Notebookcheck Logo

Redmi Note 11: Die günstigsten Preise für die Xiaomi-Phones bei Amazon, Goboo und Co

Redmi Note 11: Die brandneuen Xiaomi-Phones locken mit günstigen Preisen und attraktiven Bundles.
Redmi Note 11: Die brandneuen Xiaomi-Phones locken mit günstigen Preisen und attraktiven Bundles.
Die brandneuen Redmi Note 11 Smartphones von Xiaomi sind kurz nach dem Launch bereits zu besonders günstigen Preisen erhältlich. Das Redmi Note 11 mit 90 Hz AMOLED gibt es schon zum reduzierten Sparpreis von 159,99 Euro mit Kopfhörern. Das 128-GB-Modell mit gratis Redmi Buds 3 Lite ist sogar zum niedrigen Top-Preis von nur 209,90 Euro erhältlich.

Kaum ist die brandfrische Redmi Note 11 Handyserie in Deutschland vorgestellt, sorgt Xiaomi mit besonders günstigen Preisen zur Einführung der Note-11-Phones schon für die nächsten Schlagzeilen. In unserer Zusammenfassung zum Redmi Note 11 Launch-Event findet ihr alle Bilder, Details, Modelle, Preise und Datenblätter für die Redmi Note 11 Smartphone-Serie von Xiaomi. Zudem haben wir die günstigsten Preise für die Redmi Note 11 Phones zum Marktstart in Deutschland zusammengetragen.

Xiaomi bietet die Redmi Note 11 Handyserie selber zu Einführungspreisen im Winter Sale zum Winterschlussverkauf an. Mit dem Code RMN11 spart ihr euch nochmals 20 Euro beim Kauf der Redmi Note 11 Series. Das Redmi Note 11 4/64 GB bekommt ihr dort zum günstigen Preis von 159,90 Euro und auch noch doppelte Mi Points dazu. Wie wir berichteten, wird das Note 11 über Plattformen wie Goboo zwar um Cents günstiger verkauft, aber warum auf die Lieferung aus dem Ausland warten, wenn Xiaomi und Amazon die brandneuen Xiaomi-Phones blitzschnell zum praktisch gleichen Angebotspreis liefern.

Redmi Note 11: Die brandneuen Xiaomi-Phones locken mit günstigen Preisen und attraktiven Bundles.
Redmi Note 11: Die brandneuen Xiaomi-Phones locken mit günstigen Preisen und attraktiven Bundles.

Das denkt sich offenbar auch Xiaomi und packt deshalb dem Redmi Note 11 für alle Centfuchser zum Angebotspreis von 159,90 auch noch einfache In-Ear-Kopfhörer zum Redmi-Phone dazu. Damit hat Xiaomi über Amazon aktuell definitiv den absolut günstigsten Preis für das Redmi Note 11 mit 4 GB RAM und 64 GB Systemspeicher.

Xiaomi verkauft das Note-11-Handy mit 128 GB Speicher ebenfalls zum Top-Preis. Bei Xiaomi kostet das Redmi Note 11 4/128 GB besonders günstige 209,90 Euro inklusive gratis TWS-In-Ear-Kopfhörer Redmi Buds 3 Lite als kostenloses Geschenk, die einzeln 30 Euro kosten. Wer will, der kann sich auch noch Zubehör mit Rabatt günstig dazu bestellen. Rechnet man die kabellosen Redmi Buds 3 Lite heraus, dann kostet das 128-GB-Modell des Note 11 nur 179,91 Euro. Das ist momentan ein unschlagbarer Preis.

Goboo hat zwar schon einen Teaser am Start, auf dem das Redmi Note 11 mit 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Systemmemory für 229 Euro inklusive kostenlosem Mi Band 6 beworben wird, allerdings scheint der Deal (noch) nicht oder nicht mehr zu funktionieren. Wie auch immer: Rechnen wir den 20-Euro-Coupon und das Mi Band 6 mit 36 Euro heraus, dann würde das Note 11 mit 128 GB aus Spanien statt 229 Euro nur 173 Euro kosten und wäre als Bundle noch günstiger als das Xiaomi-Winterpaket. Allerdings nicht vergessen: Bei Xiaomi bekommt ihr doppelte Mi Points, bei Goboo nichts.

Für das Redmi Note 11S mit 6/64 GB will Xiaomi im Winter Sales 229,90 Euro haben, das und Redmin Note 11S 6/128 GB wird für 259,90 Euro mit Rabatt verkauft. Außerdem reduziert Xiaomi im Rahmen des Winterschluss viele weitere Xiaomi-Produkte und Zubehör zu sehr günstigen Preisen.

Redmi Note 11S: Xiaomi bietet auch die 11S-Smartphones zum Marktstart etwas günstiger an.
Redmi Note 11S: Xiaomi bietet auch die 11S-Smartphones zum Marktstart etwas günstiger an.
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Redmi Note 11: Die günstigsten Preise für die Xiaomi-Phones bei Amazon, Goboo und Co
Autor: Alena Matta, 18.02.2022 (Update: 18.02.2022)