Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Microsoft packt mit Windows 365 den ganzen Computer in die Cloud

Windows 365 wird vorerst nur für Business-Kunden angeboten. (Bild: Microsoft)
Windows 365 wird vorerst nur für Business-Kunden angeboten. (Bild: Microsoft)
Mit Windows 365 können Kunden eine vollständige Version von Windows 10 oder Windows 11 im Browser streamen, wodurch es einfacher als je zuvor sein soll, zwischen unterschiedlichen Geräten zu wechseln, ohne erst mühsam Daten oder Apps übertragen zu müssen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Es ist zwar längst keine neue Technologie, über ein Netzwerk auf eine virtuelle Windows-Umgebung zuzugreifen, mit Windows 365 soll dies aber deutlich einfacher werden. Laut Microsoft ist zur Nutzung nur ein moderner Web-Browser erforderlich, über den die Verbindung aufgebaut wird, anschließend kann der Windows-Computer in der Cloud auch schon verwendet werden.

Damit kann die gewohnte Windows-Umgebung mit all seiner Software, allen Daten und Workflows einfach an ein iPad, an einen Mac, an ein Chromebook oder an ein Android-Gerät gestreamt werden, um die Arbeit fortzusetzen, unabhängig davon, welches Endgerät man aktuell verwendet. Da der Computer in der Cloud die Benutzerdaten stets speichert können Nutzer jederzeit genau da weitermachen, wo sie aufgehört haben.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Windows 365 ist ab dem 2. August für Business-Kunden verfügbar, ob und wann der Service für Konsumenten angeboten werden soll ist noch unklar. Um Windows 365 nutzen zu können muss eine monatliche Abo-Gebühr für jeden Nutzer entrichtet werden, die Höhe dieser Kosten hat Microsoft aber noch nicht bestätigt. Kunden haben die Wahl zwischen Windows 365 Business oder Enterprise, in jedem Fall arbeitet im Hintergrund Microsofts Azure Virtual Desktop. 

Der eigene Cloud-PC kann beliebig konfiguriert werden, von einem CPU-Kern, 2 GB RAM und 64 GB Speicher bis hin zu acht Rechenkernen, 32 GB RAM und 512 GB Speicher. Das Konzept eines Cloud-Computers ist keineswegs neu, Microsoft verspricht aber, dass Windows 365 vergleichsweise günstig und vor allem besonders einfach zu nutzen sein wird – ein neuer Cloud-Computer soll sich in wenigen Minuten einrichten und einem Mitarbeiter zuweisen lassen.

Quelle(n)

Microsoft, via The Verge

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7020 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Microsoft packt mit Windows 365 den ganzen Computer in die Cloud
Autor: Hannes Brecher, 14.07.2021 (Update: 14.07.2021)