Notebookcheck

Windows 10: Per Tool frei von Bloatware

Saubere Neuinstallation für Windows 10: Klingt gut!
Saubere Neuinstallation für Windows 10: Klingt gut!
Microsoft stellt für Windows Insider ein neues Tool vor, das eine saubere Windows-Neuinstallation ohne "Bloatware" der Hersteller erlaubt.

Über Bloatware, oder auch unfeiner Crapware genannt, schimpfen wir ja regelmäßig bei unseren Tests. Auch Securityforscher geben uns recht: In vorinstallierter Software der Hersteller finden sich oft Sicherheitslücken. Nun kann man Bloatware auf Windows-Computern oft einfach löschen, allerdings trauen sich das wohl nur versierte Anwender. Auch eine Neuinstallation von Windows kann helfen, was aber, wenn nur ein Recovery-Medium des Herstellers beiliegt und man damit die ganze Bloatware wieder installiert?

Microsoft schafft nun selbst Abhilfe und veröffentlicht ein Tool, mit dem man eine saubere Version von Windows 10 installieren kann, also ohne jegliche Zusatzsoftware. Ein weiterer Vorteil: Microsoft verspricht, dass immer die aktuellste Version des Betriebssystems installiert wird, langwierige Updateprozesse nach der Installation dürfte es also nicht geben.

Was Sie dafür brauchen:

- Eine Internetverbindung, damit Windows 10 die aktuellste Version herunterladen kann

- Genügend Speicherplatz für die Installationsdaten

- Sie müssen Windows 10 Insider Preview Home oder Pro installiert haben (Build 14342 oder später)

Einige Haken gibt es dann aber doch: Aktuell ist das Tool nur für Windows Insider verfügbar, also für Nutzer, die die neueste Preview-Version von Windows testen, nicht aber für normale Windows-10-Nutzer. Das Programm ist noch in einem frühen Entwicklungsstadium und es kann zu unerwarteten Problemen kommen.

Im Moment installiert das Tool auch noch nicht die aktuellste Version und es gibt (noch) keine Möglichkeit, zuvor installierte Programme nach dem Reset automatisch wieder zu installieren. Seine persönlichen Daten im eigenen Nutzer-Verzeichnis kann man allerdings auf Wunsch behalten, natürlich werden auch andere Festplatten oder Partitionen nicht gelöscht. In der Preview-Version kann es allerdings sein, dass eine ältere Version von Windows 10 Preview installiert wird, dann ist es wiederum nicht möglich, die eigenen Dateien zu behalten.

Es sieht so aus, als würde das fertige Tool für alle Nutzer dann mit dem Windows 10 Anniversary Update veröffentlicht werden, ob als integraler Bestandteil von Windows 10 oder als zusätzlicher Download, ist noch nicht bekannt.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Windows 10: Per Tool frei von Bloatware
Autor: Florian Wimmer, 20.06.2016 (Update: 20.06.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.