Notebookcheck

Test Asus V2S Notebook

Compact Business by Asus. Mit dem 14 Zoll Format versucht das Asus V2S besonders in Richtung Mobilität, bei trotzdem ausreichend großem Display und guter Ausstattung zu punkten. Die Eckdaten des Notebooks klingen spannend: Kompaktes 2.5kg Gehäuse, 14" WXGA+ Display mit spiegelfreier Displayoberfläche, Intel Core 2 Duo CPU mit 2.0 GHz sowie eine nVIDIA Geforce 8600M GS Grafikkarte. Damit ist der Laptop auch fit für Multimedia und Grafikanwendungen.

Test Asus V2S Logo

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Schnell findet man auch beim Asus V2S die klassischen Asus Notebook Merkmale. Das Gehäuse ist in einem schlichten und matten Schwarzton gehalten, und wird von an den Außenkanten umlaufenden silbernen Zierleisten optisch noch zusätzlich aufgewertet. Auch die feinen Chromleisten im Bereich des Touchpads bzw. der Zusatztasten tragen sehr zum eleganten Auftritt des Notebooks bei.

Bei der Gehäuseform versucht Asus wie auch bei vielen anderen Geräten der Asus Modellpalette mit einer sehr flachen Gehäuseoptik positiv aufzufallen. Dieser Effekt wird besonders durch die schmal und konisch zulaufenden Vorderkanten unterstützt. Aber auch die reale Bauhöhe des V2S fällt eher gering aus und wirkt sehr stimmig mit den Abmessungen des Notebooks.

Besonders positiv aufgefallen ist auch die Verarbeitung des Asus V2S. Saubere gleichmäßige Kanten, eine äußerst angenehme Haptik der Oberflächen sowie eine sehr kompakte Bauweise die keinerlei wackelige Bauteile zeigt tragen zum hochwertigen Eindruck des Gerätes bei, die insbesondere beim Hantieren mit dem Notebook ständig bestätigt wird.

In diesem Bereich spielt natürlich auch die Stabilität und Robustheit des Gehäuses eine Rolle. Auch diesen Aspekt pariert das Asus V2S mit Bravour. Die Baseunit zeigt kaum eine Anfälligkeit  zu Verformung unter Krafteinwirkung. Lediglich im Bereich des DVD Laufwerkes kann es unter gezielter Druckausübung zu einem leichten Nachgeben des Gehäuses kommen.

Das Display des V2S gibt sich ebenso wie die Baseunit sehr kompakt. Im Test konnte ein etwas zu druckempfindlicher Displaydeckel festgestellt werden. Die Verwindungssteifigkeit des Bildschirmes kann als ausreichend bezeichnet werden. Auch die an der Oberkante des Displays eingelassene drehbare Webcam machte einen recht dauerhaften Eindruck.

Die beiden etwas klein wirkenden Scharniere halten das Display sicher und ohne erkennbares Wippen in Position. Außerdem verzichtet das Asus V2S auf einen Verschlusshaken oder ein vergleichbares Verriegelungssystem. Das Display wird lediglich durch einen Mechanismus in den Scharnieren im geschlossenen Zustand gehalten. Aus diesem Grund sollte man speziell beim Transport des Notebooks etwas Acht geben damit keine Fremdkörper in den Displayzwischenraum gelangen.

Die Anschlussausstattung bietet alles was man bei einem ordentlichen Business Gerät benötigt. Dazu zählt neben dem Firewire Anschluss auch ein HDMI Port für digitalen externen Bildgenuss und ein S-ATA Anschluss für eine externe Festplatte der auch als USB Port genutzt werden kann. Auch das „Must have“ bei Business Notebooks, der Docking Anschluss, ist beim Asus V2S vertreten.

In Hinblick Anschlusspositionierung könnte man eventuell die etwas weit vorne an der linken Seitenkante liegenden Ports (S-ATA, HDMI, USB) kritisieren. Aufgrund des verstärkten Mobilitätsaspektes des Notebooks und der Docking Option sollte dies aber verkraftbar sein.

Das Asus V2S bietet außerdem ein integriertes UMTS Modem mit dem das Notebook auch unterwegs stets eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Die entsprechende Sim-Karte des jeweiligen Providers wird über eine Klappe an der Geräteunterseite installiert. Userberichten zufolge zeigt das Gerät guten Empfang und Übertragungsraten.

Asus V2S Anschlüsse
Asus V2S Anschlüsse
Asus V2S Anschlüsse
Asus V2S Anschlüsse

Anschlüsse

Linke Seite: Lüfter, VGA-Out, S-Video Out, HDMI, USB, S-ATA/USB Combo
Rückseite: Akku, Netzanschluss,
Kensington Lock
Rechte Seite: Audio Ports, ExpressCard, Cardreader, DVD-LW, LAN, Modem, USB, Firewire
Vorderseite: keine Anschlüsse

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Auch dieser, speziell bei einem für Office Anwendungen optimierten Gerät besonders gewichtige Aspekt wird vom Asus V2S grundsätzlich zu unserer Zufriedenheit, wenn auch nicht ohne Vorbehalte, erledigt.

Die Tastatur lässt sich angenehm bedienen und kann vor allem beim Tippgefühl überzeugen. Der Druckwiderstand der Tasten ist optimal gewählt und auch Hubweg und Druckpunkt passen gut. Hinsichtlich Tastenlayout wirkt die Tastatur zwar etwas gedrängt, kann aber dennoch in ihrer praktischen Benutzung überzeugen.

Etwas negativ aufgefallen ist, dass die Tastatureinheit im rechten Bereich nicht ganz satt aufliegt und bei etwas härterem Anschlag leicht klappert. Ganz im Gegensatz zum linken Tastaturbereich wo dies nicht der Fall ist.

Das Touchpad verfügt über eine recht gleitfreudige Oberfläche und spricht auch gut an. Die Position im Gehäuse scheint optimal gewählt, da man die formschöne Chromumrandung gut aber dezent spürt und sich somit auch ohne Blick aufs Pad gut zurechtfindet.

Die beiden Touchpadtasten weisen zwar einen etwas größeren toten Bereich im oberen Drittel auf, lassen sich aber trotzdem an ihrer Unterkante recht angenehm und vor allem beinahe lautlos bedienen. Zwischen den beiden Tasten wurde als zusätzliches Tool ein Fingerprint Scanner verbaut.

Eine Reihe von Zusatztasten rechts oberhalb der Tastatur bietet diverse Schnellfunktionen wie etwa zum Wechsel des Energieprofiles oder aber auch eine Taste zum schnellen Deaktivieren des Touchpads. Ein Hardwareschalter zur Deaktivierung der Wireless Funktion befindet sich an der Gerätevorderkante.

Touchpad
Asus V2S Touchpad
Tastatur
Asus V2S Tastatur

Display

Wie wir testen - Display

Farbdiagram
Displaymessung

Das Asus V2s ist mit einem 14 Zoll WXGA+ Panel mit einer Auflösung von 1440x900 Pixel ausgestattet. Damit verfügt das kompakte 14 Zoll Display trotz seiner Größe über eine gute Übersicht. Der größte Vorteil des verbauten Panels liegt aber vermutlich in der matten und reflexionsfreien Displayoberfläche.

Die Messung der Helligkeit des Displays brachte ein durchaus erfreuliches Ergebnis. Maximal 173.9 cd/m² bei einer guten Ausleuchtung von immerhin 85.3% können sich sehen lassen. Auch die durchschnittliche Helligkeit liegt mit 163.2 cd/m² noch im guten Bereich.

148.3
cd/m²
171.3
cd/m²
155.2
cd/m²
152.5
cd/m²
170.1
cd/m²
161.7
cd/m²
164.2
cd/m²
171.3
cd/m²
173.9
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 173.9 cd/m²
Durchschnitt: 163.2 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Schwarzwert: 0.8 cd/m²
Kontrast: 213:1

Der maximal mögliche Kontrast kann bei der ermittelten maximalen Helligkeit sowie dem Schwarzwert von 0.8 cd/m² mit einem annehmbaren Verhältnis von 217:1 angegeben werden. Eine besondere Anfälligkeit hinsichtlich Schlierenbildung konnte im Test nicht festgestellt werden.

Die gute Helligkeit des Displays als auch die matte und daher spiegelfreie Displayoberfläche machen das Asus V2S auch für Arbeiten im Freien tauglich. Im Test blieb das Bild selbst bei sehr hellem Umgebungslicht im Freien gut lesbar. Einem Arbeiten auf dem Balkon oder der Terrasse sollte diesbezüglich nichts mehr im Wege stehen sofern nicht gerade die kräftige Mittagssonne in das Display scheint.

Die Blickwinkelstabilität des WXGA+ Displays fällt im horizontalen Bereich ganz passabel aus. Erst bei sehr flachen Betrachtungswinkeln sind Farbveränderungen des Bildes zu beobachten.
Im vertikalen Bereich zeigt das Display des Asus V2S leider einen nur sehr knappen Arbeitsbereich außerhalb dessen sich schnell eine Verschattung bzw. eine Überstrahlung des Bildes einstellt. Dies bedingt speziell im mobilen Betrieb ein häufiges Ausrichten des Displays an die jeweilige Betrachtungsposition des Benutzers.

Asus V2S Blickwinkelstabilität
Asus V2S Blickwinkelstabilität
Asus V2S Blickwinkelstabilität
Asus V2S Blickwinkelstabilität
Asus V2S Blickwinkelstabilität
Asus V2S Blickwinkelstabilität
Asus V2S Blickwinkelstabilität
Asus V2S Blickwinkelstabilität



Video der Einsichtbereiche des Displays
Windows Vista Leistungsindex
Asus V2S Windows Leistungsindex

Die eingangs bereits angesprochen bietet das Asus V2S eine gute Hardwareausstattung die das Office Gerät auch Multimedia tauglich macht. Damit wird das V2S zum mobilen Allround-Notebook mit dem selbst das eine oder andere Game zu schaffen ist.

Die technische Ausstattung des Asus V2S birgt eine Intel T7300 CPU mit einer Geschwindigkeit von 2.0 GHz sowie eine nVIDIA Geforce 8600M GS Grafikkarte mit 256MB Videospeicher. Hinzu kommt eine 160GB Festplatte (5400 U/min) und insgesamt 2 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Die Office Performance des Notebooks kann damit als sehr gut beurteilt werden. Dies bestätigt auch der Benchmarktest. Jedoch nicht nur bei Office Anwendungen, auch bei Grafik und 3D Animationen bietet das Asus V2S dank verbauter Geforce 8600 Grafikkarte gute Performance.

Auch wenn das V2S als Business Gerät gehandelt wird, macht die Multimedia Tauglichkeit des Notebooks das Gerät auch für Privatanwender interessant. Hinzu kommt, dass die Grafikkarte selbst aktuelle Games zulässt, wenn auch man mit Einschränkungen hinsichtlich Auflösung und Details rechnen muss.

Das vergleichsweise zu anderen Geräten mit einer 8600M GS Grafikkarte etwas schlechtere Abschneiden bei den 3D Benchmarkergebnissen könnte eventuell auf die 64-bit Anbindung des Grafikkarten Speichers zurückzuführen sein, wie es zumindest mit dem Software-Tool RivaTuner auszulesen war.

Insgesamt bietet das Asus V2S dennoch ein spannendes Gesamtpaket mit einem sehr breiten Anwendungsspektrum. Besonders spannend daher, da das Gerät im 14 Zoll Format trotz guten Leistungsdaten sehr mobil bleibt.

Benchmark Vergleich 3DMark
Benchmark Vergleich 3DMark
Benchmark Vergleich PCMark
Benchmark Vergleich PCMark
3D Mark
3DMark 052684 Punkte
3DMark 06
 1152x864
1554 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Asus V2S (min)
 T7300, GeForce 8600M GS
1554
   ...
   ...
Fujitsu-Siemens Amilo Xi2528 (max)
 T7700, GeForce 8600M GS
2823
PC Mark
PCMark 054214 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Dell Inspiron 1750
 T4200, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
4164
Asus Pro31S
 T7250, GeForce 8400M G
4201
Asus V2S
 T7300, GeForce 8600M GS
4214
HP Compaq Presario CQ62-A04sg
 P320, Radeon HD 4250
4217
Samsung X22-Pro Boyar
 T7500, Mobility Radeon HD 2400
4227
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
160 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 10 MB/s
Maximale Transferrate: 43.9 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 31.5 MB/s
Zugriffszeit: 16.9 ms
Burst-Rate: 73.5 MB/s
CPU Benutzung: 13.9 %
Doom 3
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768Ultra, 0xAA, 0xAF34.9 fps
 800x600High, 0xAA, 0xAF61.3 fps
 640x480Medium, 0xAA, 0xAF61.3 fps
 640x480Low, 0xAA, 0xAF94.2 fps
F.E.A.R.
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768GPU: max, CPU: max, 0xAA, 0xAF14 fps
 800x600GPU medium, CPU medium, 0xAA, 0xAF54 fps
 640x480GPU min, CPU min, 0xAA, 0xAF278 fps
Quake 3 Arena - Timedemo
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768highest, 0xAA, 0xAF275.3 fps

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Leider mussten wir anfangs feststellen, dass der Lüfter im Idle Betrieb ständig lief. Die dadurch verursachte Lautstärke von etwa 39dB kann als deutlich hörbar und sehr präsent beschrieben werden, wenn auch das rauschende Geräusch noch verkraftbar ist.
Erst nach einer Weile Betrieb im Profil „Battery Saving“, also mit niedrigsten Leistungseinstellungen Lüfter noch einen Gang zurück schaltete der und das Gerät wurde mit gemessenen 36.3 dB einigermaßen leise. In diesem Betriebszustand lässt sich auch ganz angenehm mit dem Asus V2S arbeiten.

Unter Last legt der Lüfter nur noch wenig zu und erreicht eine maximale Lautstärke von 43.1 dB die ebenso als erträglich beschrieben werden.

Lautstärkediagramm

Idle 36.3 / 36.3 / 39.6 dB(A)
DVD 40.5 / dB(A)
Last 39.5 / 43.1 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:     (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Die Oberflächenerwärmung fällt sehr positiv, da äußerst gering aus. An der Unterseite lagen die gemessenen Temperaturen bei maximal etwa 34°C während sich die Oberseite der Baseunit teils bis auf ähnliches Niveau erwärmte.

In Anbetracht der verbauten Hardwarekomponenten und des recht kompakten Gehäuses fällt die Erwärmung des Notebooks insgesamt aber recht erfreulich aus.

Max. Last
 36.9 °C33.7 °C30.2 °C 
 33.9 °C34.2 °C30.3 °C 
 29.8 °C31.3 °C29.9 °C 
Maximal: 36.9 °C
Durchschnitt: 32.2 °C
28.7 °C32.7 °C34.9 °C
29.1 °C33.6 °C33.9 °C
31.3 °C33.2 °C33.9 °C
Maximal: 34.9 °C
Durchschnitt: 32.4 °C
Raumtemperatur 21.5 °C

Lautsprecher

Das Asus V2S verfügt über 2 Lautsprecher welche an der Vorderkante der Baseunit untergebracht sind. Aufgrund der Formgebung des Gehäuses werfen diese ihre Schallwellen gegen die jeweilige Oberfläche der Unterlage und wirken hinsichtlich ihres Klanges etwas versteckt.

Der wiedergegebene Sound selbst muss als wenig überzeugend beschrieben werden. Weder das Klangspektrum noch die mögliche Lautstärke der Lautsprecher fiel zu unserer Zufriedenheit aus.

Es bleibt daher lediglich die Möglichkeit auf Kopfhörer auszuweichen. Die Soundausgabe über den 3.5mm Stereoausgang blieb ohne Auffälligkeiten. Digitalen Sound liefert das Asus V2S mittels passenden Adapters über den an der linken Gehäuseseite angebrachten HDMI Port.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Das Asus V2S verfügt in der getesteten Ausstattung über einen 6 Zellen Akku mit einer Kapazität von 4800 mAh (53 Wh). Damit erreichte das Notebook nur mäßige Laufzeiten die sich im Bereich von mindestens etwa einer Stunde bis hin zu maximal knapp 3 Stunden bewegen.

Abhilfe könnte hier der ebenfalls erhältliche 9 Zellen Akku bringen der mit einer Kapazität von 7800 mAh (86 Wh) deutlich längere netzunabhängige Zeiten erreichen sollte (etwa plus 50-60%). Bei diesem Akku ist aber mit einem Überstehen an der Geräterückseite zu rechen.

Stromverbrauch

Idle 27.6 / 37.0 / 41.4 Watt
Last 58.3 / 69.6 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
2h 50min
Surfen über WLAN
1h 50min
DVD
1h 35min
Last (volle Helligkeit)
0h 55min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Das Asus V2S schafft es mit einer Reihe von gewichtigen Argumenten zu überzeugen. Den Anfang macht ein besonders kompaktes und sehr hochwertig wirkendes Gehäuse im dezent stylischen Outfit. Das 14 Zoll Format steht dem Notebook besonders gut und bietet einen guten Kompromiss zwischen Mobilität und Komfort.

Die Eingabegeräte, allen voran die Tastatur, können als eines Business Gerätes würdig bezeichnet werden, zumindest so lange sich die Anschlaghärte in Grenzen hält. Sehr gut gefallen auch die weißen LED Kontrollleuchten oberhalb der Tastatur.

Asus V2S
Asus V2S
Asus V2S
Asus V2S

Dass ein spiegelndes Display nichts in einem mobilen Business Gerät verloren hat, dass sollte sich eigentlich von selbst verstehen. Hoch anzurechnen ist dem Asus V2S aber auf jeden Fall seine Outdoor Fähigkeit dank der guten Helligkeit in Kombination mit dem matten Display. Etwas Kritik muss das V2S Display in Bezug zur gebotenen Blickwinkelstabilität einstecken, wo durchaus Verbesserungen möglich wären.

Kaum Wünsche lässt die Hardwareausstattung des V2S offen. Eine leistungsfähige T7300 CPU von Intel sowie eine Geforce 8600M GS Grafikkarte sorgen für volle Multimedia Tauglichkeit des Notebooks.

Bei den Emissionen ist neben der eher mäßigen Geräuschkulisse mit besonders unter Last recht präsentem Lüfter besonders die geringe Erwärmung des Gerätes positiv zu erwähnen. Richtig gespart wurde offenbar bei den verbauten Speakern, deren Sound dem V2S eigentlich nicht würdig ist.

Die gebotene Akkulaufzeit mit dem verbauten 6 Zellen Akku kann als einigermaßen brauchbar aber ausbaufähig bezeichnet werden. Das V2s liebt es unterwegs dabei zu sein und es wäre schade, wenn dies durch zu knappe Laufzeiten zunichte gemacht werden würde. Dafür hat man aber glücklicherweise auch einen deutlich leistungsfähigeren 9-Zellen Akku im Programm.

Asus V2S
Asus V2S

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Asus V2S
Asus V2S

Datenblatt

Asus V2S

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel PM965
:: Speicher
2048 MB, DDR2 PC5300 667 MHz, 2x1024MB, max. 4096MB
:: Grafikkarte
NVIDIA GeForce 8600M GS - 256 MB, Kerntakt: 500 MHz, Speichertakt: 400 MHz
:: Bildschirm
14.1 Zoll 16:10, 1440x900 Pixel, WXGA+, spiegelnd: nein
:: Festplatte
160 GB - 5400 rpm, 160 GB 5400 U/Min Seagate Momentus ST9160821AS
:: Soundkarte
Realtek ALC660
:: Anschlüsse
1 Express Card 54mm, 2 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 HDMI, 1 S-Video, 1 Modem, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Microphone, Headphone, S/PDIF, Card Reader: 8in1, S-ATA/USB Combo
:: Netzwerkverbindungen
10/100/1000 LAN Card (10/100/1000MBit), Intel Wireless WiFi Link 4965AGN (a b g n ), v2.0+EDR Bluetooth
:: Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVD +/-RW GSA-U10N
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 36 x 241 x 245
:: Gewicht
2.45 kg Netzteil: 0.5 kg
:: Akku
53 Wh Lithium-Ion, 11.1V 4800mAh
:: Preis
1500 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Business 32 Bit
:: Sonstiges
Mouse, Carry Bag, Asus Tools, NERO 7 Essentials, Adobe Acrobat Reader 8.0, Symantec Norton Internet Security 2007, 24 Monate Garantie, 1.3 Megapixel Webcam, Fingerprint Reader, TPM, UMTS 3G/3.5G int.

 

[+] compare
Das Asus V2S gilt als mobiles Business Notebook...
Asus V2S Image
Nicht überzeugen konnten die Speaker des V2S mit nur unterdurchschnittlicher Soundqualität.
Asus V2S Image
...während die Gehäusetemperatur stets im grünen Bereich bleibt.
Asus V2S Image
Der Lüfter ist speziell unter Last recht aktiv...
Asus V2S Image
...und T7300 Core 2 Duo CPU geht das kompakte 14" Notebook auch als Multimedia Spezialist durch.
Asus V2S Image
Dank der guten Hardwareausstattung mit nVIDIA Geforce 8600M GS Grafik...
Asus V2S Image
Das matte WXGA+ Display macht vor allem durch seine Outdoor Fähigkeit auf sich aufmerksam.
Asus V2S Image
Die Tastatur taugt für intensive Schreibarbeiten auch wenn sie im Testsample nicht ganz fest im Gehäuse saß.
Asus V2S Image
Fit für Video Konferenzen: 1.3 Megapixel Webcam im V2S.
Asus V2S Image
Bei einem mobilen Business Gerät darf natürlich auch der obligate Docking Anschluss nicht fehlen.
Asus V2S Image
Das Gerät bietet umfangreiche Anschlussoptionen wie etwa einen HDMI oder S-ATA Port.
Asus V2S Image
...schneidet das Asus V2S sehr gut ab und lässt im Test nichts anbrennen.
Asus V2S Image
Auch hinsichtlich Verarbeitung und Gehäusestabilität...
Asus V2S Image
...und kann vor allem durch eine sehr angenehme Haptik überzeugen.
Asus V2S Image
Das Design des V2s gibt sich sehr schlicht und Business like...
Asus V2S Image
...mit nicht zu unterschätzenden Multimedia Ambitionen.
Asus V2S Image
...im kompakten 2.kg Gehäuse..
Asus V2S Image
Der 6-Zellen Akku im Gerät liefert brauchbare aber ausbaufähige Laufzeiten.
Asus V2S Image

Ähnliche Geräte

Geräte mit der selben Grafikkarte

» Test Sony Vaio VGN-FZ31Z Notebook
Core 2 Duo T8300, 15.4", 2.8 kg
» Test Dell Vostro 1710 Notebook
Core 2 Duo T8100, 17.1", 3.26 kg
» Test Fujitsu-Siemens Amilo Xi2428 Notebook
Core 2 Duo T7700, 15.4", 3 kg
» Test HP Pavilion dv9580eg Notebook
Core 2 Duo T7300, 17.1", 3.6 kg
» Test Fujitsu-Siemens Amilo Xi2528 Notebook
Core 2 Duo T7700, 17.1", 4 kg
» Test Samsung X65 "Bekumar" Notebook
Core 2 Duo T7500, 15.4", 2.52 kg
» Test Nexoc Osiris E618 Notebook
Core 2 Duo T7500, 15.4", 3 kg
» Test Samsung R70 Notebook
Core 2 Duo T7100, 15.4", 2.72 kg
» CeBIT 2007: Test Samsung M60 Notebook
Core 2 Duo T7300, 17.1", 3.2 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

» Test DevilTech Fire DT14 Notebook
GeForce GTX 760M, Core i7 4702MQ
» Test Alienware M14x Notebook
GeForce GT 555M, Core i7 2630QM

Links

Preisvergleich

Ciao.de

Asus V2S

Geizhals.at

Asus V2S (EU)

Pricerunner.de

Pro

+Kompaktes mobiles Gehäuse
+Gute Stabilität und Verarbeitung
+Angenehm zu bedienende Eingabegeräte
+Helles spiegelfreies Display - Outdoortauglich!
+Gute Leistung für Office und Multimediaanwendungen
+Gering Oberflächentemperaturen
 

Contra

-Nur eingeschränkte Blickwinkelstabilität des Displays
-Unterdurchschnittlicher Klang der verbauten Speaker
-Mäßige Akkulaufzeit

Bewertung

Asus V2S
07.11.2007
J. Simon Leitner

Gehäuse
92%
Tastatur
88%
Pointing Device
90%
Konnektivität
90%
Gewicht
82%
Akkulaufzeit
60%
Display
93%
Leistung Spiele
75%
Leistung Anwendungen
96%
Temperatur
86%
Lautstärke
80%
Auf- / Abwertung
94%
Durchschnitt
86%
87%
Office *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Asus V2S Notebook
Autor: J. Simon Leitner (Update: 11.02.2014)