Notebookcheck

iQOO Z1: Günstiges 5G Gaming-Phone mit neuem Chipsatz startet am 19. Mai, erste Bilder geleakt

Das Gaming Phone iQOO Z1 wird noch günstiger als das ohnehin schon preiswerte Flaggschiff iQOO Neo3.
Das Gaming Phone iQOO Z1 wird noch günstiger als das ohnehin schon preiswerte Flaggschiff iQOO Neo3.
Die Vivo Gaming-Tochter iQOO schickt derzeit reihenweise neue Smartphones in den Ring, schade, dass dieses nicht uninteressante Angebot außerhalb Chinas bis dato kaum eine Rolle spielt. Nach dem günstigsten Snapdragon 865-Flaggschiff iQOO Neo3 mit 144 Hz-Display wollen die Chinesen nun mit einem ganz neuen Chipsatz zeigen, was noch alles geht.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Schon das iQOO Neo3 ist mit umgerechnet etwa 350 Euro Startpreis in China ein Flaggschiff-Killer - zu diesem Preis bekommt man hierzulande gerade mal eine abgespeckte Lite-Version eines Premium-Midrange-Handys (Xiaomi Mi Note 10 Lite). Dass es genügend Leistung sowie 5G-Empfang aber auch noch günstiger geben kann, will iQOO ab dem 19. Mai mit dem jetzt bereits angeteaserten Z1 zeigen.

Die neue Handy-Serie setzt auf den gerade erst vorgestellten MediaTek Dimensity 1000+, der letzte Woche von den Qualcomm-Konkurrenten aus der Taufe gehoben wurde und dezidiert beliebte Gaming-Features wie 144 Hz-Displays unterstützt. Prompt wirbt die Vivo-Tochter bereits mit einem derart schnellen Gamer-Display für das iQOO Z1, das im Übrigen dem des IQOO Neo3 recht ähnlich sieht, wie erste geleakte Realbilder zeigen.

IQOO Z1-Teaser

Auch offizielle Teaser finden sich zuhauf, etwa auf iQOOs Weibo-Seite - beispielsweise das Promo-Video unten oder die diversen Poster. Sie bestätigen etwa das schnelle Display das flexible Refreshraten zwischen 60 und 144 Hz unterstützt (siehe Bild oben), vermutlich allerdings ein LCD mit seitlich am Gehäuserand integriertem Fingerabdrucksensor ist - sowie 5G-Empfang. In gewisser Weise betet sich das iQOO Z1 also als MediaTek-Alternative zum Nubia Play an, das ja ebenfalls versucht, Gaming-Features in einem Premium-Midrange-Handy zu etablieren, dort auf Basis des Snapdragon 765G. Am 19. Mai wird das iQOO Z1 offiziell vorgestellt, spätestens dann erfahren wir also, was ein günstiges Gaming-Phone in China so kosten soll.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > iQOO Z1: Günstiges 5G Gaming-Phone mit neuem Chipsatz startet am 19. Mai, erste Bilder geleakt
Autor: Alexander Fagot, 11.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.