Notebookcheck

Zowie: Extrabreite Gaming-Maus FK 1+ vorgestellt

Extrabreit für Gamer mit großen Händen.
Extrabreit für Gamer mit großen Händen.
Wer große Hände hat braucht auch eine größere Maus. Die eSports-Marke von BenQ bietet deshalb nun eine extrabreite Maus an.

68 Millimeter ist die neue Gaming-Maus FK 1+ von Zowie breit und soll es damit auch Gamern mit großen Händen ermöglichen, griffsicher, entspannt und gelenkschonend zocken zu können.

Praktisch: Es gibt an der Unterseite einen Schieberegler, über den man die Auflösung des optischen Sensors je nach Bedarf zwischen 400, 800, 1600 und 3200 DPI umstellen kann. Die Maus wird natürlich per USB angeschlossen und benötigt in Plug-and-Play-fähigen Betriebssystemen keinen eigenen Treiber. Das Anschlusskabel ist üppige zwei Meter lang. Insgesamt besitzt die FK 1+ fünf Buttons und einen Links- und Rechtshändermodus, der per Tastenkombination gewechselt werden kann. Die Optik der Maus ist recht zurückhaltend, was bei Gaming-Equipment recht selten ist.

Der Name der Mäuse von Zowie ist übrigens immer an den Namen desjenigen E-Gamers angelehnt, der bei der Entwicklung geholfen hat, im Fall der FK-1-Serie ist das der Counter-Strike-Spieler Filip "neo" Kubski.

Zowie ist die Gaming-Marke von BenQ, die Taiwanesen sind bei uns sonst hauptsächlich für Monitore und Beamer bekannt, bietet in anderen Ländern aber auch Smartphones an.

 

 

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > Zowie: Extrabreite Gaming-Maus FK 1+ vorgestellt
Autor: Florian Wimmer, 17.05.2016 (Update: 17.05.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.