Notebookcheck

MWC 2012 | Viewsonic zeigt Android-4.0-Tablets Viewpad E70, G70, E100 und Windows-7-Tablet P100

Viewsonic stellt auf dem MWC 2012 zahlreiche neue und spannende Produkte vor. Darunter auch die neuen Tablets Viewpad E70, Viewpad G70, Viewpad E100 und Viewpad P100. Für das bereits erhältliche Viewpad 10e ist das Update auf Android 4 in Q2/2012 angekündigt.

Wir zählen bereits die Stunden bis zum Start des Mobile World Congress 2012 (MWC 2012) in Barcelona und schon vorab sickern immer wieder Informationen zu den Neuheiten durch, die in Spanien in Kürze von den Herstellern vorgestellt werden. Viewsonic macht da keine Ausnahme, denn der Profi für Unterhaltungselektronik hat die Ankündigung seiner neuen Tablets für den MWC 2012 bereits gemacht.

Neben der neuen Serie von Smartphones stellt Viewsonic auf dem MWC 2012 die Tablets Viewpad E70Viewpad G70, Viewpad E100 und Viewpad P100 vor. Das Viewsonic Viewpad E70 war bereits auf der CES 2012 zu sehen und kommt als 7-Zoll-Tablet mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich, 1 GByte RAM, 4 GByte Speicher, einem Micro-SD-Slot, einer 0,3-MPixel-Kamera an der Vorderseite, Mini-HDMI und Micro-USB. Das Viewpad E70 erscheint in Europa im Laufe des zweiten Quartals und soll rund 179 Euro kosten.

Das Viewpad G70 wiegt 330 Gramm und läuft unter dem Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS) mit einem 1-GHz-SoC und 1 GByte RAM. Der 4-GByte-Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern. WLAN, optionales 3G, Bluetooth, Mini-HDMI und USB-Anschlüsse (je ein Mini- und Micro-USB-Slot) sowie das 7"-Display mit 1.024 x 600 Bildpunkten, eine Front- (0,3 MP) und 2-MPixel-Kamera an der Rückseite runden die Ausstattung des Viewpad G70 mit Viewscene 3D-Oberfläche ab. In Europa kommt das Viewpad G70 voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 zu einem Preis von etwa 350 Euro auf den Markt.

Neu hinzu kommt auch das Viewpad E100, das mit 9,1 Millimetern Bauhöhe schön flach ausfällt und ein Gewicht von 620 Gramm auf die Waage bringt. Das Viewpad E100 wartet mit einem 9,7 Zoll großen IPS-Panel und einer nativen Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten auf und wird von einem 1-GHz-SoC befeuert. Die üblichen Schnittstellen wie HDMI, USB und ein Micro-SD-Slot sind vorhanden. In der WLAN-Version soll das Viewpad E100 ab Q2/2012 etwa 350, als 3G-Modell 449 Euro kosten.

Das vierte Tablet im Bunde läuft statt mit Android 4.0 mit Microsofts Windows 7 und hört auf die Modellbezeichnung Viewpad P100. An Bord rechnet ein Cedarview-M Atom N2600 der zu Intels neuester Atom-Plattform Cedar Trail gehört. Das 10,1-Zoll-IPS-Display löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf. Als WLAN-Tablet wird das Viewpad P100 ab 2. Quartal 700, die 3G-Version um die 889 Euro kosten.

Für das bereits erhältliche Viewpad 10e verspricht Viewsonic ein Update auf Android 4 im 2. Quartal 2012. Im April kommt zudem eine 3G-Version des Viewpad 10e für etwa 439 Euro auf den Markt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-02 > Viewsonic zeigt Android-4.0-Tablets Viewpad E70, G70, E100 und Windows-7-Tablet P100
Autor: Ronald Tiefenthäler, 24.02.2012 (Update: 20.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.