Notebookcheck

Roccat Khan Pro: Gaming-Headset mit großem Frequenzbereich

Roccat Khan Pro: Gaming-Headset mit großem Frequenzbereich
Roccat Khan Pro: Gaming-Headset mit großem Frequenzbereich
Mit dem Khan Pro stellt Roccat ein leichtes und komfortables Over-Ear-Gaming-Headset vor, das mit Hi-Res-Audio-Zertifizierung wirbt. Roccat nennt für das Khan Pro einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 40 kHz.

Roccat hat auf der ChinaJoy 2017 das neue Gaming-Headset Roccat Khan Pro vorgestellt. Das 230 Gramm schwere Khan Pro verfügt laut Roccat als weltweit erstes Gaming-Headset über das "Hi-Res-Audio"-Zertifikat. Roccat nennt für das Khan Pro Gaming-Headset einen breiten Frequenzbereich von 20 Hz bis 40 kHz. Das Klangbild des Khan Pro soll speziell für Spieler angepasst und optimiert sein.

Das Mikrofon des Khan Pro bietet eine Sprachübertragung im Frequenzbereich von 100 Hz bis 10 kHz. Für die Mute-Funktion des Mics kann der Gamer ganz einfach den Mikrofonarm hochklappen und aktiviert damit dann den Auto-Mute. Zu den weiteren Vorzügen des Khan Pro zählen in Kombination mit bequemen Memoryschaum-Ohrmuscheln ein robustes Design mit Kopfbandverstellung aus Edelstahl. Die Gelenke sind um 95 Grad drehbar.

Als Treiber nutzt das Roccat Khan Pro Gaming-Headset zwei 50-mm-Lautsprechereinheiten, das Audioverbindungskabel mit 3,5-mm-Zwillingsstecker (3-Pin) hat eine Länge von 2,45 Metern. Gemäß Roccat wird das Stereo-Headset zum Daddeln ab Oktober 2017 zu einer UVP von rund 100 Euro in Deutschland erhältlich sein.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Roccat Khan Pro: Gaming-Headset mit großem Frequenzbereich
Autor: Ronald Matta, 28.07.2017 (Update: 28.07.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.