Notebookcheck

Porsche Design Ultra One: Neues Ultrabook aus der Edelschmiede

Porsche Design Ultra One: Neues Ultrabook aus der Edelschmiede.
Porsche Design Ultra One: Neues Ultrabook aus der Edelschmiede.
Mit dem neuen Porsche Design Ultra One präsentiert die exklusive Lifestyle-Marke ein schnörkelloses aber multifunktionales Ultrabook mit puristischem Design als Premium-Notebook vor. Das Porsche Design Ultra One beeindruckt mit einer schlanken, klaren Linienführung und rahmenlosem Display.

Nach dem Porsche Design Book One bringt die Edelschmiede ein weiteres schnittiges Ultrabook mit edler Ästhetik als 15,6-Zoll-Laptop in Deutschland auf den Markt. Unter der flachen Haube des edlen Porsche Design Ultra One arbeitet je nach Ausstattungsvariante entweder der sparsame Intel Core i7-8500Y, gepaart mit 16 GB RAM und einer 1-TB-SSD oder alternativ ein Intel Core i5-8200Y in Kombination mit 8 GB Arbeitsspeicher und einer SSD mit 512 GB Speicher.

Das nahezu randlose, 15,6 Zoll große und reflexionsarme Full HD-IPS-Display ergänzt stilsicher das silberfarbene Magnesiumgehäuse des Porsche Design Ultra One. Dank 10-Punkt-Multitouch lässt sich das Porsche-Ultrabook auch intuitiv über den Touchscreen mit den Fingern bedienen. Gorilla Glas mit Anti-Fingerprint-Beschichtung sorgt für den Schutz des Displays.

Zusätzlich steht dem Nutzer des Porsche Design Ultra One Ultrabooks mit dem integrierten "Precision"-Touchpad eine zusätzliche Multi-Gesture-Steuerung für das vorinstallierte Windows 10 Home als Betriebssystem zur Verfügung. Für angenehme Tipparbeit hat Porsche Design dem Ultra One eine Full-Size-Laptop-Tastatur mit 3-fach dimmbarer Beleuchtung spendiert. Abgerundet werden die Eingabegeräte durch einen Fingerprint-Sensor, der im Power-Button des Porsche Design Ultra One integriert ist.

Das edle Porsche Design Ultra One Notebook bietet zudem eine eingebaute Frontkamera, 4 digitale Mikrofone sowie zwei speziell für das Ultra One entwickelte, integrierte Harman Kardon-Lautsprecher. Der Lithium-Polymer-Akku des Ultra One besitzt eine Kapazität von 45,6 Wh und soll das Ultrabook für bis zu 10 Stunden mit Energie versorgen.

Für die Konnektivität hat das Porsche Design Ultra One je zwei USB-Type-C 3.1 und USB-A 3.1 Anschlüsse, einen vollwertigen HDMI-Port, eine 3,5 mm Audio-Buchse und einen Slot für microSD/SDHC/SDXC-Karten mit bis zu 2 TB, Dual-Band-WLAN mit bis zu 867 Mbps und Bluetooth 4.2 an Bord.

Das 13,8 Millimeter dünne und 1,5 kg schwere Porsche Design Ultra One ist ab Mitte September 2019 in Deutschland und in ausgewählten Ländern sowohl in Porsche Design Stores als auch im Fachhandel sowie online erhältlich. Die UVP in Deutschland liegt für die Version mit Intel Core i5-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB SSD bei 1.495 Euro. Das Modell mit Intel Core i7-Prozessor, 16 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD kostet 1.995 Euro.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Porsche Design Ultra One: Neues Ultrabook aus der Edelschmiede
Autor: Ronald Matta, 21.08.2019 (Update: 21.08.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.