Notebookcheck

Test Asus ZenFone 2 Deluxe ZE551ML Smartphone

Andreas Osthoff, Tanja Hinum, 06.01.2016

Powered by Intel. Die Ausstattungsliste des Asus ZenFone 2 Deluxe gibt einiges her: Intel Quad-Core-Prozessor, 4 GB RAM, 128 GB Speicher, Dual-SIM und PixelMaster-Kamera. Konnte der Hersteller aber auch ein stimmiges Gesamtpaket auf die Beine stellen?

Das ZenFone 2 Deluxe ist das High-End-Smartphone von Asus und möchte den Kunden vor allem mit dem ungewöhnlichen Design begeistern. Aber auch die Ausstattung des 5,5 Zoll großen Smartphones stimmt auf den ersten Blick und mit dem riesigen 128 GB großen Speicher sowie dem Quad-Core-Prozessor von Intel nebst 4 GB RAM bietet es sogar einige richtige Highlights. Weitere interessante Merkmale sind die Dual-SIM-Funktionalität, Speichererweiterung via microSD und eine Kamera, die auch in dunklen Umgebungen gute Bilder machen soll.

Unser Testgerät ist für eine UVP von 499 Euro erhältlich und tritt damit in Konkurrenz mit anderen Flagship-Geräten. Dazu gehören beispielsweise das Motorola Moto X Style, das Huawei Mate S, das LG G4 oder auch das Samsung Galaxy S6.

Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML (Zenfone Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
4096 MB 
, LPDDR3
Bildschirm
5.5 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, kapazitiv, IPS, Corning Gorilla Glass 3, Anti-Fingerprint Technologie, spiegelnd: ja
Massenspeicher
128 GB eMMC Flash, 128 GB 
, 111 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Combo, Card Reader: microSD (bis zu 128 GB), Sensoren: G-Sensor, E-Compass, Näherungssensor, Hall Sensor, Umgebungslichtsensor , USB-OTG, Dual-SIM, UKW-Radio
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0, 2G (850/900/1800 und 1900 MHz), 3G UMTS (850/900/1900/2100 MHz), 4G LTE Cat.4 (700/800/850/900/1700/1800/1900/2100 MHz), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 10.9 x 152.5 x 77.2
Akku
3000 mAh Lithium-Polymer, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 28.5 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 19 h, Standby 2G (laut Hersteller): 315 h, Standby 3G (laut Hersteller): 294 h
Betriebssystem
Android 5.0 Lollipop
Kamera
Primary Camera: 13 MPix (f/2.0, Autofokus)
Secondary Camera: 5 MPix (f/2.0, 85° Weitwinkel)
Sonstiges
Lautsprecher: Mono, Rückseite, Tastatur: virtuell, Netzteil, USB-Kabel, Handbuch, Garantiekarte, ASUS ZenUI, Asus Tools, Omlet Chat, Splendid, Zinio, Up (Jawbone), ZenCircle, 24 Monate Garantie
Gewicht
170 g
Preis
499 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse

Das Gehäuse erinnert uns von der Konstruktion her zunächst an das bereits bekannte ZenFone 2. Anstatt einer glatten Oberfläche für die Rückseite setzt der Hersteller aber auf eine neuartige 3D-Optik bestehend aus 500 polygonalen Flächen. Das sieht in der Tat sehr ansprechend aus, auch wenn der Effekt bei unserem weißen Testgerät (Illusion White) etwas dezenter wirkt. Wer es etwas auffälliger mag, kann sich auch für das blaue (Illusion Blue) oder pinke Modell entscheiden. Trotz dem neuartigen Muster besteht die Rückseite aber lediglich aus recht einfachem Kunststoff, was man auch sofort spürt. Abgesehen von leichten Knarzgeräuschen hinterlässt die Stabilität einen guten Eindruck.

Aufgrund der abgerundeten Rückseite wird die maximale Bauhöhe von 10,9 Millimetern gut kaschiert. An den beiden Seiten reduziert sich die Dicke sogar auf nur 3,9 Millimeter, wodurch das Smartphone auch schmaler wirkt, als es eigentlich ist. An den beiden Seiten gibt es aus diesem Grund keine Bedienelemente. Der Power-Button befindet sich zentral am oberen Rand und die Lautstärkewippe ist auf die Rückseite gewandert. Letztere kann uns bei der Bedienung nicht überzeugen, da sie etwas locker sitzt und ein recht lautes Geräusch beim Klicken erzeugt. Die Rückseite lässt sich abnehmen, was aber etwas Kraft erfordert. Unter der Abdeckung finden wir jedoch nur die beiden SIM-Schächte (jeweils Micro) und den zusätzlichen Schacht für microSD-Karten. Bei der Verwendung von zwei SIM-Karten muss also nicht auf die Speichererweiterung verzichtet werden, aber leider ist der Akku fest eingebaut.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung

Bei dem SoC setzt Asus auf einen Quad-Core-Prozessor von Intel, genauer gesagt den Atom Z3580 mit einem maximalen Takt von 2,33 GHz. Dieser wird von enormen 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt und Daten finden auf dem 128 GB großen internen Speicher Platz. Zusätzlich lässt sich der Speicher via microSD-Karte noch um bis zu 128 GB erweitern. Nach der Installation können kompatible Apps auch auf die microSD-Karte verschoben werden. Auf der Unterseite befindet sich ein Micro-USB-2.0-Anschluss zum Laden und für die Verbindung mit dem PC. USB-OTG wird ebenfalls unterstützt und unser USB-Stick wurde mittels Adapter problemlos erkannt. MHL oder Miracast werden vom Smartphone aber nicht unterstützt, die Übertragung von Inhalten im lokalen Netzwerk ist nur mittels Chromecast möglich. Datenübertragungen zu anderen mobilen Geräten sind neben Bluetooth 4.0 auch über NFC möglich.

Software

Asus liefert das ZenFone 2 Deluxe mit Android 5.0 und der herstellereigenen Oberfläche ZenUI aus. Diese unterscheidet sich funktional kaum vom normalen Android, aber es gibt einige Extrafunktionen. Dazu zählt beispielsweise die Funktion ZenMotion, mit der ein Anruf angenommen werden kann, indem man das Telefon ans Ohr hält. Das Design wurde auch geändert und kann mit verschiedenen Themen individualisiert werden. Bei der Software hat der Hersteller nicht gespart und installiert jede Menge Apps. Darunter sind einige nützliche Tools, aber auch unnötige Bloatware. Auf den folgenden Screenshots haben wir alle vorinstallierten Apps festgehalten. Die Android-Buttons wurden als Sensortasten unterhalb des Displays ausgeführt und nehmen daher keinen Platz vom Display ein. Leider sind sie aber nicht beleuchtet.

Homescreen
Homescreen
Vorinstallierte Apps 1/4
Vorinstallierte Apps 1/4
Vorinstallierte Apps 2/4
Vorinstallierte Apps 2/4
Vorinstallierte Apps 3/4
Vorinstallierte Apps 3/4
Vorinstallierte Apps 4/4
Vorinstallierte Apps 4/4
Stagefright Detector App
Stagefright Detector App

Kommunikation & GPS

GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Gebäude
GPS-Test im Gebäude

Im Gegensatz zu vielen anderen mobilen SoCs beinhaltet der Chip von Intel kein Modem, weshalb der Hersteller ein zusätzliches Modul verbauen muss. Beim ZenFone 2 Deluxe sind es sogar gleich zwei zusätzliche Module für die Dual-SIM-Funktionalität, bei der beide Karten gleichzeitig verwendet werden können. Hinter dem ersten SIM-Schacht verbirgt sich das Modem Intel XMM 6262, welches maximal LTE nach dem Standard Cat. 4 unterstützt (Downstream bis zu 150 Mbit/s, Upstream bis zu 50 Mbit/s). Zudem deckt es viele Mobilfunkfrequenzen ab (siehe Spezifikationen am Anfang des Tests), womit man fast überall auf der Welt zurechtkommen sollte. 

Der zweite SIM-Schacht kann ausschließlich für Telefonate im 2G-Netz verwendet werden. Das Intel-XMM-2230-Modem stellt außerdem Bluetooth 4.0 und das UKW-Radio (in Verbindung mit einem Headset) zur Verfügung. Der Empfang im städtischen Netz der Telekom war dabei unauffällig.

Für die Verbindungen mit einem WLAN-Netz ist ein weiteres Modul zuständig, welches jedoch nicht genauer spezifiziert ist. Es unterstützt die Standards 802.11 a/b/g/n/ac in 2,4- sowie 5-GHz-Netzen. Die Verbindung mit den beiden Routern Asus RT AC56U und Fritz!Box 7490 klappte problemlos und während des Tests kam es zu keinen unerwarteten Abbrüchen oder sonstigen Störungen.

Die Position des Smartphones kann via A-GPS und GLONASS bestimmt werden. Innerhalb des Gebäudes war die Ortung auch in Fensternähe nicht möglich. Im Freien dauerte der Vorgang nur wenige Sekunden, jedoch lag die Genauigkeit bei nur 16 Metern. Hier schneiden die Vergleichsgeräte teilweise besser ab.

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Telefon-App ist sehr einfach aufgebaut und wird vom großen Zahlenfeld dominiert. Zusätzlich erhält man Zugriff auf Favoriten, Kontakte und Gruppen. Des Weiteren kann man VIP-Kontakte erstellen oder auch ein Protokoll von blockierten Kontakten einsehen.

Die Gesprächsqualität war mit beiden SIM-Slots ordentlich. Auf beiden Seiten der Anrufe war die Verständlichkeit sehr gut und es gab nur ab und an minimale Störgeräusche (leises Rauschen). Beim Freisprechen ist die Position des Lautsprechers ein Problem, wenn das Smartphone beispielsweise auf dem Tisch oder vielleicht sogar einem weichen Gegenstand (Decke, Kissen) liegt. In diesem Fall ist die Stimme des Gesprächspartners nur noch sehr dumpf zu hören. 

Kameras & Multimedia

Aufnahme Hauptkamera (Klicken für Original)
Aufnahme Hauptkamera (Klicken für Original)
Aufnahme der Frontkamera (Klicken für Original)
Aufnahme der Frontkamera (Klicken für Original)

Auf der Rückseite des ZenFone 2 Deluxe befindet sich eine 13-MP-Kamera (f/2.0, Autofokus), die Bilder mit maximal 4.096 x 3.072 Pixeln aufnimmt. Die Aufnahmen können qualitativ durchaus überzeugen, denn die Farben sind kräftig und man kann viele Details erkennen. Asus bewirbt zudem die PixelMaster-Technologie, die für bessere Ergebnisse in Low-Light-Situationen sorgen soll. Die Helligkeit ist bei diesen Aufnahmen in der Tat recht gut, jedoch kommt es hier auch zu sichtbarem Rauschen, weswegen viele Details verloren gehen.

Bei der Frontkamera bemerkt man sofort die geringere Auflösung von 5 MP, zudem sind die Ergebnisse recht dunkel. Für Selfies reicht die Qualität aber dennoch aus. Insgesamt bietet das ZenFone 2 Deluxe sehr viele Einstellmöglichkeiten und verschiedene Aufnahmemodi.

Videos können maximal in Full-HD aufgenommen werden, zudem stehen auch Zeitlupen und Zeitraffer zur Verfügung.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Zubehör

Im Lieferumfang des ZenFone 2 Deluxe befindet sich ein modulares 10-Watt-Netzteil (5V, 2A), ein USB-Kabel, ein Headset, ein Handbuch sowie eine Garantiekarte. Zusätzlich bietet Asus auf seiner Webseite optionale Zubehörartikel an. Hier werden vor allem Hobbyfotografen angesprochen, denn neben einem externen professionellen Xenon-Blitz (Zenflash) gibt es auch den sogenannten Lolliflash, einen Dual-LED-Blitz. Seine Form ähnelt dem namensgebenden Lollipop und er kann ganz einfach in dem Kopfhörerausgang befestigt werden. Mit verschiedenen Filtern lassen sich so Selfies verbessern. Des Weiteren gibt es noch spezielle In-Ear-Kopfhörer (Zen Ear, ZenEar S) sowie einen externen Akku (ZenPower).

Garantie

Der Garantiezeitraum beträgt 24 Monate. 

Eingabegeräte & Bedienung

Standardmäßig steht die Asus-Tastatur für Eingaben zur Verfügung. Diese bietet die gängigen Funktionen wie Swype-Eingaben und Wortvorschläge. Zudem lässt sich die Höhe der Tastatur in einem gewissen Bereich einstellen. Der kapazitive Touchscreen bietet gute Gleiteigenschaften und setzt Eingaben präzise und verzögerungsfrei um. Die Bedienung ist zu jeder Zeit flüssig.

Tastatur Querformat
Tastatur Querformat
Tastatur Hochformat (Standardhöhe)
Tastatur Hochformat (Standardhöhe)
Tastatur Hochformat (minimale Höhe)
Tastatur Hochformat (minimale Höhe)
Tastatur Hochformat (maximale Höhe)
Tastatur Hochformat (maximale Höhe)

Display

Asus stattet das ZenFone 2 Deluxe mit einem 5,5 Zoll großen IPS-Display aus. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln, was zu einer Pixeldichte von 400 PPI führt. Individuelle Pixel sind somit nicht sichtbar und auch subjektiv sind sowohl Bilder als auch Texte knackig scharf. Wir ermitteln eine durchschnittliche Helligkeit von knapp 395 cd/m², was vergleichsweise niedrig ist. Die Ausleuchtung ist mit 88 % ebenfalls nicht optimal, zu Beeinträchtigungen kommt es in der Praxis aber nicht. 

IPS-typisch ist der Schwarzwert mit 0,5 cd/m² recht hoch, weshalb auch der Kontrast "nur" bei 850:1 liegt. Im Vergleich schneidet nur das Motorola Moto Style X noch etwas schlechter ab, während das LG G4 und die beiden AMOLED basierten Samsung Galaxy S6 und Huawei Mate S hier einen Vorteil haben. 

399
cd/m²
405
cd/m²
381
cd/m²
395
cd/m²
425
cd/m²
378
cd/m²
381
cd/m²
414
cd/m²
374
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 425 cd/m² Durchschnitt: 394.7 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 425 cd/m²
Kontrast: 850:1 (Schwarzwert: 0.5 cd/m²)
ΔE Color 7.05 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 6.38 | 0.64-98 Ø6.4
Gamma: 1.63
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
Bildschirm
20%
-0%
19%
18%
Helligkeit Bildmitte
425
538
27%
352
-17%
566
33%
335
-21%
Brightness
395
528
34%
350
-11%
536
36%
345
-13%
Brightness Distribution
88
92
5%
87
-1%
90
2%
89
1%
Schwarzwert *
0.5
0.66
-32%
0.47
6%
Kontrast
850
815
-4%
1204
42%
DeltaE Colorchecker *
7.05
2.63
63%
4.95
30%
6.17
12%
2.51
64%
DeltaE Graustufen *
6.38
3.24
49%
6.54
-3%
6.26
2%
2.59
59%
Gamma
1.63 135%
2.17 101%
2.27 97%
2.48 89%
2.43 91%
CCT
6776 96%
6906 94%
6943 94%
8171 80%
6424 101%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
65.48
Color Space (Percent of sRGB)
98.63

* ... kleinere Werte sind besser

Bei den weiteren Messungen mit der professionellen Software CalMAN hinterlässt das ZenFone 2 Deluxe keinen guten Eindruck und landet meist auf dem letzten Platz innerhalb der Vergleichsgruppe. Die durchschnittlichen DeltaE-Abweichungen gegenüber dem sRGB-Referenzfarbraum liegen bei 7,05 für die Farben bzw. 6,38 für die Graustufen. Ideal wären in beiden Fällen Werte unter 3. Auch der Gamma-Wert ist mit 1,63 (ideal: 2,2) zu niedrig. Subjektiv können wir keinen ausgeprägten Blaustich erkennen, Asus stellt aber dennoch einen Blaulichtfilter in den Schnelleinstellungen zur Verfügung, mit dem eine etwas wärmere Farbtemperatur eingestellt werden kann.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN ColorChecker
CalMAN ColorChecker
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Colorspace
CalMAN Colorspace

Im Freien lässt sich das spiegelnde Display des ZenFone 2 Deluxe sehr gut ablesen, so lange man direkte Lichtquellen vermeidet. In hellen Umgebungen sollte man zudem die automatische Helligkeitsregelung aktivieren, um von der höchst möglichen Bildschirmhelligkeit zu profitieren. Die Blickwinkelstabilität des IPS-Displays ist gut, nur aus extremen Winkeln lässt der Kontrast sichtbar nach und es legt sich ein minimaler Grauschleier über das Bild.

In der Sonne
In der Sonne
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

Asus bietet zwei Versionen des ZenFone 2 Deluxe an, wobei im deutschsprachigen Raum aktuell nur die stärkere Version verfügbar ist. Die beiden Modelle unterscheiden sich im Hinblick auf den Prozessor und die Speicherkapazität. Während der Vierkernprozessor (Z3580) unseres Testgerätes mit maximal 2,33 GHz taktet, erreicht die kleinere Version mit dem Z3560 maximal 1,8 GHz. Zudem reduziert sich die Speicherkapazität des kleineren Modells auf 64 GB. 

Insgesamt liegt die Leistung unseres Testgerätes auf einem ordentlichen Niveau. Vor allem dank den 4 GB Arbeitsspeicher stellt auch intensives Multitasking keine große Herausforderung dar. In den Benchmarks wird der Atom-Prozessor (64 Bit) unseres Modells in der Regel knapp von dem Snapdragon 808 im LG G4 und Motorola Moto X Style überholt, während der Exynos 7420 des Galaxy S6 normalerweise außer Reichweite liegt. In den Grafikbenchmarks schneidet die PowerVR G6430 besser ab und wechselt sich an der Spitze mit dem Galaxy S6 ab. Die anderen Vergleichsgeräte können teilweise deutlich überholt werden.

Der 128 GB große interne Speicher gehört nicht zu den schnellsten Flash-Modulen. Bereits in den sequentiellen Tests (Lesen 144 MB/s, Schreiben 89 MB/s) erreichen die meisten Konkurrenten deutlich höhere Werte. In den Random Tests (Lesen 20,6 MB/s, Schreiben 8,48 MB/s) reicht es dann nur noch für den letzten Platz. Es kann daher beim kopieren von größeren Dateien etwas länger dauern, mit Einschränkungen ist aber nicht zu rechnen.     

Subjektiv war die Leistung ausreichend hoch, um jederzeit eine flüssige Bedienung zu gewährleisten. Auch das Surfen im Internet konnte ohne Ruckler überzeugen.

AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
48592 Points ∼60%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
52279 Points ∼65% +8%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
47732 Points ∼59% -2%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
49941 Points ∼62% +3%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
60804 Points ∼75% +25%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
2898 Points ∼9%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
2952 Points ∼9% +2%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
5073 Points ∼16% +75%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
915 Points ∼19%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1022 Points ∼21% +12%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1146 Points ∼24% +25%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
3567 Points ∼9%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
3970 Points ∼11%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
3556 Points ∼9%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1276 Points ∼26%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
941 Points ∼19%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1107 Points ∼23%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1345 Points ∼32%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
1051 Points ∼25%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1216 Points ∼29%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1320 Points ∼31%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
440 Points ∼8%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
259 Points ∼5%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
440 Points ∼8%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1152 Points ∼21%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
517 Points ∼11%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
311 Points ∼7%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
513 Points ∼11%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1186 Points ∼25%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1339 Points ∼32%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
1052 Points ∼25%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1115 Points ∼26%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1553 Points ∼37%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1419 Points ∼17%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
315 Points ∼4%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1399 Points ∼17%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1492 Points ∼18%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1400 Points ∼22%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
373 Points ∼6%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1324 Points ∼21%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1505 Points ∼23%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
21115 Points ∼24%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
12767 Points ∼15% -40%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
11671 Points ∼14% -45%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
11178 Points ∼13% -47%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
18649 Points ∼22% -12%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
20006 Points ∼4%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
23321 Points ∼4% +17%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
8931 Points ∼2% -55%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
23390 Points ∼4% +17%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
23193 Points ∼4% +16%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
20242 Points ∼9%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
19702 Points ∼8% -3%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
9423 Points ∼4% -53%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
18821 Points ∼8% -7%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
22002 Points ∼9% +9%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
10266 Points ∼12%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
5319 Points ∼1%
1920x1080 Ice Storm Extreme Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
5957 Points ∼3%
1280x720 Ice Storm Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
10357 Points ∼7%
1280x720 Ice Storm Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
9891 Points ∼1%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
9991 Points ∼1%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
13 fps ∼0%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
15 fps ∼0% +15%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
5.8 fps ∼0% -55%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
15 fps ∼0% +15%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
22 fps ∼0% +69%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
12 fps ∼0%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
9.3 fps ∼0% -22%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
6.3 fps ∼0% -47%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
9.5 fps ∼0% -21%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
16 fps ∼0% +33%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
4378 points ∼95%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
3873 points ∼84% -12%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
4293 points ∼93% -2%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
4118 points ∼90% -6%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
3856 points ∼20%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
8815 points ∼47% +129%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
5932 points ∼32% +54%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
8940 points ∼47% +132%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
896 Points ∼44%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
974 Points ∼48% +9%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
834 Points ∼41% -7%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
881 Points ∼43% -2%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
1411 Points ∼5%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1918 Points ∼7% +36%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
962 Points ∼3% -32%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1995 Points ∼7% +41%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
1035 Points ∼16%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1776 Points ∼28% +72%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
1304 Points ∼21% +26%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1558 Points ∼25% +51%
System (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
1968 Points ∼12%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
2783 Points ∼17% +41%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
2129 Points ∼13% +8%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
2368 Points ∼14% +20%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
1267 Points ∼15%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1743 Points ∼21% +38%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
1222 Points ∼14% -4%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1596 Points ∼19% +26%
Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
415.435 MFLOPS ∼14%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
589.744 MFLOPS ∼20% +42%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
282.524 MFLOPS ∼10% -32%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
506.507 MFLOPS ∼17% +22%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
171.438 MFLOPS ∼17%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
415.017 MFLOPS ∼41% +142%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
129.572 MFLOPS ∼13% -24%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
361.351 MFLOPS ∼35% +111%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
30 fps ∼0%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
34 fps ∼0% +13%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
10 fps ∼0% -67%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
33.7 fps ∼0% +12%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
46 fps ∼0% +53%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
30 fps ∼1%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
24 fps ∼1% -20%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
11 fps ∼0% -63%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
24.9 fps ∼1% -17%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
30 fps ∼1% 0%
AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
8.48 MB/s ∼3%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
31.1 MB/s ∼12% +267%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
17.74 MB/s ∼7% +109%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
15 MB/s ∼6% +77%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
19.9 MB/s ∼8% +135%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
20.68 MB/s ∼12%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
26.97 MB/s ∼16% +30%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
27.25 MB/s ∼16% +32%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
31.5 MB/s ∼18% +52%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
80 MB/s ∼46% +287%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
89.99 MB/s ∼36%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
46.15 MB/s ∼18% -49%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
103.44 MB/s ∼41% +15%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
153 MB/s ∼60% +70%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
138.9 MB/s ∼55% +54%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
144.47 MB/s ∼16%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
246.89 MB/s ∼27% +71%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
143.96 MB/s ∼16% 0%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
251 MB/s ∼28% +74%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
319 MB/s ∼35% +121%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
930.6 ms * ∼10%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
773.6 ms * ∼8% +17%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
1041.8 ms * ∼11% -12%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
719 ms * ∼8% +23%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
546 ms * ∼6% +41%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
6379 Points ∼13%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
8065 Points ∼16% +26%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
4106 Points ∼8% -36%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
7832 (min: 6791) Points ∼16% +23%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
8518 Points ∼17% +34%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
6002.2 ms * ∼10%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
7325 ms * ∼12% -22%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
11028.7 ms * ∼19% -84%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
4770.8 ms * ∼8% +21%
JetStream 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
36.274 Points ∼11%
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
45 Points ∼13% +24%
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
25.412 Points ∼8% -30%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
43.118 Points ∼13% +19%
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
49.193 Points ∼15% +36%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele

Dank der guten Grafikleistung der PowerVR G6430 kommt das ZenFone 2 Deluxe auch gut mit Spielen zurecht. Selbst das anspruchsvolle Asphalt 8: Airborne lässt sich mit hohen Details vernünftig spielen, auch wenn es erst mit mittleren Details richtig butterweich läuft. Simplere Titel wie Angry Birds 2 sind daher natürlich auch kein Problem. Die Sensoren funktionierten gut, allerdings lässt sich der Lautsprecher auf der Rückseite recht schnell mit den Händen verdecken.

Angry Birds 2
Angry Birds 2
Asphalt 8: Airborne
Asphalt 8: Airborne

Emissionen

Temperatur

Insgesamt ist die Temperaturentwicklung des ZenFone 2 Deluxe unkritisch. Zwar gibt es bereits im Leerlauf einzelne Stellen, die sich bis auf 33 °C erwärmen, aber der Durchschnitt liegt bei angenehmen 31 °C. Unter Last beschränkt sich die Erwärmung hauptsächlich auf den oberen Teil des Gerätes, wo wir beim Stresstest bis zu 39 °C messen können. Unangenehm ist das aber nicht und in der Praxis sind die Temperaturen auch nur selten so hoch.

Max. Last
 37.7 °C33.2 °C33.8 °C 
 37.9 °C35.9 °C35.2 °C 
 37 °C34.9 °C33.8 °C 
Maximal: 37.9 °C
Durchschnitt: 35.5 °C
32.2 °C34.3 °C39.3 °C
31 °C32.3 °C37.4 °C
32.3 °C34 °C38.1 °C
Maximal: 39.3 °C
Durchschnitt: 34.5 °C
Netzteil (max.)  33.3 °C | Raumtemperatur 21 °C | Voltcraft IR-350
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.9 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.6 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich ein Lautsprecher, der seine Sache ganz gut macht. Die maximale Lautstärke ist ausreichend hoch und auch bei höheren Pegeln kann man sich die Wiedergabe noch gut anhören. Bass ist erwartungsgemäß nicht vorhanden, aber der Klang ist recht ausgewogen. Zusätzlich steht der Asus AudioWizard mit verschiedenen Profilen zur Verfügung. Für ein besseres Ergebnis können Kopfhörer oder externe Boxen via Klinkenstecker bzw. Bluetooth angeschlossen werden.

Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Der Stromverbrauch des Smartphones liegt leicht über den Vergleichsgeräten. Das liegt möglicherweise an den zwei zusätzlichen Modems, die bei den anderen Modellen bereits im SoC integriert sind, extrem groß sind die Unterschiede aber nicht. Das Netzteil bietet eine Ausgangsleistung von 10 Watt und hat keine Probleme mit dem maximalen Verbrauch des ZenFone 2 Deluxe. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 1.1 / 2.2 / 2.4 Watt
Last midlight 4.2 / 7.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
Stromverbrauch
11%
24%
-5%
35%
Idle min *
1.1
0.7
36%
0.6
45%
1.1
-0%
0.4
64%
Idle avg *
2.2
2.2
-0%
1.2
45%
1.5
32%
0.6
73%
Idle max *
2.4
2.3
4%
1.6
33%
1.9
21%
1.2
50%
Last avg *
4.2
3.9
7%
4.1
2%
6.6
-57%
5
-19%
Last max *
7.2
6.8
6%
7.4
-3%
8.8
-22%
6.8
6%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Mit dem integrierten 3.000-mAh-Akku (Lithium-Polymer) erreicht das Testgerät eine Laufzeit von 7 Stunden in unserem WLAN-Test. Dabei simulieren wir das Surfen im Internet bei einer angepassten Helligkeit von 150 cd/m². Mit diesem Ergebnis liegt unser Proband im Mittelfeld, denn das Huawei S Mate und das Galaxy S6 halten spürbar länger durch, während sowohl das LG G4 als auch das Motorola Moto X Style schon früher wieder an die Steckdose müssen.

Um die Laufzeit noch weiter zu verlängern, bietet das ZenFone 2 Deluxe verschiedene Energiesparmodi, inklusive dem normalen Energiesparmodus und einem Supersparmodus. Zudem kann man die Einstellungen auch manuell anpassen. Das Smartphone unterstützt QuickCharge und für unser Testmodell mit dem stärkeren Atom-Prozessor (Z3580) ist auch ein spezielles 18-Watt-Netzteil (BoostMaster) erhältlich. 

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
7h 00min
Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML
PowerVR G6430, Z3580, 128 GB eMMC Flash
Motorola Moto X Style
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Huawei Mate S
Mali-T628 MP4, Kirin 935, 32 GB eMMC Flash
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
Akkulaufzeit
-5%
37%
-22%
13%
WLAN
420
400
-5%
575
37%
326
-22%
475
13%
WLAN (alt)
575

Pro

+ interessantes Design
+ Dual-SIM + Speichererweiterung via microSD
+ 4 GB RAM und 128 GB Speicher
+ ordentliche Leistung

Contra

- vergleichsweise hohe Farbabweichungen
- Akku fest verbaut, obwohl Rückseite abgenommen werden kann
- Lautstärkewippe auf der Rückseite wackelt
- Rückseite aus einfachem Kunststoff
- Android-Tasten nicht beleuchtet

Fazit

Im Test: Asus ZenFone 2 Deluxe. Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus.
Im Test: Asus ZenFone 2 Deluxe. Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus.

Am Anfang dieses Tests haben wir die Frage gestellt, ob es sich bei dem Asus ZenFone 2 Deluxe um ein stimmiges Gesamtpaket handelt. Das können wir mit ja beantworten, denn richtige Schwachpunkte gibt es nicht. Aber sehen wir uns zunächst die positiven Aspekte an. Das ZenFone 2 Deluxe trumpft vor allem mit der großzügigen Speicherausstattung auf. 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicher sollten auch in den nächsten Jahren ausreichen. Ein weiteres Highlight ist die Dual-SIM-Unterstützung bei gleichzeitiger Speichererweiterung via microSD-Karte.

Für die negativen Aspekte müssen wir schon etwas genauer hinsehen. Die Rückseite ist zwar schön gestaltet, besteht aber nur aus einfachem Kunststoff. Die Lautstärkewippe ist bei unserem Gerät nicht sauber eingefasst und wackelt herum. Der Akku ist fest eingebaut, obwohl man die Rückseite abnehmen kann. Zudem könnte das Display etwas genauere Farben bieten, was für die meisten Nutzer im Alltag aber kein Problem darstellt.

Richtig gravierend ist jedoch keiner dieser Punkte. Das größte Problem sind wohl die in vielen Bereichen durchschnittlichen Leistungen, denn bis auf die Speicherkapazität kann sich das Testgerät nicht von den Konkurrenten abheben. Wem das Design jedoch gefällt, kann sich mit ruhigem Gewissen für das ZenFone 2 Deluxe entscheiden.

Mit dem ZenFone 2 Deluxe bietet Asus ein gutes Smartphone, welches zwar nur wenige Highlights bietet, aber sich auch in keinem Bereich einen wirklicher Schnitzer erlaubt.

Asus Zenfone 2 Deluxe ZE551ML - 04.01.2016 v4(old)
Andreas Osthoff

Gehäuse
82%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
92%
Konnektivität
46 / 60 → 77%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
90%
Display
83%
Leistung Spiele
66 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
52 / 70 → 74%
Temperatur
88%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 91 → 65%
Kamera
67%
Durchschnitt
76%
84%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Asus ZenFone 2 Deluxe ZE551ML Smartphone
Autor: Andreas Osthoff,  6.01.2016 (Update: 15.05.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.