Notebookcheck Logo

Starlink Premium startet mit doppelter Bandbreite zum satten Preis

Starlink Premium setzt auf eine größere, deutlich teurere Satellitenschüssel für eine höhere Bandbreite. (Bild: SpaceX)
Starlink Premium setzt auf eine größere, deutlich teurere Satellitenschüssel für eine höhere Bandbreite. (Bild: SpaceX)
SpaceX bietet bald noch schnelleres Internet per Satellitenschüssel – Kunden, die bereit sind, einen satten Aufpreis zu bezahlen, sollen schon bald eine doppelt so hohe Bandbreite als bisher erhalten. Dazu wird allerdings eine neue Satellitenschüssel erforderlich.

SpaceX hat Starlink Premium angekündigt, eine schnellere Alternative zum bereits erhältlichen Satelliten-Internet des Unternehmens. SpaceX verspricht eine Bandbreite zwischen 150 und 500 Mbit/s, die Spitzengeschwindigkeit ist also exakt doppelt so schnell wie bisher. Die Latenz bleibt bei 20 ms bis 40 ms, die Upload-Geschwindigkeit wird ebenfalls verdoppelt, und zwar auf 20 bis 40 Mbit/s.

Diese Bandbreite über Satelliten zu erhalten ist aber alles andere als günstig, denn dazu ist der Kauf einer größeren Satellitenschüssel erforderlich, die in den USA für 2.500 US-Dollar (ca. 2.200 Euro) angeboten wird, während die monatlichen Kosten auf 500 US-Dollar (ca. 440 Euro) steigen. Zum Vergleich: Das reguläre Starlink-Abonnement wird hierzulande für 99 Euro pro Monat angeboten, die kleinere Satellitenschüssel kostet 499 Euro.

Die Auslieferung von Starlink Premium startet im zweiten Quartal. Laut SpaceX richtet sich dieses neue, deutlich teurere Abonnement vor allem an kleine Unternehmen, Büros, Geschäfte und "Super User". Abgesehen von der höheren Bandbreite soll Starlink Premium auch bei extremen Wetterbedingungen besser funktionieren, während Abonnenten Prioritäts-Support erhalten, der rund um die Uhr erreichbar ist.

SpaceX hat mittlerweile über 2.000 Satelliten in den Orbit gehievt, davon sollen knapp 1.500 tatsächlich aktiv sein. Mehr Satelliten sollten vor allem die Zuverlässigkeit von Starlink verbessern, sodass die beworbene Höchstgeschwindigkeit häufiger erreicht wird. SpaceX plant, mehr als 30.000 Starlink-Satelliten der zweiten Generation in die Umlaufbahn zu bringen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Starlink Premium startet mit doppelter Bandbreite zum satten Preis
Autor: Hannes Brecher,  2.02.2022 (Update:  2.02.2022)