Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Windows 365: Microsofts Cloud-PC ist jetzt ab 18 Euro pro Monat erhältlich

Mit Windows 365 packt Microsoft den ganzen PC in die Cloud. (Bild: Microsoft)
Mit Windows 365 packt Microsoft den ganzen PC in die Cloud. (Bild: Microsoft)
Mit Windows 365 bietet Microsoft einen Cloud-PC an, der jederzeit über einen beliebigen Browser erreichbar ist, sodass man seine Windows-Umgebung auch auf einem Mac, einem Chromebook oder einem iPad verwenden kann. Der Service startet nun ab 18,20 Euro pro Monat und Nutzer.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Microsoft hat Windows 365 bereits vor einigen Wochen angekündigt. Das Produkt ist denkbar einfach: Abonnenten erhalten einen eigenen Cloud-Computer, auf den sie jederzeit über einen beliebigen Web-Browser zugreifen können, um etwa auch auf einem MacBook, einem Chromebook oder einem iPad die gewohnte Windows-Umgebung und die übliche Software zu verwenden, während die eigenen Daten permanent auf dem Cloud-PC gespeichert werden.

Windows 365 ist jetzt für Business- und Enterprise-Kunden verfügbar, und zwar schon ab 18,20 Euro pro Benutzer und Monat. Dieser Preis gilt aber nur für Großunternehmen oder aber für kleine Unternehmen, die bereits eine Windows 10 Pro-Lizenz (ca. 220 Euro auf Amazon) besitzen, ansonsten kostet dasselbe Abonnement 21,90 Euro. In jedem Fall enthält diese Einsteiger-Variante eine vCPU, 2 GB RAM, 64 GB Speicher und 12 GB ausgehender Daten.

Wer mehr Leistung, RAM oder Speicher benötigt, dem bietet Microsoft eine große Bandbreite an Optionen an, bis hin zu einem Abonnement für 147,50 Euro pro Benutzer und Monat, das 8 vCPUs, 32 GB RAM, 512 GB Speicher und 70 GB Bandbreite bietet. Das mag nicht ganz günstig sein, Microsoft setzt aber darauf, dass Windows 365 durch die einfache Verwaltung und die minimalen Wartungskosten für Unternehmen attraktiv wird.

Eine Übersicht aller Preise findet man direkt auf der Webseite von Microsoft. Das Abonnement kann in jedem Fall monatlich gekündigt werden. Nutzer sollen bald die Wahl haben, ob ihre Windows 365-Umgebung auf Windows 10 oder aber auf Windows 11 basiert.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-08 > Windows 365: Microsofts Cloud-PC ist jetzt ab 18 Euro pro Monat erhältlich
Autor: Hannes Brecher,  3.08.2021 (Update:  3.08.2021)