Notebookcheck

Sony: Xperia Z3 wohl ohne Quad-HD-Display

Im August wird das Xperia Z2 schon wieder von einem Nachfolger abgelöst (Bild: Sony)
Im August wird das Xperia Z2 schon wieder von einem Nachfolger abgelöst (Bild: Sony)
Neben Bildern des Metallrahmens sind erste Infos über das Sony Xperia Z3 aufgetaucht. Angeblich wird das neue Sony-Smartphone beim Quad-HD-Trend nicht mitmachen.

Die ersten Infos über das Sony Xperia Z3 versprechen eine konsequente Evolution im Vergleich zum Vorgänger. Das Smartphone soll wieder mit einem Full-HD-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten aufwarten. Demnach ignoriert Sony den Trend zur QHD-Auflösung bei Smartphones. Dabei handelt es sich um eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten. Das LG G3 gehört zu den ersten Smartphones mit QHD-Display in Europa. Ferner soll ein Snapdragon-805-SoC für die Rechen- und Grafikleistung des Xperia Z3 zuständig sein. Der Quad-Core-Chip ist auf 2,7 GHz getaktet.

Erneut sorgen 3 GB Arbeitsspeicher für flüssiges Multi-Tasking. Die Kamera setzt wieder auf eine Auflösung von 20,7 Megapixeln, wie schon beim Xperia Z1. Es wäre gut möglich, dass Sony die Kameratechnologie weiterentwickelt. Eine hohe Auflösung ist schließlich nicht das einzige oder wichtigste Kriterium für eine gute Bildqualität. Der Metallrahmen des Smartphones soll stabiler und weniger korrosionsanfällig sein. Ebenso soll man ihn weniger leicht zerkratzen können. Umweltfreundlicher ist er angeblich auch noch. Die Quelle der Infos ist der Fotograf, der den angeblichen neuen Metallrahmen geknipst hat. Es handelt sich also um inoffizielle Informationen.

Sony hat sich entschlossen, alle sechs Monate ein neues Flaggschiff-Smartphone auf den Markt zu bringen. Dabei war bislang eine schrittweise Weiterentwicklung zu verzeichnen. Beim Xperia Z2 hat Sony im Vergleich zum Xperia Z1 beispielsweise die Displayqualität verbessert. Der Prozessor ist etwas schneller und es sind 1 GB Arbeitsspeicher mehr an Bord als beim Vorgänger. Das Xperia Z2 überzeugte uns im Test mit einer Wertung von sehr guten 89 Prozent. Am Samsung Galaxy S5 mit 92 Prozent kommt es allerdings nicht vorbei. Was Sony im Vergleich zum Xperia Z2 noch verbessern könnte, sind unter anderem die Lautsprecherqualität und die Zuverlässigkeit des GPS-Moduls. Das an sich gute Display kann auch noch nicht mit den Besten mithalten. Außerdem wäre ein größerer interner Speicher als die üblichen 16 GB nicht zu verachten. Das Galaxy Note 3 und das Lumia 1520 haben es mit 32 GB vorgemacht. Das aktuelle Schnäppchen Padfone 2 (siehe Preisvergleich) gibt es sogar mit 64 GB internem Speicher. Im August soll das Xperia Z3 bereits erscheinen.

Angeblicher Metallrahmen des Xperia Z3 (Bild: GforGames)
Angeblicher Metallrahmen des Xperia Z3 (Bild: GforGames)
Frisch aus der Schmiede? Der angebliche Xperia-Z3-Rahmen (Bild: GforGames)
Frisch aus der Schmiede? Der angebliche Xperia-Z3-Rahmen (Bild: GforGames)

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-05 > Sony: Xperia Z3 wohl ohne Quad-HD-Display
Autor: Andreas Müller, 25.05.2014 (Update: 25.05.2014)