Notebookcheck

inCharge Universal: Passendes USB-Kabel immer am Schlüsselbund dabei

Immer mit dabei dank inCharge Universal: Das passende USB-Kabel für den modernen Nomaden.
Immer mit dabei dank inCharge Universal: Das passende USB-Kabel für den modernen Nomaden.
(Update: Leider kein USB-C PD-Support) Ein passendes USB-Kabel mit dabei haben ist in unserer Welt voller USB-Geräte essentiell, damit man es auch immer am Schlüsselbund parat hat, ist inCharge Universal aus der Schweiz eine praktische und gar nicht teure Lösung.

Die Schweizer Ferraris Group Sagl ist ein 2015 in der Schweiz gegründetes Startup, welches mit inCharge bereits ein USB-Kabel für den Schlüsselbund erfolgreich auf den Markt gebracht hat, nun folgt mit inCharge Universal die universell einsetzbare Adapterlösung für alle möglichen USB-Varianten in insgesamt 4 Versionen:

  • inCharge Dual: USB auf Lightning oder Micro-USB
  • inCharge All-in-One: USB auf Lightning, Micro-USB oder USB-C
  • inCharge USB-C to Dual: USB-C auf Lightning oder Micro-USB
  • inCharge USB-C to USB-C: Für die ganz modernen Nomaden

Wie das ursprüngliche inCharge, wird auch inCharge Universal über eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo finanziert, zu Preisen ab 7 US-Dollar plus etwa 3 US-Dollar für den Transport kann man sich eines oder mehrere passende USB-Kabel für den Schlüsselbund zusammenstellen, die Bestellungen werden am Ende der Kampagne kombiniert um die Transportkosten zu reduzieren. Anders als beim ersten inCharge-Model stehen zudem verschiedene Materialien und Farbvarianten zur Auswahl, beispielsweise Leder für ein robusteres Kabel.

Die beiden Stecker haften magnetisch aneinander, als Stretchgoal beim Überschreiten der 200.000 US-Dollar-Grenze ist aber auch zusätzlich ein kleines Stecksystem vorgesehen. Die praktischen Kabelbegleiter sollen im September 2018 ausgeliefert werden - mit Verzögerungen sollte man bei einer Crowdfunding-Kampagne aber immer rechnen. Wer das Projekt unterstützen will, kann das auf der Indiegogo-Webseite tun, die Kampagne läuft noch bis Anfang August 2018.

Update 10.07.2018

Auf Nachfrage hat der Hersteller leider bekannt gegeben, dass die Kabel für maximale 12 Watt ausgelegt sind - das Laden eines Notebooks über USB-C Power Delivery klappt also damit nicht - sehr schade.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > inCharge Universal: Passendes USB-Kabel immer am Schlüsselbund dabei
Autor: Alexander Fagot,  9.07.2018 (Update: 10.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.