Notebookcheck Logo

Samsungs neue Smart TVs und Monitore kontern LG OLED mit dem HDR10+ Gaming-Standard

Samsungs Smart TVs der nächsten Generation sollen sich besonders gut für Gaming-Enthusiasten eignen. (Bild: Samsung)
Samsungs Smart TVs der nächsten Generation sollen sich besonders gut für Gaming-Enthusiasten eignen. (Bild: Samsung)
Samsung hat angekündigt, dass einige der 4K und 8K Smart TVs und Gaming-Monitore, die voraussichtlich im Rahmen der CES im Januar enthüllt werden, den neuen HDR10+ Gaming-Standard unterstützen werden, der einige Features voraussetzt, von denen Gaming-Enthusiasten besonders profitieren sollen.

Samsung hat schon im Vorfeld der CES angekündigt, dass ausgewählte Smart TVs und Gaming-Monitore der nächsten Generation den neuen HDR10+ Gaming-Standard unterstützen werden. Dadurch sollen die neuen Bildschirme extrem schnelle Reaktionszeiten und fortschrittliches HDR-Gaming ermöglichen.

Laut Samsung wird der neue Standard von QLED-Fernsehern der Q70-Serie und von allen teureren Modellen sowie von sämtlichen neuen Gaming-Monitoren unterstützt. Die Pressemeldung spart nicht mit Superlativen, doch was steckt hinter diesem neuen Standard? Konkret setzt HDR10+ Gaming nur drei Features voraus: Unterstützung für eine variable Bildrate (VRR), eine automatische HDR-Kalibrierung und Low Latency Source Tone Mapping, wodurch die Latenz reduziert werden soll.

Dieser neue Standard soll Samsungs Smart TVs der nächsten Generation wohl vor allem besser gegen LGs aktuelle OLED-Fernseher positionieren, die Dolby Vision HDR-Gaming mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde samt Unterstützung für variable Bildraten bieten. Wie FlatPanelsHD anmerkt könnte Samsungs HDR10+ Gaming-Standard aber daran scheitern, dass er weder von Spielkonsolen noch von Spielen unterstützt wird – die Xbox Series X|S konzentriert sich derzeit auf Dolby Vision, die PlayStation 5 verzichtet nach wie vor auf HDR10+-Support.

Samsung erwähnt aber einen unbekannten Titel von Saber Interactive, der zur CES die Vorzüge von HDR10+ Gaming demonstrieren soll, während Nvidia namentlich als Partner genannt wird – dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass Samsung Cloud-Gaming per GeForce Now unterstützen wird. Nvidia GeForce RTX-Grafikkarten sollen den HDR10+ Gaming-Standard nach einem Treiber-Update unterstützen, das im Laufe des nächsten Jahres veröffentlicht werden soll.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Samsungs neue Smart TVs und Monitore kontern LG OLED mit dem HDR10+ Gaming-Standard
Autor: Hannes Brecher, 23.12.2021 (Update: 23.12.2021)