Notebookcheck

Test Panasonic Lumix DMC-CM1 Smartcam

Daniel Schmidt, Tanja Hinum, 01.04.2015

Online-Premium-Knipse. Das Panasonic Lumix DMC-CM1 ist eigentlich eher eine Kamera mit Smartphone-Integration, denn auch rein äußerlich bietet das Gerät den klassischen Look einer Kompaktkamera. Mit einem Full-HD-Screen, LTE und einem Snapdragon 801 bietet es aber auch reichlich mobile Power.

Die Kamera des Panasonic Lumix DMC-CM1 fällt nicht nur optisch direkt ins Auge, sondern auch auf dem Datenblatt hat sie einiges zu bieten. Mit einem 1 Zoll großen Sensor offeriert das Smartphone den größten Bildsensor in einem mobilen Endgerät. Aber auch die übrige Ausstattung kann sich sehen lassen. Der Snapdragon 801 wird von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Schnelles LTE und ein 4,7 Zoll großes HD-Display runden das Paket ab. Der Preis ist vom Hersteller mit 899 Euro recht üppig angesetzt.

Panasonic Lumix DMC-CM1
Grafikkarte
Qualcomm Adreno 330, Kerntakt: 578 MHz
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
4.7 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, kapazitiver Touchscreen, 10 Multitouchpunkte, IPS
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 10.5 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierte Kopfhörer- und Mikrofonklinke, Card Reader: MicroSD bis 128 GB (SD, SDHC, SDXC), Sensoren: Beschleunigungs-, Umgebungslicht-, Annährungs- und G-Sensor, Digitialer Kompass, Barometer, NFC, GPS, Glonass
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1800 und 1900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1700 und 2100 MHz), LTE (800, 850, 900, 1700, 1800, 2100 und 2600 MHz), Kopf-SAR: 0.233 W/kg, Körper-SAR: 0.302 W/kg
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 21.1 x 135.4 x 68
Akku
10 Wh Lithium-Ion, 3.8 V, 2600 mAh, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 11 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 12 h, Standby 2G (laut Hersteller): 560 h, Standby 3G (laut Hersteller): 630 h
Betriebssystem
Android 4.4 KitKat
Kamera
Webcam: 0.9 MP, Hauptkamera: 20 MP (F 2.8-11, 1 Zoll, 28 mm)
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher, Tastatur: virtuell, Netzteil, Kurzanleitung, Lumix 4k Pre-Burst, Lumix 4k Photo, Photo Search, Timelapse, 24 Monate Garantie
Gewicht
203 g, Netzteil: 131 g
Preis
899 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das Panasonic Lumix DMC-CM1 ist ein kleiner Backstein. Mit einer Bauhöhe von 21,1 Millimetern ist es doppelt so dick wie das Nokia Lumia 1020, welches ebenfalls über eine ausladende Kamera verfügt. Mit 203 Gramm ist es zudem vergleichsweise schwer.

Aufgrund seiner Masse ist das Smartphone jedoch verwindungssteif und knarzt nur ein wenig bei entsprechenden Versuchen. Gegen Druck zeigt sich das Testgerät ebenfalls unempfindlich, allenfalls starker Druck auf das Display selbst führt zu einer Wellenbildung.

Der Energiespeicher des Lumix DMC-CM1 ist fest verbaut. Auch wenn Anschlüsse und Slots hinter dicken Abdeckungen verborgen sind, ist es dennoch nicht IP-zertifiziert.

135.4 mm 68 mm 21.1 mm 203 g137 mm 71 mm 9.8 mm 170 g138.1 mm 67 mm 6.9 mm 129 g130.4 mm 71.4 mm 10.4 mm 158 g127.3 mm 64.9 mm 8.64 mm 129 g

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Der Micro-USB-2.0-Port des Panasonic Lumix DMC-CM1 dient lediglich zum Laden des Smartphones und dem Datenaustausch mit einem Computer. Er unterstützt weder MHL noch OTG, sodass die Schnittstelle weder zur Bildausgabe noch zum Anschluss externer Peripherie genutzt werden kann.

Drahtlos kann die Smart-Cam Medien via DLNA und Miracast wiedergeben. Der MicroSD-Kartenslot unterstützt Speicherkarten bis zu einer Größe von 128 GB.

Software

Als Betriebssystem setzt der Hersteller im Panasonic Lumix DMC-CM1 auf Googles Android 4.4.4. Die Oberfläche ist grafisch nur minimal angepasst. Neben einer eigenen Zeitraffer-App gibt es auch mehrere Anwendungen zur Steuerung der Kamera. Ein Update auf Android 5.0 Lollipop soll im Mai 2015 erfolgen.

GPS Test: im Freien
GPS Test: im Freien
GPS Test: im Gebäude
GPS Test: im Gebäude

Kommunikation & GPS 

Mobil gelangt das Panasonic Lumix DMC-CM1 mittels HSPA+ (max. 42 MBit/s) oder LTE Cat. 4 (max. 150 MBit/s) ins Internet. Die Frequenzabdeckung ist breit gefächert und sollte stets einen guten Empfang ermöglichen.

Das WLAN-Modul unterstützt die IEEE-802.11-Standards a/b/g/n/ac und funkt damit in den Frequenzbereichen mit 2,4 und 5,0 GHz. Die Reichweite ist durchschnittlich und sollte für den normalen Hausgebrauch ausreichen.

Zur Positionsbestimmung nutzt das Lumix sowohl das GPS- als auch das Glonass-Netzwerk. Obwohl in Gebäuden reichlich Satelliten zur Verfügung stehen, dauert die Lokalisierung sehr lange und ist dann auch nicht sehr genau. Im Freien klappt es deutlich schneller und exakter.

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Sprachqualität des Panasonic Lumix DMC-CM1 ist recht ordentlich, aber hier muss man zu anderen Smartphones dieser Preisklasse hörbare Abstriche in Kauf nehmen. Zwar ist der Gesprächspartner gut verständlich, aber nie richtig klar. Auch die Stimme des Smartcam-Nutzers klingt leicht verzerrt.

Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten
Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten
Auch die Zeitrafferaufnahmen lassen sich konfigurieren.
Auch die Zeitrafferaufnahmen lassen sich konfigurieren.

Kameras

Die Frontkamera löst mit bis zu 2 MP auf und macht recht ordentliche Bilder. Bei schwachem Licht holt sie immer noch überraschend viel aus dem vorhandenen Restlicht heraus. Es kommt dann jedoch auch zu kleineren Artefaktbildungen und einem sichtbaren Rauschen.

Prunkstück der Smartcam ist die Hauptkamera, welche mit 20 MP ausgestattet ist. Sie besitzt einen 1 Zoll großen MOS Sensor und eine Brennweite von 28 mm. Die Blende lässt sich von f/2.8 bis f/11 frei wählen oder die Automatik greift darauf zurück. Die Lichtempfindlichkeit reicht bis zu ISO 25.600. Die Einstellungen für die Lumix sind enorm vielfältig, aber die Menüs sind etwas verschachtelt angelegt, sodass nur die wenigsten Funktionen schnell und unkompliziert erreicht werden können. Dafür sind sie umso vielfältiger und bieten alle Features einer erstklassigen Kompaktkamera. Die Blendenzahl lässt sich genauso manuell anpassen, wie die Verschlusszeiten oder das gewählte Motivprogramm. Der Objektivring dient dabei als Bedienelement um innerhalb des gewählten Modus schnell umschalten zu können. Außerdem verfügt die Lumix DMC-CM1 über eine Panorama-Funktion, eine Wasserwaage, ein Histogramm, eine Halbautomatik und vieles mehr. Für Foto-Enthusiasten wird der angebotene RAW-Modus interessant sein, welcher eine möglichst verlustfreie Bearbeitung des Bildmaterials verspricht.

Die Aufnahmen sind im Bildzentrum enorm scharf, zum Rand hin fällt die Schärfe jedoch etwas ab. Dennoch ist die gebotene Bildqualität für ein Smartphone recht erstaunlich und kann auch in puncto Farbtreue überzeugen. Durch die hohe Lichtempfindlichkeit gelingen selbst bei schwachen Lichtverhältnissen noch gute Aufnahmen, auch wenn die Kamera hier deutlich schneller zu den Rändern an Schärfe verliert. Das kann das Lumia 1020 wesentlich besser. Auch die Zuhilfenahme des Blitzes ist hier nicht unbedingt ratsam, da dieser die Farben stark verfälscht.

Neben einem digitalen 4-fach Zoom kann das Lumix DMC-CM1 auch mit einem optischen Zoom (2-fach) punkten. Die optische Variante kann durchaus nützlich sein, bei Verwendung des Digital-Zooms hingegen wirken die Aufnahmen nicht richtig scharf.

Ohne Zoom
Ohne Zoom
Optischer Zoom (2-fach)
Optischer Zoom (2-fach)
Digitaler Zoom (4-fach)
Digitaler Zoom (4-fach)

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Warnung für Überhitzung
Warnung für Überhitzung

Etwas befremdlich fanden wir die Hitzewarnung des CM1, wenn wir die Kamera-App zum ersten Mal starteten. Darin warnt der Hersteller vor einer Überhitzung der Kamera, was zu einer Beendigung der App führt und man sich gedulden muss, bis die Optik abgekühlt ist, um sie wieder nutzen zu können. Im Test selber hatten wir keinerlei Probleme damit, aber im Sommer kann dies schon ganz anders aussehen.

Dies wird sicherlich vor allem auf Video-Aufnahmen in Ultra HD zutreffen, welche das Smartphone ebenfalls beherrscht. Da diese aber nicht sonderlich gut sind, wird dies in der Praxis eher selten zu Problemen führen. Die hochauflösenden Videos werden nämlich nur mit 15 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet, was keine flüssige Wiedergabe zulässt. Ansonsten ist die gebotene Video-Qualität in Ordnung.

Zubehör und Garantie

Das mitgelieferte Zubehör des Lumix DMC-CM1 umfasst lediglich ein vergleichsweise gigantisches Netzteil. Auf sein Produkt gewährt der Hersteller 24 Monate Garantie.

Eingabegeräte & Bedienung

Der kapazitive Touchscreen des Panasonic Lumix DMC-CM1 reagiert sehr gut und flott auf Eingaben. Die Gleiteigenschaften der Oberfläche sind ebenfalls gut und geben keinerlei Anlass zur Kritik.

Die virtuelle Tastatur nutzt das Standard-Layout des installierten Android Stocks. Dieses ist sehr übersichtlich gehalten und bietet eine zusätzliche Spalte mit Wortvorschlägen. Wer möchte, kann auch andere Layouts installieren.

Praktisch ist, dass das Lumix nicht nur über einen dedizierten Kamera-Button verfügt, sondern auch einen kleinen Schiebe-Hebel besitzt, um direkt die Kamera-App zu starten. Einmal mehr wird hier deutlich, dass der Fokus klar auf der Fotografie liegt.

Hochformat
Hochformat
Querformat
Querformat

Display

Wie wir testen - Display

Das Display des Panasonic Lumix DMC-CM1 ist 4,7 Zoll groß und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten (Full HD) auf. Das entspricht einem Seitenverhältnis von 16:9 und einer Pixeldichte von rund 469 PPI, was für eine gestochen scharfe Darstellung des Inhaltes sorgt.

Die Helligkeit ist mit maximal 349 cd/m² nicht sonderlich hoch, sollte für die meisten Szenarien aber ausreichen. Die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung ist ordentlich, aber nicht überragend.

310
cd/m²
332
cd/m²
341
cd/m²
311
cd/m²
337
cd/m²
349
cd/m²
304
cd/m²
328
cd/m²
340
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 349 cd/m² Durchschnitt: 328 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 337 cd/m²
Kontrast: 864:1 (Schwarzwert: 0.39 cd/m²)
ΔE Color 5.49 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 7.84 | 0.64-98 Ø6.2
63% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.24
Panasonic Lumix DMC-CM1
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB eMMC Flash
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Apple iPhone 6
PowerVR GX6450, A8, 128 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 1020
Adreno 225, S4 Plus MSM8960, 32 GB SSD
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Bildschirm
10%
18%
475%
-27%
-16%
Helligkeit Bildmitte
337
513
52%
520
54%
283
-16%
275
-18%
417
24%
Brightness
328
500
52%
511
56%
288
-12%
278
-15%
395
20%
Brightness Distribution
87
94
8%
88
1%
88
1%
89
2%
89
2%
Schwarzwert *
0.39
0.41
-5%
0.61
-56%
0.01
97%
0.96
-146%
Kontrast
864
1251
45%
852
-1%
28300
3175%
434
-50%
DeltaE Colorchecker *
5.49
8.54
-56%
3.92
29%
4.83
12%
10.99
-100%
5.67
-3%
DeltaE Graustufen *
7.84
9.88
-26%
4.33
45%
2.35
70%
8.29
-6%
5.66
28%
Gamma
2.24 98%
3.03 73%
2.46 89%
2.27 97%
2.16 102%
2.53 87%
CCT
7753 84%
8659 75%
7384 88%
6338 103%
6731 97%
7741 84%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
63
59
-6%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Schwarzwert des Lumix DMC-CM1 ist mit 0,39 cd/m² recht gut und schwarze Flächen wirken auch tatsächlich schwarz. Daraus resultiert ein ordentlicher Kontrast von 864:1, der bei einer höheren Leuchtkraft des Panels noch besser hätte ausfallen können.

Das Display der Smartcam ist anders als die Kamera leider nicht referenztauglich. Die Farbraumabdeckung ist mit 63 Prozent zwar besser als bei manchem anderen Flagship-Smartphone, aber weit von den Maßstäben entfernt, die Samsungs oder Apples Top-Produkte setzen. Die Farbgenauigkeit ist nur durchschnittlich und in den Graustufen zeigt sich ein sichtbarer Blaustich.

Farbtreue (Zielfarbraum sRGB)
Farbtreue (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum Adobe RGB)
Mischfarben (Zielfarbraum Adobe RGB)
Farbraumabdeckung (Adobe RGB 1998)
Farbraumabdeckung (Adobe RGB 1998)

Im Außeneinsatz macht das Panasonic Lumix DMC-CM1 eine recht gute Figur, solange es nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Dann nämlich macht sich die etwas geringe Leuchtkraft des Displays negativ bemerkbar und es wird schwierig, etwas auf dem Panel zu erkennen. Das stört vor allem beim Fotografieren im Freien.

Die Blickwinkelstabilität ist sehr gut. Selbst bei enorm flachen Betrachtungswinkeln lässt sich weder ein Helligkeitsabfall noch eine Farbveränderung mit bloßem Auge erkennen.

Das CM1 im Freien.
Das CM1 im Freien.
Blickwinkelstabilität des DMC-CM1
Blickwinkelstabilität des DMC-CM1

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Mit dem Snapdragon 801 MSM8974AB besitzt das Panasonic Lumix DMC-CM1 zwar nicht mehr den schnellsten SoC, aber immer noch ein richtig flottes Oberklasse-Produkt. Unterstützt wird das System von 2 GB Arbeitsspeicher. Die Qualcomm Adreno 330 sorgt für eine gute Grafikbeschleunigung. Die Benchmarks zeigen zwar, dass das Testgerät nicht mit aktuellen Top-Geräten mithalten kann, aber dennoch über viel Rechenpower verfügt. Auch die Browser-Geschwindigkeit kann sich sehen lassen. Rein subjektiv gibt es hier nichts zu beanstanden.

Der Speicher ist mit 16 GB angemessen dimensioniert, zeigt aber beim Test der Leseraten leichte Schwächen in puncto Geschwindigkeit. Wem die Kapazität nicht ausreicht, der kann den Speicher mittels MicroSD um bis zu 128 GB erweitern.

Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
2460 Points ∼3%
LG G3
2323 Points ∼3% -6%
HTC One M9
3499 Points ∼4% +42%
Google Nexus 6
3141 Points ∼4% +28%
Apple iPhone 6
2889 Points ∼4% +17%
Sony Xperia Z3 Compact
2670 Points ∼3% +9%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
877 Points ∼18%
LG G3
941 Points ∼19% +7%
HTC One M9
1163 Points ∼24% +33%
Google Nexus 6
1043 Points ∼21% +19%
Apple iPhone 6
1619 Points ∼33% +85%
Sony Xperia Z3 Compact
966 Points ∼20% +10%
Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
759.82 MFLOPS ∼26%
LG G3
608.905 MFLOPS ∼21% -20%
HTC One M9
685.383 MFLOPS ∼23% -10%
Apple iPhone 6
1439.05 MFLOPS ∼49% +89%
Nokia Lumia 930
930.16 MFLOPS ∼31% +22%
Sony Xperia Z3 Compact
605 MFLOPS ∼20% -20%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
367.69 MFLOPS ∼36%
LG G3
281.32 MFLOPS ∼28% -23%
HTC One M9
578.161 MFLOPS ∼57% +57%
Apple iPhone 6
768.27 MFLOPS ∼75% +109%
Nokia Lumia 930
232.54 MFLOPS ∼23% -37%
Sony Xperia Z3 Compact
300 MFLOPS ∼29% -18%
3DMark
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
14883 Points ∼17%
LG G3
12939 Points ∼15% -13%
HTC One M9
10432 (min: 10432, max: 10786) Points ∼12% -30%
Google Nexus 6
18113 Points ∼21% +22%
Apple iPhone 6
9137 Points ∼11% -39%
Sony Xperia Z3 Compact
14404 Points ∼17% -3%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
18492 Points ∼3%
LG G3
17029 Points ∼3% -8%
HTC One M9
34429 (min: 34429, max: 34485) Points ∼6% +86%
Google Nexus 6
25480 Points ∼5% +38%
Apple iPhone 6
22509 Points ∼4% +22%
Sony Xperia Z3 Compact
21034 Points ∼4% +14%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
17546 Points ∼7%
LG G3
15911 Points ∼7% -9%
HTC One M9
22783 (min: 22783, max: 23171) Points ∼10% +30%
Google Nexus 6
23368 Points ∼10% +33%
Apple iPhone 6
16985 Points ∼7% -3%
Sony Xperia Z3 Compact
19082 Points ∼8% +9%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
11 fps ∼2%
LG G3
11.3 fps ∼2% +3%
HTC One M9
23 fps ∼4% +109%
Google Nexus 6
19 fps ∼3% +73%
Apple iPhone 6
17.8 fps ∼3% +62%
Sony Xperia Z3 Compact
11.9 fps ∼2% +8%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
12 fps ∼3%
LG G3
7.3 fps ∼2% -39%
HTC One M9
24 fps ∼7% +100%
Google Nexus 6
12 fps ∼3% 0%
Apple iPhone 6
29.8 fps ∼8% +148%
Sony Xperia Z3 Compact
25.5 fps ∼7% +113%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
LG G3
3984 points ∼87%
HTC One M9
4454 points ∼97%
Google Nexus 6
2108 points ∼46%
Sony Xperia Z3 Compact
4413 points ∼96%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
LG G3
8377 points ∼44%
HTC One M9
5738 points ∼30%
Google Nexus 6
7468 points ∼40%
Sony Xperia Z3 Compact
9879 points ∼52%
AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
41850 Points ∼42%
LG G3
36792 Points ∼37% -12%
HTC One M9
55374 Points ∼56% +32%
Google Nexus 6
51812 Points ∼52% +24%
Apple iPhone 6
49093 Points ∼50% +17%
Sony Xperia Z3 Compact
40951 Points ∼41% -2%
AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
2.36 MB/s ∼1%
LG G3
1.44 MB/s ∼1% -39%
HTC One M9
13.91 MB/s ∼6% +489%
Google Nexus 6
1.49 MB/s ∼1% -37%
Sony Xperia Z3 Compact
1.6 MB/s ∼1% -32%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
11.68 MB/s ∼6%
LG G3
20.98 MB/s ∼11% +80%
HTC One M9
20.66 MB/s ∼11% +77%
Google Nexus 6
7.85 MB/s ∼4% -33%
Sony Xperia Z3 Compact
14.7 MB/s ∼7% +26%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
41.68 MB/s ∼7%
LG G3
23.83 MB/s ∼4% -43%
HTC One M9
123.81 MB/s ∼21% +197%
Google Nexus 6
18.46 MB/s ∼3% -56%
Sony Xperia Z3 Compact
17.5 MB/s ∼3% -58%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
79.77 MB/s ∼5%
LG G3
167.46 MB/s ∼11% +110%
HTC One M9
235.14 MB/s ∼16% +195%
Google Nexus 6
25.78 MB/s ∼2% -68%
Sony Xperia Z3 Compact
133 MB/s ∼9% +67%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
732 Points ∼36%
LG G3
635 Points ∼31% -13%
HTC One M9
789 Points ∼39% +8%
Google Nexus 6
682 Points ∼34% -7%
Apple iPhone 6
1086 Points ∼53% +48%
Nokia Lumia 930
579 Points ∼28% -21%
Sony Xperia Z3 Compact
785 Points ∼39% +7%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
2236 Points ∼8%
LG G3
2530 Points ∼9% +13%
HTC One M9
3210 Points ∼11% +44%
Google Nexus 6
2130 Points ∼7% -5%
Apple iPhone 6
2264 Points ∼8% +1%
Nokia Lumia 930
1233 Points ∼4% -45%
Sony Xperia Z3 Compact
2633 Points ∼9% +18%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
414 Points ∼6%
LG G3
610 Points ∼8% +47%
HTC One M9
933 Points ∼12% +125%
Google Nexus 6
421 Points ∼6% +2%
Apple iPhone 6
709 Points ∼9% +71%
Nokia Lumia 930
1500 Points ∼20% +262%
Sony Xperia Z3 Compact
619 Points ∼8% +50%
System (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
1879 Points ∼11%
LG G3
1387 Points ∼8% -26%
HTC One M9
1672 Points ∼10% -11%
Google Nexus 6
1604 Points ∼10% -15%
Apple iPhone 6
2042 Points ∼12% +9%
Nokia Lumia 930
1296 Points ∼8% -31%
Sony Xperia Z3 Compact
1326 Points ∼8% -29%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
1062 Points ∼13%
LG G3
1080 Points ∼13% +2%
HTC One M9
1410 Points ∼17% +33%
Google Nexus 6
995 Points ∼12% -6%
Apple iPhone 6
1374 Points ∼16% +29%
Nokia Lumia 930
1085 Points ∼13% +2%
Sony Xperia Z3 Compact
1141 Points ∼14% +7%
WebXPRT 2013
Offline Notes (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
1309.9 ms * ∼27%
LG G3
1227 ms * ∼26% +6%
LG G3
1124.3 ms * ∼23% +14%
HTC One M9
1132.1 ms * ∼24% +14%
Google Nexus 6
1158 ms * ∼24% +12%
Apple iPhone 6
499.1 ms * ∼10% +62%
Nokia Lumia 930
1226 ms * ∼26% +6%
Sony Xperia Z3 Compact
1224 ms * ∼26% +7%
Stocks Dashboard (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
1205 ms * ∼32%
LG G3
1183 ms * ∼32% +2%
LG G3
1078.1 ms * ∼29% +11%
HTC One M9
1087.6 ms * ∼29% +10%
Google Nexus 6
1231 ms * ∼33% -2%
Apple iPhone 6
348 ms * ∼9% +71%
Nokia Lumia 930
1189 ms * ∼32% +1%
Sony Xperia Z3 Compact
1248 ms * ∼33% -4%
Face Detection (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
1834.3 ms * ∼15%
LG G3
2277 ms * ∼19% -24%
LG G3
1785 ms * ∼15% +3%
HTC One M9
2237.3 ms * ∼18% -22%
Google Nexus 6
1736 ms * ∼14% +5%
Apple iPhone 6
1685.3 ms * ∼14% +8%
Nokia Lumia 930
2515 ms * ∼21% -37%
Sony Xperia Z3 Compact
1917 ms * ∼16% -5%
Photo Effects (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
827.2 ms * ∼9%
LG G3
1202 ms * ∼13% -45%
LG G3
1106.7 ms * ∼12% -34%
HTC One M9
1585.1 ms * ∼18% -92%
Google Nexus 6
898 ms * ∼10% -9%
Apple iPhone 6
964.5 ms * ∼11% -17%
Nokia Lumia 930
1004 ms * ∼11% -21%
Sony Xperia Z3 Compact
898 ms * ∼10% -9%
Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
334 Points ∼15%
LG G3
314 Points ∼14% -6%
LG G3
313 Points ∼14% -6%
HTC One M9
287 Points ∼13% -14%
Google Nexus 6
340 Points ∼15% +2%
Apple iPhone 6
570 Points ∼25% +71%
Nokia Lumia 930
300 Points ∼13% -10%
Sony Xperia Z3 Compact
326 Points ∼14% -2%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
4950 Points ∼9%
LG G3
4345 Points ∼8% -12%
LG G3
3892 Points ∼7% -21%
HTC One M9
6493 Points ∼12% +31%
Google Nexus 6
5271 Points ∼10% +6%
Apple iPhone 6
7478 Points ∼14% +51%
Nokia Lumia 930
2737 Points ∼5% -45%
Sony Xperia Z3 Compact
5294 Points ∼10% +7%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
6932.7 ms * ∼12%
LG G3
7279.7 ms * ∼12% -5%
LG G3
7163 ms * ∼12% -3%
HTC One M9
6508.2 ms * ∼11% +6%
Google Nexus 6
6124 ms * ∼10% +12%
Apple iPhone 6
4597.1 ms * ∼8% +34%
Nokia Lumia 930
11108 ms * ∼19% -60%
Sony Xperia Z3 Compact
6528 ms * ∼11% +6%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Panasonic Lumix DMC-CM1
1106.8 ms * ∼12%
LG G3
900 ms * ∼10% +19%
LG G3
629.3 ms * ∼7% +43%
HTC One M9
839.7 ms * ∼9% +24%
Google Nexus 6
784 ms * ∼9% +29%
Apple iPhone 6
340 ms * ∼4% +69%
Nokia Lumia 930
534 ms * ∼6% +52%
Sony Xperia Z3 Compact
825.5 ms * ∼9% +25%

Legende

 
Panasonic Lumix DMC-CM1 Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AB, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash
 
LG G3 Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash
 
HTC One M9 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
Google Nexus 6 Qualcomm Snapdragon 805 APQ8084, Qualcomm Adreno 420, 32 GB eMMC Flash
 
Apple iPhone 6 Apple A8, PowerVR GX6450, 128 GB eMMC Flash
 
Nokia Lumia 930 Qualcomm Snapdragon 800 MSM8974, Qualcomm Adreno 330, 32 GB eMMC Flash
 
Sony Xperia Z3 Compact Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele

Ein Full-HD-Panel, eine schnelle Grafikeinheit sowie ein prima Touchscreen lassen Spielerherzen auch bei grafisch anspruchsvolleren Titeln höher schlagen, denn die Adreno 330 besitzt nach wie vor viel Leistungspotenzial, welches die wenigsten Titel im Play Store ausschöpfen können. Auch die sauber arbeitenden Sensoren erhöhen den Spielspaß.

Asphalt 8 läuft in höchster Detailstufe flüssig.
Asphalt 8 läuft in höchster Detailstufe flüssig.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Im Idle-Betrieb erreicht das Panasonic Lumix DMC-CM1 maximal 33,5 °C und wird damit noch nicht mal handwarm. Unter Last sieht das schon ganz anders aus, hier liegen die Oberflächentemperaturen flächendeckend über 40 °C und erreichen stellenweise einen Spitzenwert von bis zu 45,6 °C. Das ist zwar noch unbedenklich, aber dennoch ziemlich hoch. Somit verwundert es nicht, dass die Kamera bei hohen Temperaturen zur Überhitzung neigt.

Max. Last
 43 °C43.2 °C41 °C 
 43.1 °C43.4 °C42.1 °C 
 43 °C43.4 °C42 °C 
Maximal: 43.4 °C
Durchschnitt: 42.7 °C
32.9 °C45.5 °C43 °C
34.6 °C45.6 °C44.9 °C
35.1 °C45.2 °C44.1 °C
Maximal: 45.6 °C
Durchschnitt: 41.2 °C
Netzteil (max.)  34.4 °C | Raumtemperatur 22.2 °C | Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 42.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Der Monolautsprecher des Lumix ist suboptimal positioniert und wird im Querformat gehalten schnell verdeckt. Der Klang ist nur mäßig und kann nicht wirklich überzeugen. Mitten und Bässe sind kaum oder gar nicht wahrnehmbar und die Höhen sind blechern und übersteuert, sodass sie auf der maximalen Lautstärke in den Ohren schon schmerzen. Die Audioklinke hinterlässt einen guten Eindruck. Wer also Musik oder Filme mit der Smartcam genießen möchte, sollte auf Kopfhörer oder einen externen Lautsprecher zurückgreifen.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Panasonic Lumix DMC-CM1 ist im laufenden Betrieb recht ordentlich. Im ausgeschalteten Zustand und im Standby ist der Verbrauch jedoch leicht erhöht, sodass sich das Smartphone binnen weniger Tage ohne weiteres Zutun selbst entlädt.

Das Netzteil ist von den Abmaßen her riesig und mit 131 Gramm ziemlich schwer. Es unterstützt Quick Charge, beim Laden des Lumix fällt das aber nicht auf. Über zweieinhalb Stunden sind nötig, den Akku vollständig aufzuladen. Außerdem entlädt sich der Akku unter Vollast auch dann, wenn das Gerät am Netzteil angeschlossen ist.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.4 Watt
Idledarkmidlight 0.8 / 1.5 / 1.8 Watt
Last midlight 3.1 / 3.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Akkulaufzeit

Der 2.600 mAh starke Energiespeicher des Panasonic Lumix DMC-CM1 sorgt für brauchbare Laufzeiten. Richtig gut sind sie jedoch nicht. Die Konkurrenz hält beim Surfen über das WLAN größtenteils deutlich länger durch. Dennoch sollte man mit einer Akkuladung durch den Tag kommen, wenn man nicht zu exzessiv die Kamera nutzt. Die erhöht den Energiebedarf nämlich gewaltig, vor allem dann, wenn gefilmt wird. Das Zeitraffer-Video aus unserem Test hat uns 70 Prozent der Akkureserven gekostet. Wer also vorhat mit dem CM1 auf Foto-Safari zu gehen, sollte einen starken Zusatzakku dabei haben.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 41)
6h 49min
Panasonic Lumix DMC-CM1
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB eMMC Flash
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
Apple iPhone 6
PowerVR GX6450, A8, 128 GB eMMC Flash
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Akkulaufzeit
WLAN
409
WLAN (alt)
452
1002
530
1326

Pro

+ Klasse Kamera
+ Schneller SoC
+ LTE mit breiter Frequenzabdeckung
+ Speicher erweiterbar
+ Prima Verarbeitung
+ Gute Konnektivität
+ Full HD Display ...

Contra

- ... das etwas heller sein dürfte
- Hitzeentwicklung
- Akkulaufzeiten
- Ultra HD Videos mit nur 15 fps

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Im Test: Panasonic Lumix DMC-CM1.
Im Test: Panasonic Lumix DMC-CM1. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Das Panasonic Lumix DMC-CM1 bietet eine sehr gute Fotokamera, die mit dem integrierten Smartphone gelungen abgerundet wird. Das Full-HD-Display dürfte zwar gerne etwas heller sein, hinterlässt aber sonst einen guten Eindruck. Schnelles LTE und andere moderne Übertragungsstandards ermöglichen es ohne große Verzögerungen und unkompliziert, den eigenen Content zu teilen oder auf externen Geräten wiederzugeben.

Die Telefoneigenschaften des Testgerätes sind eher durchschnittlich und der Lautsprecher kann bei vereinzelten Tonlagen als Folterinstrument genutzt werden. Außerdem zeigt das Lumix bei den Ultra-HD-Aufnahmen schwächen. Lediglich 15 fps sind einfach zu wenig.

Eine starke Kamera, flottes LTE und ein hochauflösendes Display machen das Lumix DMC-CM1 zu einer vielseitigen Smartcam. Die Wärmeentwicklung und die durchschnittlichen Akkulaufzeiten trüben den Gesamteindruck jedoch.

Wer bereit ist, die rund 900 Euro für das Lumix DMC-CM1 auszugeben, erhält eine sehr gute Kompaktkamera, die zudem auch das Smartphone ersetzen kann. Wer auf der Suche nach einem Smartphone mit einer guten Kamera ist, sollte sich auch bei der Konkurrenz umschauen, welche teilweise im Low-Light-Bereich noch stärker ist und Ultra-HD-Videos auch flüssig aufzeichnen kann.

Panasonic Lumix DMC-CM1 - 01.04.2015 v4(old)
Daniel Schmidt

Gehäuse
91%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
89%
Konnektivität
48 / 60 → 80%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
90%
Display
83%
Leistung Spiele
64 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
43 / 70 → 61%
Temperatur
80%
Lautstärke
100%
Audio
45 / 91 → 49%
Kamera
90%
Durchschnitt
75%
84%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Panasonic Lumix DMC-CM1 Smartcam
Autor: Daniel Schmidt (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.