Notebookcheck

Windows 10: Bereits mehr als 50 Millionen Nutzer

Windows 10: Bereits mehr als 50 Millionen Nutzer
Windows 10: Bereits mehr als 50 Millionen Nutzer
Nachdem Cyanogen für CyanogenMod mehr als 50 Millionen Nutzer gemeldet hat, heißt es auch im Windows-Lager, dass bereits mehr als 50 Mio. Anwender inzwischen auf Windows 10 umgestiegen sind.

Zahlenspiele: Nachdem Cyanogen vor rund 1 Woche erneut bekannt gab, mit CyanogenMod weltweit mehr als 50 Millionen Nutzer zu haben, gibt es auch weitere Zahlen aus der Windows-Welt. Laut Berichten wurden seit dem offiziellen Launch von Windows 10 am 29. Juli 2015 inzwischen mehr als 50 Millionen Installationen der neuesten Windows-Version gezählt. Offiziell sind diese Zahlen allerdings nicht.

Die offiziellen Zahlen von Microsoft besagten bisher lediglich, dass schon 24 Stunden nach dem Marktstart mehr als 14 Millionen Geräte mit Windows 10 arbeiteten. Eine beeindruckende Zahl für die wohl größte Online-Update-Aktion für ein Betriebssystem in der Computergeschichte. Kurze Zeit später überboten sich dann schon die Gerüchtemacher mit Spekulationen, wie viele Nutzer bereits auf Windows 10 umgestiegen sind.

Die Schätzungen reichten von mehr als 25 bis hin zu 67 Millionen Geräten. Genaue Zahlen von Microsoft zur Windows-10-Verteilung gibt es bisher nicht. Offenbar arbeitet Microsoft abseits der kontinuierlichen Aktualisierungen derzeit auch an einem ersten großen Update für Windows 10, das im Oktober 2015 als Build "Treshold 2" verteilt werden soll.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-08 > Windows 10: Bereits mehr als 50 Millionen Nutzer
Autor: Ronald Tiefenthäler, 17.08.2015 (Update: 17.08.2015)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.