Notebookcheck

Retro-Computer: C64-Mini erscheint am 29. März

Der C64-Mini bietet einen Nachbau des Original-C64-Controllers.
Der C64-Mini bietet einen Nachbau des Original-C64-Controllers.
Am 29. März erhält die Gemeinschaft der Retro-Konsolen einen Neuzugang. Koch-Media veröffentlicht den von Retro Games entwickelten C64-Mini. Das Gerät besitzt ungefähr die Hälfte der Größe des Original-C64 und soll für 80 Euro erhältlich sein.

Wie Koch Media am 31. Januar 2018 in einer Pressemitteilung bekannt gab, erscheint der Retro-Heimcomputer C64-Mini am 29. März 2018. Für einen Kaufpreis von 80 Euro können auf dem Gerät lizenzierte Original-Spiele der 80er-Jahre gespielt werden. Unter den vorinstallierten Games befinden sich u.a. Paradroid, Impossible Mission, Winter Games, Pitstop II World Games, Creatures, Boulder Dash, California Games und Speedball 2 Brutal Deluxe.

Im Lieferumfang des C64-Mini ist ein Nachbau des originalen C64-Controllers enthalten, der über USB angeschlossen wird. Am Gerät selbst befinden sich zwei USB-Ports und ein HDMI-Anschluss. Die Tastatur auf dem Gehäuse ist ohne Funktion und dient nur dem Design. Über einen der USB-Ports kann allerdings eine externe Tastatur angeschlossen werden. Damit soll der C64-Mini als voll funktionsfähiger Heimcomputer verwendet werden können. Über USB-Sticks lassen sich damit z.B. Software-Updates einspielen. Ob auch Programme oder weitere Spiele über einen externen Datenträger eingespielt werden können ist uns noch nicht bekannt.

Eine komplette Übersicht der vorinstallierten Spiele, sowie Bedienungsanleitungen und mehr, sind auf der C64-Mini-Website des Herstellers Retro-Games verfügbar.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Retro-Computer: C64-Mini erscheint am 29. März
Autor: Mike Wobker, 31.01.2018 (Update: 31.01.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.