Medion Akoya E6226

Ausstattung / Datenblatt

Medion Akoya E6226Notebook: Medion Akoya E6226
Prozessor: Intel Core i3 2310M
Grafikkarte: Intel HD Graphics (Sandy Bridge)
Bildschirm: 15.6 Zoll, 16:9, 1366x768 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht: 2.8kg
Preis: 500 Euro
Bewertung: 79.33% - Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: - %, Leistung: 84%, Ausstattung: 87%, Bildschirm: 89% Mobilität: - %, Verarbeitung: - %, Ergonomie: 87%, Emissionen: 95%

Testberichte für das Medion Akoya E6226

88% Spar-Mobil
Quelle: Computerbild - 17/11 Deutsch
Das Medion Akoya E6226 ist ein flotter Arbeiter mit enormer Ausdauer im Akku-Betrieb. Auch die Ausstattung mit großer Festplatte, USB 3.0, Bluetooth und umfangreichem Software-Paket überzeugt. Zwar taugt das Gerät nicht für die neuesten Actionspiele, aber für 499 Euro ist das neue Aldi-Notebook trotzdem ein prima Angebot.
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.07.2011
Bewertung: Gesamt: 88% Leistung: 84% Ausstattung: 87% Bildschirm: 89% Ergonomie: 87% Emissionen: 95%

Ausländische Testberichte

70% Medion MD 98730 (Akoya E6226)
Quelle: PCM Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 22.08.2011
Bewertung: Gesamt: 70%
80% Medion Akoya E6226-MD 98730
Quelle: 01Net Französisch FR→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 02.09.2011
Bewertung: Gesamt: 80%

Kommentar

Intel HD Graphics (Sandy Bridge): In den Celeron und Pentium Sandy Bridge (2. Generation Core) integrierte Prozessorgrafik. Technisch eine Intel HD Graphics 2000 (in Desktop CPUs) mit geringeren Taktraten. Die namensgleiche HD Graphics der Arrandale Prozessoren ist nicht baugleich!

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


2310M: Auf Sandy Brige Architektur basierender Doppelkernprozessor ohne Turbo (max 2.1 GHz) mit integrierter HD Graphics 3000 Grafikkarte (650-1100MHz) und integriertem DDR3 Speicherkontroller.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.6": 15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für fast die Hälfte aller Notebooks verwendet. Notebook-Displays im 15 Zoll-Format sind der Standard schlechthin. 15.4 Zoll ist meist die genaue Größeneinheit für 16:10 Notebooks, während 15.6 Zoll ein Indiz für das Format 16:9 sind. Der Grund der Beliebtheit mittelgrosser Displays ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können.

alle aktuellen 15 Zoll Widescreen-Testberichte

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.8 kg: Dieses Gewicht ist für Notebooks durchschnittlich. Daher passt vor allem die breite Masse der Laptops mit 15 Zoll Display in diese Gewichtsklasse.


Medion: Die Medion AG ist ein in Essen ansässiges Unternehmen, das elektronische Konsumartikel vertreibt. Niederlassungen gibt es im europäischen Ausland sowie Hongkong, USA und Australien, wobei der Rückzug aus dem amerikanischen Markt mangels Erfolg bereits begonnen hat. Medion beliefert vornehmlich große Handelsketten wie zum Beispiel Aldi/Hofer, real, Tchibo, Media Markt, Plus, Karstadt und Marktkauf. In der Schweiz werden Produkte über die Ladenkette Interdiscount, einer Tochterfirma von Coop, vertrieben. Die Produktpalette beinhaltet fast alles, was elektrisch betrieben wird: Toaster, PCs, Notebooks, Autoradios, Thermometer, Pulsuhren, Wäschetrockner, DVD-Player, Fernseher, Kühlschränke, Beamer und Navigationssysteme. Medion vertreibt seine Produkte auch unter anderen Namen, wie beispielsweise Microstar, Micromaxx, Lifetec, Life, Cybercom und Tevion. Die Marktanteile halten sich ebenso wie Testberichte bzgl. Notebooks in engen Grenzen.

alle aktuellen Medion-Testberichte


79.33%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Laptops anderer Hersteller

Notebooks eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

» HP 650-B6N63EA
Pentium B970
» HP 650-H5K82EA
Celeron 1000M
» Samsung 400B5B-A06UK
Core i5 2450M
» Asus A53E-XA1
Core i5 2410M
» Acer Aspire 5750-9851
Core i7 2630QM
» Asus U56E-BBL5
Core i5 2410M

Notebooks mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

» Asus X502CA
Pentium 987, 1.9 kg
» Lenovo IdeaPad Z500-59367598
Pentium 2020M, 2.2 kg
» Asus X501A-XX243H
Pentium B980, 2.1 kg
» Asus X501A-XX145H
Celeron B820, 2.1 kg
» HP Pavilion SleekBook 15-b025ec
Pentium 987, 2.1 kg
» Samsung 700Z3A
Core i5 2430M, 2 kg

Notebooks mit der selben Grafikkarte

» HP Pavilion 14-c002sa
Celeron 847, 14.0", 1.8 kg
» HP Pavilion 14-c002ea
Celeron 847, 14.0", 1.8 kg
» Acer C710-2457
Celeron 847, 11.6", 1.4 kg
» Gigabyte Slate S1082
Celeron 847, 10.1", 0.8 kg
» Asus VivoBook X202E-CT129H
Pentium 987, 11.6", 1.4 kg
» Asus VivoBook X202E-CT103H
Celeron 847, 11.6", 1.4 kg
» Samsung 350E7C-S02CZ
Pentium B970, 17.1", 2.7 kg
Preisvergleich
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Medion > Medion Akoya E6226
Autor: Stefan Hinum, 23.09.2011 (Update:  9.07.2012)