Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Western Digital veröffentlicht WD Red SN700 M.2 NVMe SSDs für NAS-Server zu Preisen ab 64 Euro

Die WD Red SN700 M.2 SSD von Western Digital ist hauptsächlich auf den Einsatz in NAS-Servern ausgelegt (Bild: Western Digital)
Die WD Red SN700 M.2 SSD von Western Digital ist hauptsächlich auf den Einsatz in NAS-Servern ausgelegt (Bild: Western Digital)
Die neuen PCIe 3.0 NVMe M.2 SSDs von Western Digital können vielleicht nicht mit den schnellsten Speicherlösungen auf dem Markt mithalten, sollten mit ihren vernünftigen Preisen aber zuverlässige Komponenten für den heimischen NAS-Server darstellen.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der amerikanische Speicherhersteller Western Digital hat kürzlich seine für NAS-Server konzipierte SSD-Baureihe der Serie WD Red SN700 offiziell zum Verkauf freigegeben. Diese PCIe 3.0 SSDs gehören mit Verlaub nicht zu den schnellsten SSDs auf den Markt, wo beispielsweise die PlayStation 5 kompatible Samsung 980 PRO (ab 74 Euro bei Amazon) mit PCIe 4.0 deutlich bessere Schreib- und Lesegeschwindigkeiten bieten dürfte.

Schneller als die oftmals in NAS-Servern eingesetzten herkömmlichen Festplatten oder 2,5-Zoll SSDs ist die WD Red SN700 aber allemal. Diese kommt im bekannten M.2 2280 Format daher und bietet mit ihrem TLC-Speicher Lesegeschwindigkeiten von bis zu 3100 Megabyte pro Sekunde und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1600 Megabyte pro Sekunde. Das 4 Terabyte Modell der WD Red SN700 soll dabei eine Haltbarkeit von 5100 geschrieben Terabytes aufweisen, und somit auch in datenhungrigen Servern eine lange Zeit problemlos werkeln.

Der Hersteller gibt hierzu eine Garantie von fünf Jahren. Die WD Red SN700 ist in den Kapazitäten 250GB, 500GB, 1TB, 2TB und 4TB erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen dabei zwischen 64 und 649 Euro für das 4TB fassende Spitzenmodell. Der Marktpreis dürfte niedriger liegen, aktuell haben die meisten deutschen Online-Händler die neuen SSDs von Western Digital jedoch noch nicht gelistet. Nur im offiziellen Online-Shop von WD sind die SSDs bereits bestellbar.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Enrico Frahn
Enrico Frahn - Tech Writer - 559 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2021
Der Technik-Virus hat mich schon in jungen Jahren befallen, als ich zu Pentium II Zeiten meine ersten Schritte im PC-Bereich wagte. Seither gehören für mich das Modden, Übertakten und die akribische Pflege meiner Hardware einfach dazu. Während meiner Studienzeit entwickelte ich zudem ein spezielles Interesse an mobilen Technologien, die den stressigen Studienalltag erheblich erleichtern können. Nachdem ich bei einer Tätigkeit im Marketing meine Liebe für das Kreieren von Webinhalten gefunden habe, begebe ich mich nun als Redakteur bei Notebookcheck auf die Suche nach den spannendsten Themen aus der faszinierenden Welt der Technik. Außerhalb des Büros hege ich eine besondere Leidenschaft für den Motorsport und das Mountainbiking.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Western Digital veröffentlicht WD Red SN700 M.2 NVMe SSDs für NAS-Server zu Preisen ab 64 Euro
Autor: Enrico Frahn, 29.09.2021 (Update: 29.09.2021)