Notebookcheck

Sharp Aquos R5G vorgestellt: 8K-Video, 12 GB RAM und 5G-Unterstützung

Das Sharp Aquos R5G kann Videos in 8K aufnehmen (Bild: Sharp)
Das Sharp Aquos R5G kann Videos in 8K aufnehmen (Bild: Sharp)
Mit dem Aquos R5G hat Sharp in Japan ein neues Smartphone mit 5G-Unterstützung und einem Quad-Kamera-Setup vorgestellt, bei dem die Hauptkamera Videos sogar in 8k aufnehmen kann.
Cornelius Wolff,

Der japanische Hersteller Sharp hat heute mit dem Aquos R5G sein neues Flaggschiff-Smartphone vorgestellt, das mit seinen Spezifikationen auf den ersten Blick überzeugen kann. So verfügt das Gerät über den aktuellen Snapdragon 865, dem stolze 12 GB RAM und 256 GB interner Speicher zur Seite stehen. Dabei unterstützt das Smartphone mit seinem SoC auch den neuen Mobilfunkstandard 5G.

Das 6,5 Zoll großes Display löst indes mit 3168 x 1440 Pixeln auf, wobei das Panel oben über eine Waterdrop-Notch verfügt, in der sich die 16-MP-Selfiekamera verbirgt. Auf der Rückseite findet sich hingegen ein Quad-Kamera-Setup, bei dem die Haupt- und Telekamera mit 12 MP auflösen. Der Weitwinkelsensor kommt mit einer Auflösung von 48 MP, mit welchem sich Videos auch in 8k aufnehmen lassen. Der vierte Sensor wird für die Berechnung von Tiefeninformationen verbaut.

Der Akku des Aquos R5G ist mit einer Kapazität 3730mAH allerdings etwas knapp bemessen, wenn man sich die stromhungrigen Spezifikationen des Smartphones ansieht. Nichts desto trotz sollte das Gerät einen normalen Tag durchhalten. Als Betriebssystem setzt Sharp auf das aktuelle Android 10. Derzeit ist leider noch unklar, wie teuer das Smartphone sein wird und ob es das Gerät auch nach Europa schafft. Zu Beginn soll das Aquos R5G erst mal in Japan noch im Frühjahr 2020 in den Handel kommen.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Sharp Aquos R5G vorgestellt: 8K-Video, 12 GB RAM und 5G-Unterstützung
Autor: Cornelius Wolff, 18.02.2020 (Update: 18.02.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.