Notebookcheck

Smartphones: Absatzvolumen bei 375 Mio., Oppo und Vivo weiter stark

Smartphones: Absatzvolumen bei 375 Mio., Oppo und Vivo weiter stark
Smartphones: Absatzvolumen bei 375 Mio., Oppo und Vivo weiter stark
Im ersten Quartal 2017 betrug das weltweite Absatzvolumen für Smartphones 375 Millionen Einheiten. Das entspricht einem Wachstum von 11,2 Prozent (YoY). Huawei, Oppo, Vivo und LG legen weiter zu.

Die Analysten von Counterpoint Research haben ihre Ergebnisse für die Entwicklung auf dem Smartphone-Markt für das erste Quartal 2017 (Q1/2017) auf den Tisch gelegt. Demnach wuchs das globale Absatz- und Liefervolumen für Smartphones in Q1/2017 von 337,2 Millionen Geräten im 1. Quartal 2016 auf jetzt 375 Millionen Einheiten. Das Wachstum findet derzeit allerdings nur in wenigen Ländern und Regionen statt, so die Analysten. Dazu zählen beispielsweise Afrika, Indien, der Mittlere Osten, kleinere Regionen in Asien sowie Europa.

Die Top 10 der weltweit größten Smartphone-Hersteller sind für rund 73 Prozent aller weltweit verkauften Smartphones in Q1/2017 verantwortlich, heißt es in der Marktanalyse von Counterpoint weiter. Vor allem das Premiumsegment für Smartphones mit Preisen über 400 Dollar sei deutlich gewachsen und mache 20 Prozent des globalen Smartphone-Marktes aus. Bei den Smartphones im Preisbereich von 100 bis 200 Dollar dominieren Samsungs Galaxy J Series, Huaweis Honor Series und die A-Reihe von Oppo.

Bei den absatzstärksten Smartphone-Marken weltweit bleiben Samsung als Nummer 1 und Apple als Zweitplatzierter mit großem Abstand vor Huawei (Pos. 3) das Spitzenduo in der Top 10. Huawei konnte in Q1/2017 um 22 Prozent, auf ein Absatzvolumen von 34,6 Millionen Smartphones wachsen. Die zum BBK-Konzern gehörenden Labels Oppo und Vivo zeigten erneut ein starkes Wachstum und setzten rund um den Globus 25,5 Mio. respektive 22,7 Millionen Geräte ab.

Auch LG Electronics legte mit plus 10 Prozent und einem Liefervolumen von 14,8 Millionen Smartphones ordentlich zu. Für den ehemaligen Branchenüberflieger Xiaomi gehen die Geschäfte mit Smartphones weiter in den Keller. Minus 9 Prozent und 1,3 Millionen weniger abgesetzte Handys unterstreichen die anhaltende Talfahrt. Dafür schließen die Verfolger mit ZTE (ohne Nubia), Lenovo inklusive Motorola und Alcatel weiter auf.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Smartphones: Absatzvolumen bei 375 Mio., Oppo und Vivo weiter stark
Autor: Ronald Matta, 16.05.2017 (Update: 16.05.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.