Notebookcheck

Samsung stellt Galaxy Tab A 8.0 (2019) vor

Das Galaxy Tab A bringt auch 2019 nur minimale Ausstattung mit. (Bild: Samsung)
Das Galaxy Tab A bringt auch 2019 nur minimale Ausstattung mit. (Bild: Samsung)
Samsung hat heute die neue Version des 8 Zoll großen Galaxy Tab A vorgestellt. Auch im Jahr 2019 spendiert Samsung dem Tablet nur die notwendigste Ausstattung, moderne Features sucht man bei dem günstigen Gerät vergebens.

Die Spezifikationen des kürzlichen Leaks erweisen sich als korrekt: Das 8 Zoll große Display löst gerade mal 1.280 x 800 Pixel auf. Das Gerät kommt mit etwas knapp bemessenen 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internem Flash-Speicher, der per Micro SD erweitert werden kann. Für die Performance ist ein Qualcomm Snapdragon 429 verantwortlich.

Das Gerät kommt komplett ohne Fingerabdrucksensor oder Gesichtserkennung, dafür gibt es eine 8 MP Kamera auf der Rückseite, eine 2 MP Frontkamera sowie einen 5.100 mAh fassenden Akku. Mit Micro USB und USB 802.11n setzt Samsung auch in Sachen Konnektivität auf etwas ältere Standards. 

Samsung bewirbt das 8 mm dünne, 345 Gramm leichte Gerät vor allem für's Streaming. Dazu erhalten Kunden zwei Monate YouTube Premium sowie drei Monate Spotify Premium kostenlos (nur Neukunden der Services). Neben der Version mit WLAN und Bluetooth wird auch eine LTE-Variante angeboten, wobei das Unternehmen noch keine näheren Informationen zu Preisen und zur Verfügbarkeit bekannt gegeben hat. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Samsung stellt Galaxy Tab A 8.0 (2019) vor
Autor: Hannes Brecher,  5.07.2019 (Update:  5.07.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.