Notebookcheck Logo

Test Ulefone Note 14 Smartphone – Was kann das Handy für 100 Euro?

Günstig um jeden Preis. Das Ulefone Note 14 bringt Android 12 und ein umfassendes Zubehör-Paket mit. Auf Wunsch bekommt man es schon für 100 Euro, muss dafür aber auch kompromissbereit sein. Ob uns das günstige Phone überzeugen konnte, lesen Sie im Test.
Ulefone Note 14
Ulefone Note 14 (Note Serie)
Prozessor
Mediatek Helio A22 MT6761 4 x 2 GHz, Cortex-A53
Grafikkarte
Hauptspeicher
4 GB 
Bildschirm
6.52 Zoll 20:9, 1600 x 720 Pixel 269 PPI, capacitive touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 50 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5mm audio jack, Card Reader: microSD up to 128 GB, Helligkeitssensor, Sensoren: proximity, acceleration
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.0, 2G, 3G, 4G (B1/2/3/4/5/7/8/12/17/19/20/28), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.95 x 164.8 x 76
Akku
4500 mAh Lithium-Polymer, 5 Watt charging
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 13 MPix f/2.0, LED flash, video@1080p/30fps, depth sensor
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: mono speaker, charger, USB cable, SIM tool, stand, bumper, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
189 g
Preis
125 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bewertung
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
72.2 %
01.2023
Ulefone Note 14
Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300
189 g64 GB eMMC Flash6.52"1600x720
75.1 %
09.2022
Motorola Moto E32s
Helio G37, PowerVR GE8320
185 g32 GB eMMC Flash6.50"1600x720
74.3 %
01.2020
Nokia 2.3
Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300
183 g32 GB eMMC Flash6.20"1520x720
74.7 %
10.2022
Samsung Galaxy A04s
Exynos 850, Mali-G52 MP1
195 g32 GB eMMC Flash6.50"1600x720

Gehäuse und Ausstattung – Günstigste Variante fast unbrauchbar

Wer auf großen Internetplattformen ein günstiges Handy sucht, der stolpert bald über Anbieter wie Ulefone, die vor allem für Outdoor-Handys bekannt sind. Der Hersteller hat aber mit der Note-Serie auch günstige herkömmliche Smartphones im Angebot, beispielsweise das Ulefone Note 14, das teilweise schon für knapp unter 100 Euro angeboten wird.

Zur allerbilligsten Version des Handys würden wir allerdings nicht raten: Dann muss man mit 16 GB internem Speicher und 3GB RAM auskommen. Da ja auch noch Android 12 seinen Speicherplatz benötigt, bleibt kaum mehr Raum für Bilder oder eigene Apps. Dann lieber die Version mit 64 GB Speicher, die auch noch 4 GB RAM mitbringt und beim Hersteller knapp 30 Euro mehr kostet.

Zwar lässt sich der interne Speicher auch über eine microSD-Karte erweitern und der Kartenleser schlägt sich in unserem Test mit der Referenz-Karte Angelbird V60 in Sachen Geschwindigkeit ordentlich, aber nicht alle Daten lassen sich auslagern.

Das Ulefone Note 14 bringt ein einfaches Kunststoffgehäuse mit, welches es immerhin in drei Farben gibt: Lindgrün, Dunkelgrau und ein zartes Violett stehen zur Auswahl. Auch das Kameramodul ist schick designt und die geriffelte Lautstärkewippe sieht hübsch aus. Einige Materialübergänge sind spürbar, die Verarbeitung und die Stabilität sind aber im Hinblick auf den Preisbereich des Phones gut.

Verzichten muss man auf ein NFC-Modul, sodass mobile Bezahldienste nicht genutzt werden können. Streams von Netflix oder Prime Video lassen sich zudem nicht in Full-HD anschauen, da eine Widevine-L1-Zertifizierung fehlt.

Ulefone Note 14
Ulefone Note 14
Ulefone Note 14

Größenvergleich

164.7 mm 76.7 mm 9.1 mm 195 g164.8 mm 76 mm 8.95 mm 189 g164 mm 74.9 mm 8.5 mm 185 g157.69 mm 75.41 mm 8.68 mm 183 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Samsung Galaxy A04s
  (Angelbird V60)
40.7 MB/s +106%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7.7 - 77, n=88, der letzten 2 Jahre)
28.5 MB/s +44%
Ulefone Note 14
  (Angelbird V60)
19.8 MB/s
Motorola Moto E32s
  (Angelbird V60)
19.7 MB/s -1%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556065707580Tooltip
Ulefone Note 14 PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø34.8 (23.7-49.5)
Motorola Moto E32s PowerVR GE8320, Helio G37, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø36.4 (21.4-45.6)
Samsung Galaxy A04s Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø21.8 (14.4-35.4)
Ulefone Note 14 PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø72.2 (14.2-81.1)
Motorola Moto E32s PowerVR GE8320, Helio G37, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø75.9 (69.7-77.2)
Samsung Galaxy A04s Mali-G52 MP1, Exynos 850, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø46.5 (19.4-55.2)

Kommunikation, Software und Bedienung – Einigermaßen aktuelles OS

WiFi 5 bringt das Ulefone mit, sodass man mit überzeugender Geschwindigkeit im Netz surfen kann. Die Datenraten sind in unserem Test mit dem Referenz-Router Asus ROG Rapture AXE11000 auch recht konstant.

Mit modernem 5G-Mobilfunk darf man in dieser Preisklasse nicht rechnen und auch im LTE-Bereich ist man auf sehr wenige Bänder beschränkt. Zwar gibt es das wichtige B20-Band, sodass man das Phone innerhalb der EU wohl recht problemlos betreiben kann. Bei weiteren Reisen ist mobiles Internet vor Ort aber keineswegs sicher. In unseren Stichproben zeigt sich der Empfang im 4G-Netz etwas wackelig und die Signalstärke generell deutlich geringer als bei High-End-Phones.

Das Ulefone Note 14 kommt mit einigermaßen aktuellem Android 12 zum Nutzer, ob es noch eine neuere Version des Betriebssystems als Update geben wird, steht nicht fest. Bei den Sicherheitspatches zeigt sich der Hersteller zumindest bisher einigermaßen zuverlässig und veröffentlichte im November 2022 ein Update, was zum Testzeitpunkt noch relativ aktuell ist. Der Hersteller installiert einige eigene Apps, aber wir konnten keine Werbeapps von Drittanbierten entdecken.

Obwohl der Standby-Button so wirkt, als wäre ein Fingerabdrucksensor integriert, enttäuscht das Note 14 hier: Man kann es nur per Gesichtserkennung entsperren, was ohne Infrarotlicht und Tiefensensor relativ unsicher ist. Der Touchscreen lässt sich zuverlässig bedienen, ist aber, auch aufgrund des 60-Hz-Panels, nicht der schnellste.

Networking
iperf3 transmit AX12
Nokia 2.3
802.11 b/g/n
61.3 (10min - 110max) MBit/s
iperf3 receive AX12
Nokia 2.3
802.11 b/g/n
70.6 (53min - 109max) MBit/s
iperf3 transmit AXE11000
Ulefone Note 14
802.11 a/b/g/n/ac
369 (328min - 379max) MBit/s
Samsung Galaxy A04s
802.11 a/b/g/n/ac
332 (300min - 346max) MBit/s -10%
Motorola Moto E32s
802.11 a/b/g/n/ac
329 (293min - 378max) MBit/s -11%
iperf3 receive AXE11000
Ulefone Note 14
802.11 a/b/g/n/ac
324 (294min - 336max) MBit/s
Motorola Moto E32s
802.11 a/b/g/n/ac
320 (295min - 332max) MBit/s -1%
Samsung Galaxy A04s
802.11 a/b/g/n/ac
318 (308min - 327max) MBit/s -2%
020406080100120140160180200220240260280300320340360Tooltip
Ulefone Note 14; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø324 (294-336)
Ulefone Note 14; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø369 (328-379)

Kameras – Matschige Single-Kamera

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Zwar zeigen sich zwei Kameralinsen an der Rückseite, eine davon ist aber nur ein Tiefensensor, der die Kamera bei Portraitaufnahmen unterstützen soll. Es können also tatsächlich nur Bilder mit einer Kamera gemacht werden.

Sie bringt 13 Megapixel als maximale Auflösung mit und macht in unserem Test recht düstere Fotos mit wenig Details. Etwas mehr könnte man selbst in dieser Preisregion erwarten, bei wenig Licht fällt die Abbildungsleistung ebenfalls entsprechend mager aus.

Videos lassen sich maximal mit 1080p und 30 fps aufzeichnen. Auch hier sollte man seine Erwartungen zurücknehmen: Der Autofokus pumpt recht stark, bevor er die richtige Einstellung findet und die Helligkeitsanpassung dauert auch mal etwas länger.

An der Vorderseite gibt es eine Selfie-Kamera mit 5 Megapixel, die Fotos wirken etwas blaustichig und sind ebenfalls nicht gut aufgehellt.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera BlumeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
ColorChecker
8.6 ∆E
10.5 ∆E
12 ∆E
11.2 ∆E
9.8 ∆E
7.3 ∆E
10.3 ∆E
10.8 ∆E
11.3 ∆E
4.9 ∆E
11.1 ∆E
10.2 ∆E
8.1 ∆E
11.5 ∆E
10.7 ∆E
6.5 ∆E
9.6 ∆E
11.5 ∆E
3.2 ∆E
4.7 ∆E
7.8 ∆E
2.9 ∆E
2.8 ∆E
8 ∆E
ColorChecker Ulefone Note 14: 8.57 ∆E min: 2.85 - max: 12 ∆E
ColorChecker
29.4 ∆E
54.3 ∆E
39.6 ∆E
35.3 ∆E
45.1 ∆E
62.4 ∆E
52.5 ∆E
35.2 ∆E
42.3 ∆E
28 ∆E
65.7 ∆E
63.9 ∆E
30.3 ∆E
47.7 ∆E
36.9 ∆E
76.1 ∆E
43.6 ∆E
41.9 ∆E
92 ∆E
70.6 ∆E
52 ∆E
37 ∆E
23.9 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Ulefone Note 14: 46.64 ∆E min: 13.46 - max: 92.04 ∆E

Display – Für Drinnen gut geeignet

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das IPS-Display mit 1.600 x 720 Pixel erreicht eine passable Helligkeit von 379 cd/m² im Durchschnitt und liegt damit in etwa auf dem Niveau des Samsung Galaxy A04s. Damit kann man in Innenräumen arbeiten, im Freien treten aber an hellen Tagen starke Spiegelungen auf dem Screen auf, die oft den Inhalt überlagern.

Die Helligkeitsverteilung ist etwas ungleichmäßig, sodass man bei genauem Hinsehen auch mit bloßem Auge leichte Unterschiede in unterschiedlichen Bereichen des Screens wahrnehmen kann. Auch einen Blaustich bei den Graustufen stellen wir fest.

Immerhin kommt das Display ohne PWM aus, selbst bei sehr niedriger Helligkeit.

348
cd/m²
379
cd/m²
363
cd/m²
352
cd/m²
419
cd/m²
379
cd/m²
374
cd/m²
406
cd/m²
388
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 419 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 378.7 cd/m² Minimum: 15.8 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 419 cd/m²
Kontrast: 1397:1 (Schwarzwert: 0.3 cd/m²)
ΔE Color 4.77 | 0.5-29.43 Ø4.97
ΔE Greyscale 4.8 | 0.57-98 Ø5.2
91.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.156
Ulefone Note 14
IPS, 1600x720, 6.5"
Motorola Moto E32s
IPS, 1600x720, 6.5"
Nokia 2.3
IPS, 1520x720, 6.2"
Samsung Galaxy A04s
PLS, 1600x720, 6.5"
Response Times
17%
-13%
-26%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
40.1 ?(22.6, 17.5)
30 ?(16, 14)
25%
49.2 ?(27.6, 21.6)
-23%
48 ?(25, 23)
-20%
Response Time Black / White *
25 ?(12.5, 12.5)
23 ?(8, 15)
8%
25.6 ?(12.4, 13.2)
-2%
33 ?(15, 18)
-32%
PWM Frequency
7692 ?(25)
Bildschirm
-17%
4%
2%
Helligkeit Bildmitte
419
346
-17%
515
23%
426
2%
Brightness
379
330
-13%
488
29%
390
3%
Brightness Distribution
83
90
8%
92
11%
84
1%
Schwarzwert *
0.3
0.47
-57%
0.23
23%
0.33
-10%
Kontrast
1397
736
-47%
2239
60%
1291
-8%
Delta E Colorchecker *
4.77
5.4
-13%
6.1
-28%
4.39
8%
Colorchecker dE 2000 max. *
10.61
9
15%
13.4
-26%
7.97
25%
Delta E Graustufen *
4.8
5.5
-15%
7.7
-60%
5.1
-6%
Gamma
2.156 102%
2.874 77%
2.26 97%
2.184 101%
CCT
7541 86%
5971 109%
8639 75%
7985 81%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
0% / -11%
-5% / 1%
-12% / -4%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12.5 ms steigend
↘ 12.5 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 54 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
40.1 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22.6 ms steigend
↘ 17.5 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.4 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17490 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit – Kaum Reserven

Mit dem Helio A22 hat Ulefone zu einem schon 4 Jahre alten SoC gegriffen, das kaum Leistungsreserven für den Alltag bereitstellt. So ruckeln schon die Animationen im Menü ab und an und bei aufwändigeren Tätigkeiten kann man nur mit großer Verzögerung die Lautstärke regeln oder zwischen Apps wechseln.

In Sachen Leistung mit ähnlich teuren Geräten anderer Hersteller mitzuhalten, ist schwer für das Ulefone Note 14. Man bekommt hier also nur die nötigste Leistung für Tätigkeiten wie Telefonieren und Messaging. Auch der eMMC-Speicher ist recht langsam, sodass sich Kopiervorgänge und Ladezeiten ziehen.

Immerhin gibt es kaum eine spürbare Erwärmung am Gehäuse.

Der Monolautsprecher ist nutzbar, klingt aber sehr höhenlastig und dumpf. Für externe Audiogeräte gibt es einen 3,5mm-Klinkenanschluss und Bluetooth 5.0. An Bluetooth-Codecs stehen aptX und aptX HD sowie SBC, AAC und LDAC zur Auswahl.

Mit 4.500 mAh Akkukapazität bietet das Ulefone Note 14 etwas weniger als beispielsweise das Galaxy A04s oder das Motorola Moto E32s. Das macht sich auch bei den Laufzeiten bemerkbar, wobei 14:43 Stunden in unserem WLAN-Test immer noch für 1-2 Tage Laufzeit bei moderater Nutzung sprechen. Das Laden mit nur 5 Watt Leistung dauert aber sehr lange: Auch über 3 Stunden bis zur vollen Batterie sind je nach Akkustand vor dem Laden durchaus möglich.

Geekbench 5.5
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (126 - 2138, n=194, der letzten 2 Jahre)
936 Points +464%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
176 Points +6%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
166 Points
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
160 Points -4%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (134 - 166, n=3)
146.7 Points -12%
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
Points -100%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=194, der letzten 2 Jahre)
3116 Points +476%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
1059 Points +96%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
656 Points +21%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
541 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (439 - 541, n=3)
489 Points -10%
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
Points -100%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4609 - 21385, n=193, der letzten 2 Jahre)
12147 Points +149%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
5815 Points +19%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
5796 Points +19%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
4888 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (4766 - 4888, n=2)
4827 Points -1%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (286 - 17553, n=92, der letzten 2 Jahre)
2944 Points +929%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
903 Points +216%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
468 Points +64%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
286 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (239 - 298, n=11)
263 Points -8%
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
262 Points -8%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (240 - 29890, n=92, der letzten 2 Jahre)
3071 Points +1180%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
778 Points +224%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
397 Points +65%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
240 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (197 - 250, n=11)
220 Points -8%
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
219 Points -9%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (858 - 7180, n=92, der letzten 2 Jahre)
3233 Points +277%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
2074 Points +142%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
1260 Points +47%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
858 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (738 - 918, n=11)
843 Points -2%
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
822 Points -4%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (317 - 20131, n=167, der letzten 2 Jahre)
7188 Points +2168%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
920 Points +190%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
537 Points +69%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
317 Points
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
299 Points -6%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (238 - 317, n=11)
288 Points -9%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (267 - 33376, n=166, der letzten 2 Jahre)
10408 Points +3798%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
791 Points +196%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
460 Points +72%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
267 Points
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
253 Points -5%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (197 - 267, n=11)
242 Points -9%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (877 - 8480, n=166, der letzten 2 Jahre)
4412 Points +370%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
2150 Points +129%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
1298 Points +38%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
938 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (780 - 940, n=11)
862 Points -8%
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
837 Points -11%
GFXBench
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.6 - 123, n=206, der letzten 2 Jahre)
45.9 fps +920%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
11 fps +144%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
7.9 fps +76%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (2.3 - 6.1, n=14)
4.65 fps +3%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
4.5 fps
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
4.4 fps -2%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.3 - 229, n=206, der letzten 2 Jahre)
68.7 fps +2763%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
6.1 fps +154%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
4.2 fps +75%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (1.9 - 4.2, n=14)
2.49 fps +4%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
2.4 fps
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
2.3 fps -4%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.85 - 119, n=206, der letzten 2 Jahre)
34.1 fps +1118%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
6.9 fps +146%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
5 fps +79%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (2.7 - 3.9, n=14)
3.09 fps +10%
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
2.8 fps 0%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
2.8 fps
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.85 - 94, n=206, der letzten 2 Jahre)
27.6 fps +2967%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
2.2 fps +144%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
1.5 fps +67%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
0.9 fps
Nokia 2.3
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
0.84 fps -7%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (0.7 - 0.9, n=14)
0.825 fps -8%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2228 - 89112, n=204, der letzten 2 Jahre)
34321 Points +641%
Samsung Galaxy A04s
Samsung Exynos 850, Mali-G52 MP1, 3072
5894 Points +27%
Ulefone Note 14
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 4096
4633 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (3920 - 5041, n=8)
4513 Points -3%
Ulefone Note 14Motorola Moto E32sNokia 2.3Samsung Galaxy A04sDurchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
43%
30%
78%
33%
844%
Sequential Read 256KB
294
248.6
-15%
261.8
-11%
302.4
3%
Sequential Write 256KB
208
184.3
-11%
149.2
-28%
83.3
-60%
176.2 ?(40 - 274, n=203)
-15%
Random Read 4KB
55
49.1
-11%
69.6
27%
62.7
14%
Random Write 4KB
13
40
208%
30.33
133%
58.9
353%

Temperatur

Max. Last
 35 °C30.1 °C28.6 °C 
 34.4 °C29 °C29 °C 
 33.7 °C29.3 °C29.1 °C 
Maximal: 35 °C
Durchschnitt: 30.9 °C
25.6 °C28.7 °C35.4 °C
27 °C28.6 °C38.8 °C
26.8 °C29.3 °C34.8 °C
Maximal: 38.8 °C
Durchschnitt: 30.6 °C
Netzteil (max.)  40.6 °C | Raumtemperatur 19.8 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 21.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.


Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.535253539.13132.1294032.530.15036.630.56330.329803116.310025.715.412525.616.216023.91620019.719.925017.428.33151937.540016.847.750017.855.263017.860.880022.666100022.669.312502267160021.569.5200021.971.4250020.672.731501770.3400016.267.2500015.46163001556.8800015.356.11000015.855.61250016.560.21600017.452.6SPL31.779.9N1.539.8median 17.8median 56.8Delta2.91541.539.537.14034.432.732.13638.941.527.329.120.223.121.124.818.419.816.929.911.834.513.839.512.545.512.550.612.653.311.355.912.365.111.870.8126910.469.98.868.39.467.19.867.310.662.21155.111.759.112.460.61367.813.86514.554.823.678.40.539median 12.3median 59.11.512.3hearing rangehide median Pink NoiseUlefone Note 14Samsung Galaxy A04s
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Ulefone Note 14 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (79.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 34.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 9.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (12.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (38.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 84% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 16% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 94% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 6% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy A04s Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 63% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 78% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 17% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit

Battery Runtime - WiFi Websurfing
Samsung Galaxy A04s
5000 mAh
977 min +11%
Motorola Moto E32s
5000 mAh
972 min +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (476 - 2844, n=208, der letzten 2 Jahre)
934 min +6%
Nokia 2.3
4000 mAh
919 min +4%
Ulefone Note 14
4500 mAh
883 min
Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
14h 43min

Pro

+ gefälliges Design
+ flottes WiFi
+ praxistaugliche Laufzeiten
+ vergleichsweise viele Bluetooth-Codecs
+ sehr günstig
+ kaum Erwärmung

Contra

- lahmes Laden
- wenig Leistung
- kein Widevine L1
- nur 60-Hz-Panel
- matschige Kamerabilder
- schlechte Soundqualität
- kein Fingerabdruck-Sensor
- kein NFC

Fazit – Hübsch, aber kaum innere Werte

Im Test: Ulefone Note 14.
Im Test: Ulefone Note 14.

Für das Ulefone Note 14 investiert man aktuell maximal 130 Euro und bekommt dafür ein sehr schickes Telefon, das auf Wunsch auch Farbe in den Alltag bringt. Allerdings sind die inneren Werte nicht auf dem Niveau des durchaus hübschen Äußeren: Die Kamera macht verwaschene und recht düstere Fotos, der Prozessor ist nur für grundlegende Tätigkeiten schnell genug und NFC sucht man vergeblich.

Die Laufzeiten sind praxistauglich und für den Betrieb in Innenräumen ist der Bildschirm hell genug. Auch ist der Hersteller bis zum Testzeitpunkt recht zuverlässig mit seinen Sicherheitsupdates im mehrmonatigen Abstand und es gibt eine recht gute Ausstattung mit Bluetooth-Codecs. Zudem liegt ein recht umfassendes Zubehör-Paket mit Bumper, anklebbarem Handyständer und Ladegerät in der Packung.

Allerdings fehlt ein Fingerabdrucksensor und das Handy bietet nur lahmen Speicher. Wer mit den Einschränkungen leben kann und einfach nur ein günstiges Handy sucht, der kann dem Ulefone Note 14 eine Chance geben. Nicht empfehlen würden wir die 16-GB-Speichervariante, sie ist nicht mehr zeitgemäß.

Das Ulefone Note 14 ist ein günstiges, sehr einfaches Smartphones mit ansehnlichem Äußeren. Man sollte aber angesichts knapper Ausstattung auch die Alternativen in der Preisklasse beachten.

Kompromisse muss man in dieser Preisklasse wohl hinnehmen, wobei ein Samsung Galaxy A04s für kaum mehr Geld ein wesentlich schnelleres SoC, eine etwas bessere Kamera, NFC und einen 90-HZ-Screen mitbringt. Schick sieht auch das Motorola Moto E32s aus, es besitzt ebenfalls einen 90-Hz-Screen und bietet längere Laufzeiten.

Preis und Verfügbarkeit

Das Ulefone Note 14 kann man direkt beim Hersteller erwerben, wobei hier recht hohe Versandkosten anfallen.

Die kleine Speichervariante mit 16 GB gibt es für knapp 100 Euro auch bei amazon.de, ebenso wie das 64-GB-Modell, welches bei amazon.de circa 110 Euro kostet.

Ulefone Note 14 - 14.01.2023 v7 (old)
Florian Schmitt

Gehäuse
80%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
85%
Konnektivität
44 / 70 → 62%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
90%
Display
82%
Leistung Spiele
4 / 64 → 6%
Leistung Anwendungen
50 / 86 → 58%
Temperatur
95%
Lautstärke
100%
Audio
40 / 90 → 44%
Kamera
40%
Durchschnitt
66%
72%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Ulefone Note 14 Smartphone – Was kann das Handy für 100 Euro?
Autor: Florian Schmitt, 14.01.2023 (Update: 14.01.2023)