MWC 2012 | HiSilicon kündigt K3V2 Hi3620 Quad-Core-SoC an

MWC 2012 | HiSilicon kündigt K3V2 Hi3620 Quad-Core-SoC an
MWC 2012 | HiSilicon kündigt K3V2 Hi3620 Quad-Core-SoC an
HiSilicon hat auf dem MWC 2012 seinen Applikationsprozessor (AP) K3V2 Hi3620 für Smartphones und Tablets vorgestellt. Der K3V2 Hi3620 ist ein Quad-Core-SoC mit 4 ARM Cortex A9-Cores, einer 16-Kern-GPU und einem 64-Bit-Speichersystem, der im Smartphone Huawei Ascend D und Mediapad 10 sein Debüt feierte.

Der MWC 2012 war auch in diesem Jahr wieder die ganz große Bühne für die SoC-Hersteller. Jeder, der in der Branche Rang und Namen hat, war vertreten und präsentierte seinen neuesten Chipsets und Applikationsprozessoren. Neben einigen kleineren Scharmützeln lieferten sich NvidiaQualcomm und Texas Instruments auch ein paar handfeste Auseinandersetzungen.

Davon unbeeindruckt stellte Hisilicon Technologies Co., Ltd. seinen neuen 4-Kern-SoC K3V2 Hi3620 als derzeit "schnellsten Applikationsprozessor bei CPU- und GPU-Leistung" vor. Hisilicon ging im Oktober 2004 aus dem früheren ASIC Design Center von Huawei Technologies hervor. Und der chinesische Konzern Huawei präsentierte auf dem MWC 2012 auch gleich das Huawei Ascend D quad XL (Huawei U9510), Huawei Ascend D quad (Huawei U9510) und das Huawei MediaPad 10 FHD.

In allen Mobile-Geräten von Huawei taktet der Quad-Core-Chip K3V2 Hi3620 seine 4 ARM Cortex A9-MPcores mit bis zu 1,5 GHz. Der LPDDR2-Speicher (64-bit) wird laut Spezifikation mit 500 MHz betrieben, die 16-Kern-GPU soll das Encodieren von 1080p30 Videos erlauben und 1080p60 ruckelfrei wiedergeben können. Mit AIPS (Artificial Intelligence Power Scaling) kann die Zahl der Rechenkerne im Betrieb gesteuert werden - und das sowohl für den CPU-als auch den GPU-Teil.

 

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-03 > HiSilicon kündigt K3V2 Hi3620 Quad-Core-SoC an
Autor: Ronald Tiefenthäler,  1.03.2012 (Update:  9.07.2012)