Notebookcheck

Porsche Design: Ultra One kann Preis nicht rechtfertigen

Hübsch anzusehen aber schwer zu benutzen: Das Porsche Design Ultra One
Hübsch anzusehen aber schwer zu benutzen: Das Porsche Design Ultra One
Das Konzept teurer Notebooks mit wenig Leistung ist nicht neu, bisher haben Käufer dafür aber meist hochwertige Komponenten und ein besonderes Design erhalten. Letzteres steckt bei Porsche Design zwar im Namen, mit der hochwertigen Hardware nimmt es der Hersteller aber nicht so genau.

Für das Ultra One verlangt Porsche Design einen Preis von fast 2.000 Euro. Die Verarbeitung des Notebooks lässt dabei nichts zu wünschen übrig, Wartungsmöglichkeiten oder ähnliches sind aber nicht vorhanden. Die Leistung bewegt sich auf einem Niveau mit anderen lüfterlosen Notebooks und und spendiert dem Anwender neben einem Intel Core i7-8500Y auch 16 GB Arbeitsspeicher und eine 1 TB große SSD.

Dank der SSD müssen Käufer aber schnell feststellen, dass lüfterlos nicht gleich geräuschlos bedeutet. bei jedem Dateizugriff wird ein unangenehmes "spratzeln" hörbar, welches hochfrequent ist und die Konzentration beim Arbeiten arg stört. Ein Blick in HWiNFO identifiziert einen Massenspeicher des Herstellers FORESEE, der uns bisher nur in absolut billigen China-Tablets untergekommen ist.

Ein weiteres Manko ist der stark spiegelnde Touchscreen des Porsche Design Ultra One. Dieser kann zwar laut unseren Messungen mit einem guten Kontrastverhältnis, sehr gutem Schwarzwert und einer angemessenen Farbraumabdeckung glänzen. Der Blick auf das Display wird aber in wirklich jeder Arbeitsumgebung, außer im Dunkeln, durch Reflexionen und Spiegelungen gestört.

Bei dem Eingangs erwähnten Kaufpreis sollten sich Interessenten daher lieber zweimal überlegen, ob sie für so ein Gerät so viel Geld ausgeben wollen.

Quelle(n)

Notebookcheck-Testbericht zum Porsche Design Ultra One

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Porsche Design: Ultra One kann Preis nicht rechtfertigen
Autor: Mike Wobker, 10.11.2019 (Update:  7.11.2019)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.