Notebookcheck

Yota Devices Yotaphone

Ausstattung / Datenblatt

Yota Devices Yotaphone
Yota Devices Yotaphone (Yotaphone Serie)
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
4.3 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel, kapazitiv, Hauptbildschirm: LCD-Display; E-Reader-Display: EPD-Display, Hauptbildschirm: 16,7 mio. Farben; E-Reader-Display: 16 Graustufen, Main screen: 1280x720 E-Reader Display: 640x360, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 26.54 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5-mm-Klinkenanschluss, Sensoren: Beschleunigungssensor, Kompass, Helligkeitssensor
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n), Bluetooth 4.0, LTE (800/1800/2600 MHz), UMTS (900/1800/2100 MHz)
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.99 x 67 x 133.6
Akku
, 1800 mAh
Betriebssystem
Android 4.2
Kamera
Webcam: Main camera: 13 MP; Front camera: 1 MP
Sonstiges
Lautsprecher: Mono-Lautsprecher, Tastatur: Touchscreen (virtuelle Tastatur), unknown Monate Garantie
Gewicht
146 g, Netzteil: 62 g
Preis
499 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 72% - Befriedigend
Durchschnitt von 8 Bewertungen (aus 8 Tests)
Preis: 50%, Leistung: 62%, Ausstattung: 47%, Bildschirm: 74% Mobilität: 73%, Gehäuse: 70%, Ergonomie: 64%, Emissionen: 92%

Testberichte für das Yota Devices Yotaphone

85% Test Yota Devices Yotaphone Smartphone | Notebookcheck
Displays ohne Ende. Das Yotaphone sorgt in den Medien schon länger für Schlagzeilen, denn es besitzt ein Alleinstellungsmerkmal. Dreht man das Smartphone auf die Rückseite, wird ein zweiter Bildschirm, ein sogenanntes E-Ink-Display, sichtbar. Wie die russische Firma „Yota Devices“ diese Herausforderung gelöst hat, lesen Sie in den kommenden Zeilen.
85% Kehrseite der Medaille
Quelle: Chip.de Deutsch
Fazit: Das Yotaphone bietet als Besonderheit zwei Displays: Einen normalen Front-LCD-Bildschirm und auf der Rückseite zusätzlich ein E-Ink-Display. Im Test kann das Yotaphone aber kaum überzeugen. Die Akkulaufzeit ist mittelmäßig, Performance und Kamera lassen zu wünschen übrig.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 15.01.2014
Bewertung: Gesamt: 85%
Yota Yotaphone
Quelle: SFT - Heft 2/2014 Deutsch
Plus: Cleveres Konzept; Ordentliche Hardware; Einige nützliche Apps für das E-Ink-Display … Minus: … aber noch zu wenige kompatible Anwendungen.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2014
80% Yota Yotaphone
Quelle: Connect - Heft 2/2014 Deutsch
Pro: zwei 4,3-Zoll-Displays; E-Ink immer eingeschaltet, damit verpasste Ereignisse immer im Blick; großer interner Speicher (25 GB); solide Gehäuseverarbeitung; flüssige Performance; LTE. Contra: Akku fest verbaut; Speicher nicht erweiterbar; Gestensteuerung nicht optimal; kein NFC; Kindle-App nur auf der Front.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2013
Bewertung: Gesamt: 80%

Ausländische Testberichte

76% niche and expensive, but seriously cool
Quelle: Engadget Englisch EN→DE
On the one hand, the YotaPhone 2 is prohibitively expensive, has a mediocre camera, sports average battery life and boasts none of the typical value-added features other flagship phones do. On the other, it has an unparalleled dual-screen design and top-tier performance. But, in my hand is easily the coolest, most interesting mobile device I've ever laid eyes on.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 03.12.2014
Bewertung: Gesamt: 76%
80% YotaPhone
Quelle: Gadget Show Englisch EN→DE
It’s gimmicky, sure, but the YotaPhone also comes with some genuinely handy features that genuinely make this one to consider if you're shopping for a new phone SIM-free (It rings up £419 on the till, which is substantially more than a Google Nexus 5, but less than a new HTC One (M8) or Samsung Galaxy S5. We loved having such easy access to relevant information without unlocking the device, and its svelte frame is a cut above several rival Android makers. The confusing control mechanism can be overcome with a little practice, and might even serve to discourage others from fiddling with your phone in the long run. Overall, we loved the E Ink equipped YotaPhone, confusing controls and all.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 31.03.2014
Bewertung: Gesamt: 80%
60% YotaPhone review
Quelle: T3 Englisch EN→DE
The fact that the Yota Phone even exists is a great thing. Smartphone manufacturers should be more adventurous, testing out new technologies and actually putting them in the hands of the public. Of course, that doesn't mean they'll get it right first time, just look at the original Samsung Galaxy Gear. In this case the original YotaPhone is a solid first step, but it's not at the stage where we'd recommend it over a single-screen device.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 18.03.2014
Bewertung: Gesamt: 60%
50% YotaPhone review
Quelle: Trusted Reviews Englisch EN→DE
The YotaPhone is a phone with a really interesting idea but it falls short in the areas it promised to excel. The design isn't the most exciting, the battery life is far from great and there are simply not enough captivating reasons to swap the LCD display for the E-ink one. For around the same price as the YotaPhone (£415) you could get a the Sony Xperia Z1 Compact. It has the better specs on most fronts, is waterproof and simply is arguably the best 4.3-inch Android phone available. If you are willing to go bigger, the 5-inch Nexus 5 is still great value at £279 and is so much more sleek than the YotaPhone. Our current budget favourite, the Moto G would even be a great alternative.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 18.03.2014
Bewertung: Gesamt: 50% Preis: 50% Leistung: 60% Ausstattung: 60% Bildschirm: 70% Mobilität: 50% Gehäuse: 50%
60% YotaPhone review
Quelle: Stuff TV Englisch EN→DE
The YotaPhone is definitely not a high-end superphone. It’s got an average build, an average LCD screen, acceptable power and a camera that is comfortably out-performed by the competition. But then again, the YotaPhone isn’t trying to take on the LG G2’s and iPhone 5s’ of the smartphone world.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.01.2014
Bewertung: Gesamt: 60% Leistung: 80% Bildschirm: 70% Gehäuse: 70%

Kommentar

Qualcomm Adreno 320: Eingebaut in Qualcomm Snapdragon S4 SoCs 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
MSM8960T: High-End Dual-Core-SoC von Qualcomm mit bis zu 1,7 GHz. Basiert auf der Krait-Architektur und wird in 28nm gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
4.3": Es handelt sich um eine typische Smartphone-Diagonale.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
0.146 kg: Es gibt nur wenige Smartphones, die so leicht sind.
72%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HTC One Dual Sim
Adreno 320, Snapdragon 600 APQ8064T

Geräte mit der selben Grafikkarte

ZTE Grand Memo LTE
Adreno 320, Snapdragon S4 Pro APQ8064A, 5.7", 0.197 kg
HTC One Max
Adreno 320, Snapdragon 600 APQ8064T, 5.9", 0.22 kg
BlackBerry BlackBerry Z30
Adreno 320, Snapdragon MSM8960T, 5", 0.17 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Yota Devices YotaPhone 2
Adreno 330, Snapdragon 800 MSM8974, 5", 0.144 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Yota Devices Yotaphone
Autor: Stefan Hinum (Update: 14.03.2014)