Notebookcheck

Synology: Kritische Lücke gefährdet Netzwerkspeicher

Synology: Kritische Lücke gefährdet Netzwerkspeicher (Symbolbild, Bild: Synology)
Synology: Kritische Lücke gefährdet Netzwerkspeicher (Symbolbild, Bild: Synology)
Benutzer eines Network Attached Storage des Herstellers Synology sollten schnell handeln: Eine kritische Sicherheitslücke erlaubt die Ausführung von Schadcode auf Geräten mit unterschiedlichen Betriebssystemen, darunter auch dem im Endkundenbereich verbreiteten Diskstation Manager.

Die als kritisch eingestufte Sicherheitslücke (CVE-2018-1160) gefährdet Herstellerangaben zufolge Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen, für Endnutzer besonders relevant stellt sich dabei die Betroffenheit der Versionen 5.2, 6.1 und 6.2 des DiskStation Manager dar. Gefährdet sind zudem SkyNAS, SRM 1.2 und VS960HD.

Konkret soll es durch eine Schwachstelle Angreifern nötig sein, beliebigen Code auf entsprechenden Geräten auszuführen - und zwar aus der Ferne. Da zahlreiche Netzwerkspeicher nicht nur ausschließlich an das lokale Netzwerk, sondern auch an das Internet angebunden sein dürften, ergibt sich demnach ein erhebliches Gefährdungspotential.

Synology verweist selbst auf bereitstehende Updates und rät Nutzern zu einem manuellen Update, sollte eine Aktualisierung (noch) nicht automatisch angeboten werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Synology: Kritische Lücke gefährdet Netzwerkspeicher
Autor: Silvio Werner,  2.01.2019 (Update:  2.01.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.