Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Smartwatches mit Wear OS bekommen praktische Features für Linkshänder und YouTube-Nutzer

Smartwatches mit Wear OS bekommen bald neue Features. Hier im Bild: die Fossil Gen 6. (Bild: Inge Schwabe)
Smartwatches mit Wear OS bekommen bald neue Features. Hier im Bild: die Fossil Gen 6. (Bild: Inge Schwabe)
Google plant einige Neuerungen für Smartwatches mit Wear OS. Unter anderem setzt man endlich ein Feature um, das sich viele Nutzer bereits seit Jahren gewünscht haben.
Marcus Schwarten,

Bei Smartphones ist es heute üblich, dass sich die dargestellten Inhalte auf dem Display je nach Ausrichtung des Gerätes mitdrehen. Bei Smartwatches ist dies hingegen nicht gang und gäbe, was aber auch nicht so schlimm ist - zumindest bei der "klassischen" Trageweise am linken Handgelenk.

Wer die Uhr lieber am rechten Handgelenk trägt, was z. B. bei vielen Linkshändern so üblich ist, hat hingegen ein Problem. Potentielle Buttons und die Krone sitzen dann ungünstig, um sie mit der linken Hand zu bedienen. Selbige versperrt den Blick aufs Display. Die einfachste Lösung ist, die Smartwatch einfach "falsch herum" zu tragen, sodass die Bedieneinheit wieder in Richtung Hand zeigt. Doch dann sind eben die Inhalte auf dem Display bei einigen Modellen falsch herum, weil nicht alle auf dem Markt erhältlichen Smartwatches die Displaydarstellung drehen können...

Google hat sich diesem Problem nun endlich angenommen und reagiert damit auf einen Wunsch, den viele Nutzer bereits seit etlichen Jahren haben. Kürzlich hat Google den "feature request" als umgesetzt markiert und verspricht eine entsprechende Funktion für kommende Geräte, wie ultra_HR bei Reddit festgestellt hat:

Our development team has implemented the feature you have requested and will be available on future new devices.

Dass diese neue Funktion mit einem zukünftigen Update von Wear OS 3 einhergehen wird, ist also eher unwahrscheinlich. Wünschenswert wäre es allerdings schon und die Hoffnung bleibt, dass sich Google entweder nur ungünstig ausgedrückt hat oder noch umdenkt. Nutzer aktueller Smartwatches wie der Galaxy Watch4 sowie Modellen von Fossil und Moboi bleibt also erst einmal nur der Umweg über externe Apps wie Lefty, die die Displayinhalte auf den Kopf stellen. Neue Smartwatch-Modelle mit Wear OS könnten die Funktion hingegen ab Werk aufweisen.

Eine andere Neuerung ist hingegen wohl deutlich näher. Nachdem Google im vergangenen Jahr YouTube Music zu Wear OS gebracht hat, kündigt sich nun eine neue Kachel mit der zuletzt abgespielten Musik an. Dort wird ein Shortcut zur zuletzt wiedergegeben Playlist oder Album angezeigt, was die Bedienung vereinfachen soll. Wann die neue Funktion verteilt wird, ist derzeit ebenfalls noch nicht bekannt.

Bild: 9to5Google
Bild: 9to5Google

Quelle(n)

9to5Google (1, 2)

Bild: Notebookcheck Fossil Gen 6 Test

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Marcus Schwarten
Marcus Schwarten - Senior Tech Writer - 1885 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2020
Technik begeistert mich seit rund 25 Jahren – vor allem dann, wenn sie das Leben leichter statt komplizierter macht. Besonders am Herzen liegen mir Mobile Devices wie Notebooks, Smartphones, Tablets und Smartwatches sowie der boomende Themenkomplex Smart Home. In diesen Bereichen arbeite ich seit vielen Jahren als Redakteur für Tests und News. Tätig war oder bin ich für verschiedene Webseiten, wie die Smart-Home-Blogs von homee, Nuki und siio sowie diverse Tech-Portale wie Giga und Techradar. Seit Frühling 2020 schreibe ich News und Laptop-Tests für Notebookcheck.
Kontakt: Facebook
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Smartwatches mit Wear OS bekommen praktische Features für Linkshänder und YouTube-Nutzer
Autor: Marcus Schwarten, 12.01.2022 (Update: 12.01.2022)