CES 2014 | Erster Eindruck New Lenovo Thinkpad X1 Carbon (2014)

New Lenovo Thinkpad X1 Carbon
New Lenovo Thinkpad X1 Carbon
Mehr Akkulaufzeit, höhere Auflösung, Intel Haswell-Prozessoren - Lenovo liefert endlich was Kunden und Kenner schon eine ganze Weile forderten. Noch im Jänner soll das "New Thinkpad X1 Carbon" in den Handel kommen.

Nach dem "Ur-Thinkpad-X1", vorgestellt auf der CES 2012, und dem Touch-Update Anfang vergangenen Jahres, dürfen sich Interessenten des Edel-Business-Ultrabooks nun endlich über wirklich hilfreiche Updates freuen.

Eine zentrale Rolle nimmt dabei das CPU-Refresh ein. Lenovo spricht von Prozessoren "up to 4th gen Intel Core i7" und integrierten Grafikchips HD Graphics 4400 (GT2) sowie HD Graphics 5000 (GT3). Damit kommen aktuelle Haswell-Chips vom Typ Intel Core i5-4200U bzw. i7-4500U (HD 4400) sowie Core i5-4250U und i7-4650U (HD 5000, GT3) als mögliche Prozessoren in Frage. Neben einem in etwa gleich bleibenden Niveau hinsichtlich CPU-Performance profitiert der User damit vor allem von einem Leistungszuwachs im GPU-Bereich sowie der sparsameren neuen Architektur der neuen Haswell-Chips (15W TDP). Als Orientierungshilfe folgend ein Vergleich des Vorgängers Carbon X1 Touch mit i7 Ivy-Bridge-CPU mit Geräten die bereits die in Frage kommenden neuen Prozessoren integrieren:

Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (sort by value)
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch N3NAQGE
HD Graphics 4000, 3667U, Intel SSD 521 Series SSDSCMMW240A3L SFF
2.96 Points ∼17%
Asus Zenbook UX302LA-C4003H
HD Graphics 4400, 4200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680 + 24 GB SanDisk SSD U100 Cache
2.47 Points ∼14%
Acer Aspire S7-392
HD Graphics 4400, 4500U, 2x Kingston SMSR150S3256G (RAID 0)
2.74 Points ∼16%
Apple MacBook Air 13 inch 2013 MD760D/A
HD Graphics 5000, 4250U, Apple SSD SM0128F
2.5 Points ∼14%
Apple MacBook Air 11 inch 2013-06 1.7 GHz 256 GB
HD Graphics 5000, 4650U, Apple SSD SD0256F
2.82 Points ∼16%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (sort by value)
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch N3NAQGE
HD Graphics 4000, 3667U, Intel SSD 521 Series SSDSCMMW240A3L SFF
651 Points ∼5%
Asus Zenbook UX302LA-C4003H
HD Graphics 4400, 4200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680 + 24 GB SanDisk SSD U100 Cache
952 Points ∼7%
Acer Aspire S7-392
HD Graphics 4400, 4500U, 2x Kingston SMSR150S3256G (RAID 0)
925 Points ∼7%
Apple MacBook Air 13 inch 2013 MD760D/A
HD Graphics 5000, 4250U, Apple SSD SM0128F
1131 Points ∼9%
Apple MacBook Air 11 inch 2013-06 1.7 GHz 256 GB
HD Graphics 5000, 4650U, Apple SSD SD0256F
1163 Points ∼9%

Lenovo bleibt dem gelungenen Carbongehäuse grundsätzlich treu, wagt aber seitens Eingabegeräte, nach dem Wechsel zum Chiclet-Tastenlayout und dem 5-Punk-Touchpad, einen erneuten Vorstoß: Anstelle der Funktionstastenreihe wird eine Displayleiste integriert, die je nach Anwendung bzw. gewähltem Modus verschiedene Funktionen/Tastenbereiche anzeigt (siehe Video). Wie sich dieses Feature im täglichen Praxiseinsatz schlägt, muss sich erst zeigen. Ob die konservative Thinkpad-Fangemeinde daran gefallen findet, darf aber bezweifelt werden. So sind Toch-sensitive Tastenzonen nach nach Experimenten von Acer und HP durchwegs wieder von der Bildfläche verschwunden, auch wenn Lenovo hier auf eine andere Technik setzt. Von der Akzeptanz beim X1 Carbon wird es vermutlich auch abhängen, ob wir die aktive Funktionstastenleiste in Zukunft auch bei weiteren Thinkpad-Notebooks sehen werden...

adaptive keyboard
adaptive keyboard

Eine weitere wichtige Neuerung bietet Lenovo in puncto Display: Das bisherige TN-Nontouch-Panel mit HD-Auflösung bleibt als Einsteigervariante im Programm, erweitert wird die Palette aber nach oben durch ein WQHD IPS Display mit einer Auflösung von 2560x1440 Pixel, wahlweise mit oder ohne Touch-Funktion. Seitens Helligkeit spricht Lenovo von 270 cd/m² für die Touchvariante und rund 300 nits für die Nontouch-Ausführung. Die Dicke des Touchdisplays wurde deutlich reduziert und ist nun nicht mehr von der Nontouch-Variante zu unterscheiden.

Nachgebessert will Lenovo auch bei der Akkulaufzeit haben: "over 70% improvement from the last generation" heißt es etwa in der zugehörigen Pressemeldung. Die Laufzeit soll bis zu 9 Stunden betragen, Rapid Charge, sprich ein Laden des Akkus von über 80% in weniger als einer Stunde wird weiterhin unterstützt. Detaillierte Angaben zur Akkukapazität bzw. dem Messszenario werden allerdings nicht gemacht. Insofern sollte diese Angabe mit Vorbehalt zur Kenntnis genommen werden.

Quelle(n)

Lenovo

eigene

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-01 > Erster Eindruck New Lenovo Thinkpad X1 Carbon (2014)
Autor: J. Simon Leitner,  7.01.2014 (Update:  7.01.2014)