- und teils SD-Kartenschacht gewährleistet sein, weitere potentiell kompatible DLSRs und Mirrorless-Kameras kann man beim Design-Team anfragen. Unterstützen und damit vorbestellen kann man SPINN CP.02 auf Kickstarter und zwar um aktuell 85 Euro als Early-Bird-Pledge. Plate und Strap kann man auch separat ordern. Als Auslieferungstermin ist Februar 2022 avisiert, wobei man bei Kickstarter-Kampagnen natürlich auch immer mit Verzögerungen und potentiell sogar einem Ausfall des Kapitals rechnen sollte. 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Neues Kamera-Tragesystem aus Deutschland soll alles besser machen: SPINN CP.02 Base Plate und Strap
Autor: Alexander Fagot, 12.12.2021 (Update: 12.12.2021)