Notebookcheck

VLC Player: Android-Version 2.0 verfügbar

Der VLC-Player läuft auf Android ab sofort auch als Pop-Up.
Der VLC-Player läuft auf Android ab sofort auch als Pop-Up.
Viel Neues gibt es bei der Version 2.0 der Android-Version des quelloffenen Media-Players VLC. Unter anderem Video Playlisten, automatischer Download von Untertiteln und Pop-Up-Support.

Vor mehr als sechs Monaten gab es die letzte Version des VLC Media Player für Android mit der Nummer 1.7. Zeit also für einige wichtige Neuerungenund von Fans gewünschte Features. Weil es schon so lange her ist mit der letzten Version und sich auch unter der Haube einiges ändert, hat VideoLAN gleich ein paar Versionsnummern übersprungen und kündigte gestern die Version 2.0 seines Media Players vor. Der Präsident von VideoLAN, Jean-Baptiste Kempf, stellt die Neuerungen in einem Blog-Eintrag detailliert vor:

  • Eine der wichtigsten Änderungen ist sicherlich, dass die Version für Android und für Android TV zusammengeführt wurden. Das bedeutet, dass beide Versionen nun über zusätzliche Features verfügen, die vorher nur entweder auf Android-Smartphones und -Tablet oder nur auf Android TV verfügbar waren. So wird es beispielsweise zukünftig auch auf mobilen Android-Geräten möglich sein, Mediendaten im Netzwerk oder lokalen Servern zu durchsuchen und abzuspielen. VLC für Android unterstützt dafür zukünftig DLNA/UPnP, Windows Shares, FTP(S), SFTP und NFS.
  • Außerdem haben die Entwickler kräftig an der Performance und den Codecs geschraubt – durch einen asynchronen Hardware-Decoder soll das Decoding noch flotter werden.
  • Seit Android 6.0 erlaubt Google dem Anwender beim ersten Start einer App dem Programm bestimmte Rechte zu verweigern, wozu auch der Zugriff auf Mediendaten gehört. VLC Player nutzt sonst allerdings keine diesbezüglich relevanten Rechte im System, sodass der Nutzer nur diese eine Erlaubnis erteilen muss.
  • Untertitel lassen sich zukünftig über ein Menü direkt von der Website opensubtitles.org herunterladen.
  • VLC Player unterstützt ab sofort Video-Playlisten.
  • Der Medienplayer läuft künftig wahlweise auch als Pop-Up auf Samsung- und LG-Geräten.
  • Es gibt wieder eine History der abgespielten Medien. Das Feature lässt sich aber deaktivieren.
  • Es gibt weitergehende und vereinfachte Optionen.
  • Für die Version auf Android TV gibt es ein neues Interface, dieses kann wahlweise auch auf Tablets oder Smartphones genutzt werden.
  • Untertitel in Sprachen, die von rechts nach links geschrieben werden, werden nun besser dargestellt.

Die neue Version von VLC Player steht ab sofort zur Verfügung. Übrigens unterstützt der Medienplayer auch weiterhin alle Versionen des Betriebssystems seit Android 2.2.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > VLC Player: Android-Version 2.0 verfügbar
Autor: Florian Wimmer, 22.06.2016 (Update: 22.06.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.