Notebookcheck

Sony Vaio VPCM11M1E/W

Ausstattung / Datenblatt

Sony Vaio VPCM11M1E/W
Sony Vaio VPCM11M1E/W (Vaio VPC-M Serie)
Hauptspeicher
1024 MB 
, DDR2 SDRAM
Bildschirm
10.1 Zoll 10:6, 1024 x 600 Pixel, Hannstar HSD100IFW1, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel NM10
Massenspeicher
WDC Scorpio Blue WD2500BEVT-22A23, 250 GB 
, 5400 U/Min
Soundkarte
Realtek HD Audio
Anschlüsse
3 USB 2.0, 1 VGA, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Line-Out, Mic, Card Reader: SD/MMC/MS
Netzwerk
10/100 MBit Lan Adapter (10/100MBit), 802.11a/b/g/n (a/b/g/n), Bluetooth 2.1+EDR
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 26.4 x 268 x 182.8
Akku
40 Wh Lithium-Ion, 3600mAh, 11.1V
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Starter 32 Bit
Kamera
Webcam: 0.3MP 640x480 VGA
Sonstiges
24 Monate Garantie
Gewicht
1.331 kg, Netzteil: 148 g
Preis
399 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 70.57% - Befriedigend
Durchschnitt von 7 Bewertungen (aus 6 Tests)
Preis: 80%, Leistung: 59%, Ausstattung: 68%, Bildschirm: 87% Mobilität: 84%, Gehäuse: 84%, Ergonomie: 77%, Emissionen: 87%

Testberichte für das Sony Vaio VPCM11M1E/W

82% Test Sony Vaio VPCM11M1E/W Netbook | Notebookcheck
Dilemma in Weiß. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge geht Sonys 10-Zoller aus unserem Test. Bescheidene Laufzeit und hohe Lautstärke einerseits, aber ein hervorragendes Display andererseits. Kommt Sonys Kleinster aus der Misere heraus?
82% Test Sony Vaio VPCM11M1E/W Netbook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das Sony Vaio VPC-M11M1E/W mit Intel Atom N450 und 250 GB Festplatte präsentiert sich als unausgewogenes Netbook-Konzept. Auf der einen Seite gibt es Bestnoten, auf der anderen deutliche Kritik. Positiv ist das extrem helle 10.1-Zoll Display (316 cd/m²). Damit und mit der matten Oberfläche funktionieren Outdoor-Einsätze bestens. Hinzu kommt ein sehr guter Kontrast von 861:1 und horizontal stabile Blickwinkel.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 02.07.2010
Bewertung: Gesamt: 82% Leistung: 40% Bildschirm: 96% Mobilität: 91% Gehäuse: 86% Ergonomie: 76% Emissionen: 85%
80% Starke Leistung
Quelle: Stiftung Warentest - 8/10 Deutsch
Schlechteste Akkulaufzeiten, besserer Akku für 160 Euro. Helles, mattes Display. Kein ausführliches Handbuch mitgeliefert. Nur ausreichend im täglichen Gebrauch, unter anderem, weil die Lautsprecher nur mäßig klingen. Multitouchpad, Bluetooth, Memory-Stick-Leser.
Vergleich, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.07.2010
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 75% Bildschirm: 84% Mobilität: 83% Ergonomie: 78% Emissionen: 90%
70% Sony Vaio M Netbook
Quelle: Onlinekosten.de Deutsch
Das Vaio M ist ein waschechtes Netbook: günstig und mit Intel Komponenten bestückt. Einen Leistungsschub darf der Käufer verglichen mit der Vorgänger-Hardware aber nicht erwarten - das zeigte schon das MSI Wind U135. Dass Sony beim Vaio W die modernen Einzeltasten verwendet, beim neuen Vaio M aber darauf verzichtet hat, wird am Preis liegen. Im Billig-Segment sucht man die Hardware der Japaner schließlich im Allgemeinen vergeblich. Die empfohlenen 349 Euro entsprechen wohl dem niedrigsten Kaufpreis, den Sony  jemals für ein Notebook angesetzt hat.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 27.03.2010
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 80% Leistung: 80% Ausstattung: 80% Bildschirm: 70% Mobilität: 70% Gehäuse: 80%

Ausländische Testberichte

50% Sony Vaio M Series netbook review
Quelle: It Pro Englisch EN→DE
At an average price of £299 (inc VAT), this netbook is not too shabby. It is aesthetically very pleasing, has great connectivity and a fairly standard, but adequate chip set. However, the lack of battery life, inability to upgrade memory and misty eyed screen were a real dampener and we do believe there is better out there for your hard earned cash at a similar price.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 14.06.2010
Bewertung: Gesamt: 50%
60% Sony Vaio M Series review
Quelle: Computing Englisch EN→DE
Sony's M-Series looks great and has an excellent display and webcam, but it narrowly misses the mark. While it offers good value for money for a premium netbook, other 10.1in models offer just that little bit more at a similar price point. Samsung's NB30, Asus' EEC PC, Toshiba's brilliant NB305 and even MSI's U160 all fare slightly better. Of course, what you won't get if you opt for something else is the pleasure of owning a Sony Vaio.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 07.06.2010
Bewertung: Gesamt: 60%
70% Sony Vaio M Atom 2.0 netbook
Quelle: Reg Hardware Englisch EN→DE
The combination of a specification at the top end of the scale with Bluetooth and 802.11n wireless included, a price on the right side of £300, an attractive design and peripheral features usually found on more grown up laptops should have made the Vaio M strong competition for the slightly more expensive Samsung N220. However, the Vaio M's failings are just too many and too glaring to overlook. As it stands Sony's first attempt at a bog standard netbook is a decent enough effort hampered by a poor keyboard, weak battery and, evidently, no option to upgrade its 1GB Ram.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 20.04.2010
Bewertung: Gesamt: 70%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 3150: Integrierte (shared memory) Grafikkarte welche im Prozessor Intel Atom N4xx integriert ist. Basiert laut Intel auf einen "optimierten" X3100 Kern, ist jedoch nur minimal schneller als der alte GMA 950. Daher für HD Videos und 3D Spiele nicht geeignet. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Atom: Die Intel Atom Serie besteht aus 64-Bit Mikroprozessoren für günstige und stromsparende Notebooks, MIDs oder UMPC. Besonderheit der Architektur, ist das die Befehle nicht wie derzeit üblich (z. B. Intel Core Architekture oder AMD Turion) "out of Order"  sondern  "in  Order"  ausgeführt  werden. Dadurch verliert man zwar einiges an Performance, jedoch spart dies Transistoren und daher Kosten und dadurch auch etwas Strom.
N450: Intel Atom CPU für Netbooks mit integriertem DDR2 Speichercontroller und GMA 3150 Grafik. Die Leistung ist nur etwas besser eine Kombination aus N270 / GMA950, jedoch ist der gesamte Stromverbrauch deutlich besser. Die Leistung ist daher immer nur vergleichbar mit einem alten 1.2 GHz Pentium 3M.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
10.1": Es handelt sich um eine typische Display-Größe für Tablets und kleine Convertibles. Displays mit dieser Größe sind heutzutage eher selten geworden.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.331 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Sony: Die Sony Corporation ist der zweitgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Tokio. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen wurde 1946 unter anderem Namen gegründet und produzierte anfangs Reiskocher. Das Unternehmen brachte das erste Transistorenradio auf den Markt. 1958 wurde die Firma in Sony umbenannt. Sony ist eine Kombination aus dem lateinischen Wort sonus (Klang) und dem englischen Wort sonny (kleiner Junge). Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile. Ab 2014 wurde die Produktion von Vaio Laptops reduziert und letztlich eingestellt. Am Smartphone- und Tablet-Markt ist Sony weiter präsent, allerdings nicht unter den Top 5 Herstellern.
70.57%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Sony Vaio VPCW21M2E/WI
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Sony Vaio VPCM11M1E/B
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150

Geräte anderer Hersteller

Packard Bell dot SE 110UK
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N145-JP01CA
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N230-JA51B
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Asus Eee PC 1001PQ
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Acer Aspire One Happy-2DQgrgr
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
MSI Wind U160-412US
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N145-JP02DE
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
HP Mini 210-2010sw
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Acer Aspire One Happy-2DQUU
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Toshiba NB250-108
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N150-HAV1US
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Acer Aspire One D255-2331
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Acer Aspire One D260-2380
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Wortmann Terra Mobile 1020GO
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Acer Aspire One D255-1203
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Hercules eCAFÉ EC-1010W
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N230-JA01NL
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
MSI Wind U160-299
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
MSI Wind U160-023EU
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N220-JP01NL
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
HP Mini 110-3010sf
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N220 Plus
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N210 Plus
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Acer Aspire One D260-2207
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Samsung N230
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Acer Aspire One D260-2Bs
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Fujitsu LifeBook MH330
Graphics Media Accelerator (GMA) 3150
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Sony > Sony Vaio VPCM11M1E/W
Autor: Stefan Hinum, 14.04.2010 (Update:  9.07.2012)