Notebookcheck

Test Dell Vostro 1400 Notebook

Vostro mobile edition. Der kleine Bruder des Vostro 1500 versucht besonders durch einen erhöhten Mobilitätsfaktor zu punkten und weist dabei dieselben Qualitäten auf wie schon die 15.4 Zoll Version. Natürlich ist auch der Verkaufspreis ein wichtiges Argument bei der Vostro Serie. Abhängig von der jeweiligen Konfiguration ist das Notebook bereits ab etwa 700.- Euro zu haben.

Test Dell Vostro 1400 Logo

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Hinsichtlich der Gestaltung des Gehäuses ähnelt der kleinere der Vostro Reihe dem größeren Vostro 1500, welches bereits von uns getestet wurde (hier geht’s zum Testbericht), sehr stark. Dennoch, die Formgebung des Vostro 1400 ist etwas geschmeidiger ausgefallen, was vor allem auf die kompakteren Abmessungen und eine wesentlich schlankere Baseunit zurückzuführen ist. Das Notebook wirkt damit insgesamt wesentlich agiler und legt jeglichen plumpen Beigeschmack des Vostro 1500 ab.

Bei der farblichen Gestaltung gibt es keine auffälligen Änderungen. Schwarz ist nach wie vor die dominante „Farbe“ und abgesehen von einigen Zusatztasten, dem Dell Logo und diversen aufgeklebten Stickern wird man diesbezüglich auch keine Abwechslung finden. Damit versucht Dell die Vostro Serie etwas auf Distanz zu den Inspiron Notebooks (Inspiron 1520 hier im Test) zu bringen und die Business Ausrichtung zu unterstreichen.

Das kompakte und sehr handliche Gehäuse zeigt darüber hinaus eine recht angenehme Haptik zu der vor allem die Materialwahl der Oberflächenbauteile (Magnesium bzw. Aluminium) positiv beiträgt. Die leicht aufgeraute und samtig anmutende Oberfläche des Displaydeckels ist jedoch sehr empfindlich gegenüber Fingerabdrücken die sich langsam aber sicher zuhauf am Deckel sammeln. Die Reinigung ist aufgrund der Oberflächenstruktur nicht ganz unproblematisch. Ohne etwas Reinigungsflüssigkeit sieht man hier schnell recht alt aus.

Äußerst positiv wirkt sich der hochwertige Materialeinsatz auf die Stabilität des Chassis aus. Das Vostro zeichnet sich durch eine gute Verwindungssteifigkeit und eine sehenswerte Resistenz gegenüber einwirkenden Druckkräften aus. Dies gilt aus für den Displaydeckel des Vostro der ein leichtes Clamshell Design zeigt.

Die eingesetzten Scharniere leisten ebenso gute Dienste und halten den Bildschirm ohne auffälliges Wippen in Position. Auf ein Verschlusssystem mit Sicherungshaken wurde beim Vostro 1400 verzichtet. Daher sollte man beim Transport des Notebooks etwas Vorsicht walten lassen um ein ungewoltes Eindringen von Gegenständen in den Displayzwischenraum zu unterbinden.

An Anschlüssen bietet das Vostro 1400 ähnlich wie das Vostro 1500 nur eine Office Basisausstattung. Das Fehlen eines Docking Anschlusses als auch eines digitalen Bildausganges schmerzt insbesondere bei einem mobilen und kompakten 14“ Notebook. Die Anordnung der restlichen Anschluss Ports geht in Ordnung. Diese befinden sich überwiegend im hinteren Bereich des Gehäuses. Die Audio Anschlüsse an der Gerätevorderkante könnten je nach Anwendung nicht ganz optimal positioniert sein.

Positiv: Das Vostro 1400 verfügt über eine vorbereitete UMTS Option mit der das Gerät, einen passenden Betreibervertrag vorausgesetzt, nahezu uneingeschränkt mit dem Internet verbunden werden kann.
Darüber hinaus ist eine Ausstattung mit einer integrierten zwei Megapixel Webcam im Display möglich. Im Lieferumfang befand sich außerdem eine Bluetooth Maus sowie Kopfhörer und eine Fernbedienung zur Steuerung des Vostro 1400.

Linke Seite: Kensington Lock, Netzanschluss, Lüfter, Firewire, 2x USB 2.0, ExpressCard
Linke Seite: Kensington Lock, Netzanschluss, Lüfter, Firewire, 2x USB 2.0, ExpressCard
Rechte Seite: DVD Laufwerk, S-Video Out, 2x USB 2.0, VGA Out
Rechte Seite: DVD Laufwerk, S-Video Out, 2x USB 2.0, VGA Out
Vorderseite: Cardreader, WLan Schalter, Audio Ports
Vorderseite: Cardreader, WLan Schalter, Audio Ports
Rückseite: Modem, Akku, LAN
Rückseite: Modem, Akku, LAN

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Die Tastatur zeigt ein zum Dell Vostro 1500 identisches Layout, eventuell wurde hier also sogar dasselbe Bauteil eingesetzt. Auch hinsichtlich ihrer Verwendung sind Parallelen feststellbar. So ist ein absolut fester Sitz der Tastatur im Gehäuse festzuhalten was auch eine unverkennbare direkte Auswirkung auf das Tippgefühl mit sich bringt.

Dieses ist gekennzeichnet durch ein angenehmes Tippgefühl mit deutlichem Druckpunkt und ausreichendem Hubweg. Die Tastatur verkraftet auch einen etwas härteren Anschlag ohne Probleme, obwohl dies bezüglich Ansprechverhalten der einzelnen Tasten nicht notwendig wäre. Sämtliche Tasten sprechen gut an, verschluckte Zeichen sind praktisch nie aufgefallen.

Das Touchpad spricht ebenfalls direkt und präzise an. Vor allem die angenehm zu drückenden Tasten sind positiv zu erwähnen. Die Scrollzonen sind sowohl am rechten Seitenrand als auch an der Unterseite des Pads optisch gekennzeichnet.

Rechts oberhalb der Tastatur findet man einige Zusatztasten mit denen sich etwa die Lautstärke der Soundwiedergabe regeln lässt. An der Vorderkante der Baseunit befindet sich außerdem ein Hardwareschalter für die Wireless Funktion sowie einige weitere Schnelltasten zur Steuerung von Mediaplayer Funktionen.

Touchpad
Dell Vostro 1400 Touchpad
Tastatur
Dell Vostro 1400 Tastatur

Display

Wie wir testen - Display

Farbdiagram
Displaymessung

In dem getesteten Notebook Sample war ein 1280x800 Pixel WXGA Display verbaut, welches über eine matte Displayoberfläche verfügte. Darüber hinaus steht aktuell auch noch eine TrueLife Variante des WXGA Panels zur Verfügung (spiegelnde Oberfläche), sowie ein WXGA+ Display mit einer Auflösung von 1440x900 Pixel, jedoch abermals nur in der TrueLife Ausführung.

Das dargestellte Bild wirkte ähnlich wie jenes vom Vostro 1500 etwas fahl hinsichtlich der Farbwiedergabe und auch bei verschiedenen Grafiken wie etwa Desktop Icons konnte eine unsaubere Darstellung beobachtet werden. Dies gilt auch teilweise für dargestellten Text.

Die Messung der Helligkeit des Displays fiel ganz passabel aus. Maximal errichte das WXGA Display 255.1 cd/m² im zentralen unteren Displaybereich. Auch die durchschnittliche Helligkeit von überaus guten 198.8cd/m² kann durchaus überzeugen. Der Abfall der Helligkeit in den oberen Eckbereichen auf 155.4cd/m² bedingt eine Ausleuchtung von nur mageren 60.9%.

Die ermittelte minimal darstellbare Helligkeit (Schwarzwert) von 0.9cd/m² ist verantwortlich für ein annehmbares maximales Kontrastverhältnis von 283:1.

155.4
cd/m²
194.8
cd/m²
183.6
cd/m²
159.5
cd/m²
188.6
cd/m²
192.6
cd/m²
220.9
cd/m²
239.1
cd/m²
255.1
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 255.1 cd/m²
Durchschnitt: 198.8 cd/m²
Ausleuchtung: 61 %
Schwarzwert: 0.9 cd/m²
Kontrast: 210:1

Die Messwerte und auch das matte Display sprechen für einen möglichen Einsatz des Dell Vostro 1400 auch im Freien. In Abhängigkeit der Umgebungshelligkeit liefert das Notebook dann ein durchaus brauchbares Bild.

Ähnlich dem Vostro 1500 mit mattem WXGA Display konnten wir auch beim Vostro 1400 einen sehr eingeschränkten Blickwinkelbereich feststellen. Schon bei leichter Abweichung vom idealen Blickwinkel im vertikalen Bereich stellen sich erste Veränderungen ein, die bei einem weiteren Abflachen des Blickwinkels bis zu einer starken Verschattung bzw. Überstrahlung des dargestellten Bildes reichen. Im horizontalen Blickwinkelbereich gibt sich das WXGA Display wesentlich toleranter.

Dell Vostro 1400 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro 1400 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro 1400 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro 1400 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro 1400 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro 1400 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro 1400 Blickwinkelstabilität
Dell Vostro 1400 Blickwinkelstabilität



Video der Einsichtbereiche des Displays

Um das Notebook bestmöglich auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden abstimmen zu können bietet Dell eine breite Palette an Konfigurationsmöglichkeiten bei der Auswahl der leistungsbezogenen Hardware beim Vostro 1400. Variationen sind sowohl bei CPU, Grafikkarte als auch bei Arbeitsspeicher und Festplatte möglich.

Die aktuell angebotene CPU Palette reicht dabei von einer Core 2 Duo T5270 bzw. T5470 mit 1.4 und 1.6GHz als kleinste mögliche Aggregate bis hin zu den leistungsstarken T7250, T7500 und T7700 Prozessoren mit maximal 2.4 GHz. Abgesehen von der gebotenen Leistung sind hier aber auch große Sprünge beim Kaufpreis des Vostro möglich. Zwischen der kleinsten CPU und der T7700 in der High End Ausstattung liegen immerhin 500.- Euro.

Auch bei der Grafikkarte hat man die Qual der Wahl, nämlich zwischen einer integrierten Grafik von Intel, dem GMA X3100 Grafikchip und einer dezidierten Grafikkarte von nVIDIA, der Geforce 8400M GS mit 128MB Videospeicher. Für reine Office Verwendung des Notebooks reicht die X3100 Grafik ohne Probleme aus. Die Geforce 8400 verschiebt den Leistungsbereich des Notebooks dann in Richtung Multimediaanwendungen. Neben besserer Grafikperformance sollten mit dieser Grafikkarte auch ältere Games mit Einschränkungen zu schaffen sein. Die Mehrkosten der Geforce Grafik belaufen sich auf etwa 100.- Euro bei der Online Konfiguration.

Weiter geht es in der Auswahl mit dem Arbeitsspeicher. Mindestens 2GB sollte man aktuell  seinem Notebook auf jeden Fall spendieren um auch im Office Bereich eine saubere Performance gewährleisten zu können.

Bei den Festplatten reicht die Palette von 120GB bis hin zu 250GB Modellen mit Geschwindigkeiten von 5400 bzw. 7200 U/min. Die 7200er Harddisks haben dabei meist den Vorteil einer flotteren Zugriffszeit und höheren Übertragungsraten, können aber auch hinsichtlich ihres Betriebsgeräusches etwas lauter als ihre gemächlicheren Kollegen sein.

Unser Testsample verfügte über eine T7250 CPU mit 2.0 GHz, eine GMA X3100 Grafiklösung, insgesamt 2GB Arbeitsspeicher sowie eine schnelle 160GB Festplatte mit 7200 U/min. Im Dell Online Konfigurator ist diese Ausstattung aktuell um etwa 900.- Euro ohne Versand zu haben.

Die Performance des Notebooks zeigt eine sehr gute Office Performance mit ausreichend Power um allen klassischen Anwendungen des Office Paketes als auch Internetanwendungen gerecht zu werden. Speziell die gewählte Harddisk von Seagate mit 7200 U/min konnte durch sehr niedrigen Zugriffszeiten und hervorragenden Übertragungsraten überzeugen.

Benchmark Vergleich 3DMark
Benchmark Vergleich 3DMark
Benchmark Vergleich PCMark
Benchmark Vergleich PCMark
3D Mark
3DMark 05913 Punkte
Hilfe
3DMark 05 im Vergleich
Nokia Booklet 3G (min)
 Z530, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
120
   ...
Acer Aspire 2920-5A2G16Mi
 T5550, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
898
HP Compaq 6910p-GB962EA
 T9300, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
913
Dell Vostro 1400
 T7250, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
913
Dell Latitude XT2
 SU9400, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
915
Fujitsu-Siemens Esprimo Mobile M9400
 T7300, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
917
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
36878
PC Mark
PCMark 054366 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Lenovo Thinkpad T61
 T7300, Quadro NVS 140M
4352
Lenovo Thinkpad T61
 T7300, Quadro NVS 140M
4352
Dell Vostro 1400
 T7250, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
4366
Dell XPS M1530
 T7250, GeForce 8600M GT
4374
Toshiba M9
 T7500, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
4378
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
160 GB - 7200 rpm
Minimale Transferrate: 7.2 MB/s
Maximale Transferrate: 58.5 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 44.8 MB/s
Zugriffszeit: 14.6 ms
Burst-Rate: 103.8 MB/s
CPU Benutzung: 3.8 %
Doom 3
 AuflösungEinstellungenWert
 640x480Low, 0xAA, 0xAF12.6 fps
Quake 3 Arena - Timedemo
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768highest, 0xAA, 0xAF62.6 fps

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Die Lautstärke des Dell Vostro 1400 in der getesteten Ausstattung hielt sich praktisch in allen Betriebszuständen sehr in Grenzen. Der Lüfter war zwar stets zu vernehmen, insgesamt blieb dieser jedoch im Hintergrund. Im Idle bzw. Office Betrieb bewegte sich das Geräuschniveau des Vostro 1400 bei 34.1dB und kann damit als ausgesprochen leise bezeichnet werden. Auch das Betriebsgeräusch der Festplatte blieb sehr im Rahmen (34.6dB).

Unter Last erhöhte sich die Lautstärke des Notebooks zwar etwas, mit maximal gemessenen 38.7dB bleibt aber auch dieser Wert noch im grünen Bereich und kann als wenig störend beschrieben werden. Bei der Wahl von leistungsstärkeren Komponenten muss unter Umständen jedoch mit einer Zunahme der Geräuschemissionen gerechnet werden.

Lautstärkediagramm

Idle 34.1 / 34.1 / 35.0 dB(A)
HDD 34.6 dB(A)
DVD 38.2 / dB(A)
Last 38.7 / 38.7 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:     (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Die maximal gemessene Oberflächentemperatur konnten wir bemerkenswerter Weise an der Oberseite des Notebooks feststellen. Im zentralen Bereich der Tastatur ist eine Erwärmung auf bis zu 41.1°C festzuhalten. Beim Arbeiten am Gerät kommt es dadurch aber zu keinerlei Einschränkungen.

Die Unterseite des Vostro 1400 zeigt seitenverkehrt eine ähnliche Erwärmung wie die Oberseite. Maximal konnten an der Unterseite 40.2°C festgestellt werden.

Max. Last
 39.0 °C39.7 °C33.4 °C 
 40.8 °C41.1 °C32.1 °C 
 35.5 °C38.6 °C32.2 °C 
Maximal: 41.1 °C
Durchschnitt: 36.9 °C
35.2 °C36.7 °C37.2 °C
36.3 °C40.2 °C39.3 °C
33.9 °C39.1 °C38.3 °C
Maximal: 40.2 °C
Durchschnitt: 37.4 °C
Raumtemperatur 22.0 °C

Lautsprecher

Die beiden Speaker links und rechts oberhalb der Tastatur bieten für ein kompaktes 14 Zoll Notebook recht guten, sauberen und präsenten Sound. Selbst die Wiedergabe von tieferen Basstönen ist durchaus als akzeptabel zu bezeichnen. Auch die maximal mögliche Lautstärke geht in Ordnung.Der Test der Soundausgabe über den 3.5mm Stereo Ausgang verlief ohne weitere Auffälligkeiten.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Das Testsample war mit dem Standard sechs Zellen Lithium-Ionen Akku mit einer Leistung von 56Wh. Maximal hielt das Vostro 1400 knapp sechs Stunden ausgestattet. Die damit erreichten Laufzeiten können sich je nach Anwendung durchaus sehen lassen. ohne nahe Steckdose durch, bei maximaler Beanspruchung ging dem Notebook aber bereits nach etwas über einer Stunde der Saft aus.

Im DVD Wiedergabebetrieb erreichte das Vostro 1400 immerhin zweieinhalb Stunden was für die meisten Hollywood Blockbuster reichen sollte. Im praxisnahen WLan Betrieb kam das Notebook auf überaus gute dreieinhalb Stunden Betriebsdauer.

Auch wenn sich diese Laufzeiten schon sehen lassen können, und einem mobilen Einsatz des Notebooks damit nichts mehr im Weg steht, bietet Dell die Möglichkeit zum Upgrade auf einen neun Zellen Akku mit 85Wh. Die erreichbaren Laufzeiten sollten sich damit um etwa 50% erhöhen, was bei einem Aufpreis von lediglich 10.- Euro durchaus eine Überlegung wert ist.

Bedenken sollte man jedoch, dass sich durch ein Akku Upgrade sowohl das Gewicht des Notebooks erhöht, als auch der neun Zellen Akku auch hinten an der Rückkante des Notebooks einige Zentimeter übersteht. Den dies jedoch nicht stört, der ist mit dem 85Wh Akku allerdings gut bedient.

Stromverbrauch

Idle 13.2 / 20.0 / 22.4 Watt
Last 56.4 / 58.3 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
5h 55min
Surfen über WLAN
3h 35min
DVD
2h 30min
Last (volle Helligkeit)
1h 15min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Das Dell Vostro 1400 konnte im Test durchaus auf seine Vorzüge hinweisen. Vor allem das Gehäuse und die Eingabegeräte sprechen für das kompakte Office Notebook. Die Schwächen des Laptops sind vor allem im Bereich des Displays als auch bei der Anschlussausstattung angesiedelt. Ein digitaler Bildausgang oder ein Docking Port wäre gerade bei einem mobilen Office Notebook sehr empfehlenswert.

Das Design des Dell Vostro fand durchaus Gefallen. Insgesamt wirkt das Notebook deutlich stimmiger als das Vostro 1500 welches vergleichsweise eher als plump zu bezeichnen ist. Erstklassig fällt auch die gebotene Gehäusestabilität des Vostro 1400 aus. Der Einsatz von hochwertigen Metallbauteilen macht sich diesbezüglich auf jeden Fall bezahlt.

Auch die Eingabegeräte konnten im Test überzeugen. Die robuste Tastatur und das gebotene Touchpad hinterlassen einen recht guten Eindruck und sind für den täglichen Office Einsatz durchaus zu empfehlen.

Das im Testgerät verbaute matte WXGA Panel zeigt zwar grundsätzlich gute Messwerte, hinsichtlich Bilddarstellung und Farbwiedergabe konnte das Panel jedoch nicht überzeugen. Eventuell stellt hier doch der Griff zu der TrueLife Variante oder gleich zum etwas höher aufgelösten WXGA+ Panel eine mögliche Alternative dar.

Aufgrund der zahlreichen Ausstattungsmöglichkeiten lässt das Dell Vostro 1400 auch hinsichtlich der gebotenen Leistung keine Wünsche offen. Vom zweckmäßig ausgestatteten Office Gerät bis hin zum leistungsfähigen Rechner mit Multimedia Ambitionen ist alles möglich beim Vostro 1400.

Beim Testsample hielten sich die Lautstärke aber auch die Oberflächentemperaturen vermutlich nicht zuletzt auch aufgrund der gemäßigten Hardwareausstattung sehr im Rahmen. Durchaus gut schnitt das Notebook beim Test der Soundwiedergabe ab.

Letztlich muss auch die mögliche Akkulaufzeit des Notebooks schon mit dem Standard sechs Zellen Akku als gut beurteilt werden. Für mobile Anwender ist dennoch das Upgrade auf die 9 Zellen Version zu empfehlen.

Dell Vostro 1400
Dell Vostro 1400

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Dell Vostro 1400
Dell Vostro 1400

Datenblatt

Dell Vostro 1400

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel GM965
:: Speicher
2048 MB, DDR2 PC5300, 667MHz, 2x 1024MB, max. 4096MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
14.1 Zoll 16:10, 1280x800 Pixel, WXGA TFT, spiegelnd: nein
:: Festplatte
160 GB - 7200 rpm, 160 GB 7200 U/Min Seagate ST9160823AS
:: Soundkarte
SigmaTel STAC9228
:: Anschlüsse
1 Express Card 54mm, 4 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 S-Video, 1 Modem, 1 Infrared, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Microphone, Headphones, Card Reader: 8in1,
:: Netzwerkverbindungen
Broadcom NetLink Fast Ethernet (10/100MBit), Intel PRO/Wireless 3945ABG (a b g ), 2.0+EDR Bluetooth
:: Optisches Laufwerk
TSSTcorp CDDVDW TS-L632H ATA
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 39 x 244 x 333
:: Gewicht
2.57 kg Netzteil: 0.36 kg
:: Akku
56 Wh Lithium-Ion, 11.1V
:: Preis
900 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Business 32 Bit
:: Sonstiges
Bluetooth Mouse, Headphones, Remote Control, 12 Monate Garantie

 

[+] compare
Das Dell Vostro 1400 ist sozusagen der kleine Bruder des Vostro 1500 im 14 Zoll WXGA Format.
Dell Vostro 1400 Image
Im Akku Schacht befindet sich eine Vorbereitung zur Sim-Card Aufnahme (UMTS).
Dell Vostro 1400 Image
Die Tastatur bietet guten Schreibkomfort und eignet sich auch zur intensiven Verwendung.
Dell Vostro 1400 Image
Das verbaute matte WXGA Display erreichte zwar gute Messwerte,...
Dell Vostro 1400 Image
...bei der Bilddarstellung und Farbwiedergabe konnte dieses aber nicht überzeugen.
Dell Vostro 1400 Image
Hinsichtlich Ausstattung ist eine Reihe von Variationen möglich, vom preisgünstigen Einsteigergerät bis hin zum leistungsfähigen Business Rechner.
Dell Vostro 1400 Image
Die Geräuschemissionen des Testgerätes mit Office Ausstattung hielten sich sehr in Grenzen.
Dell Vostro 1400 Image
Dies gilt im Großen und Ganzen auch für die gemessenen Oberflächentemperaturen.
Dell Vostro 1400 Image
Die beiden Speaker machten durch guten Sound positiv auf sich aufmerksam.
Dell Vostro 1400 Image
Die Unterseite gestattet eine schnelle Anpassung der Ausstattung über diverse Wartungsöffnungen.
Dell Vostro 1400 Image
Die Audio Ausgänge sind an der Vorderkante des Notebooks platziert.
Dell Vostro 1400 Image
Die Gestaltung des Gehäuses fällt wie auch beim größeren Modell recht schlicht aus,...
Dell Vostro 1400 Image
...wobei die Business Ausrichtung des Notebooks durch die Kohlraben schwarze Lackierung unterstrichen werden soll.
Dell Vostro 1400 Image
Die Haptik des Vostro 1400 kann überzeugen.
Dell Vostro 1400 Image
Ausschlaggebend dafür sind vor allem die verwendeten hochwertigen Metallbauteile.
Dell Vostro 1400 Image
Ein Blick hinter die Kulissen zeigt das robuste Metallgehäuse mit der schwarzen Lackierung.
Dell Vostro 1400 Image
Insgesamt wirkt das Vostro 1400 wesentlich mobiler als die 1500 Version des Notebooks.
Dell Vostro 1400 Image
Die Anschlussausstattung des Gerätes fällt etwas dünn aus.
Dell Vostro 1400 Image
Vor allem das Fehlen eines digitalen Bildschirmausganges (DVI, HDMI) schmerzt. Auch eine Docking Option fehlt.
Dell Vostro 1400 Image
Selbst der Akku in der Basisausstattung (6 Zellen) brachte gute Akkulaufzeiten zustande.
Dell Vostro 1400 Image

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Geräte mit der selben Grafikkarte

» Test Chiligreen X7 Outdoor-Notebook
Pentium Dual Core T4200, 15.4", 3.16 kg
» Test Fujitsu Siemens Esprimo Mobile U9200 Notebook
Pentium Dual Core T2390, 12.1", 1.984 kg
» Test HP 550 Notebook
Celeron M 550, 15.4", 2.62 kg
» Test Dell Vostro A860 Notebook
Pentium Dual Core T2390, 15,6", 2.55 kg
» Test Asus U2E 1P017E Ultraportable
Core 2 Duo U7500, 11.1", 1.28 kg
» Kurztest Toshiba Satellite L350-153 Notebook
Pentium Dual Core T2390, 17.0", 3.15 kg

Links

Preisvergleich

Ciao.de

Dell Vostro 1400

Geizhals.at

nicht vorhanden (EU)

Pricerunner.de

Amazon.de

EUR 17,95 Original Dell PA-12 Netzteil mit 19,5V 3,34A 65W und 7,4x5,0mm Stecker u.a. für Dell Inspiron 1501 1521 1525 6400 Latitude D600 D800 Vostro 1000 1400 1500 1700

EUR 29,99 Original Notebook Laptop Netzteil für Dell Vostro 90 1000 1310 1400 1500 1510 1700 1710 1720 2510 3000 3300 3400 3450 3500 3550 3700 3750.

EUR 14,00 original Dell Netzteil PA-12 65 Watt für Inspiron Latitude Precision Vostro Notebooks 1000 1400 1500 1700 D400 D600 D610 D620 710M 1150 6000 6400 1501 1521 1525 1526 E1505 E1405 (19,5V 3,34A 7,4x5,0 Stecker)

Lavolta PA-EUD4-05 Notebook Ladegerät (90 Watt) für Dell Latitude E5520/E4300/E6320/E5500/E5420/E4200/E5400/XT2/X300
» 34.03 EUR (geringster Preis)
34.03 EUR Amazon DE

Lavolta PC-D4C-04 Notebook Kfz-Ladegerät für Dell Vostro 1000/1400/1500/1510/1700/3300/3360/3400/3460/3500/3560
» 25.85 EUR (geringster Preis)
25.85 EUR Amazon DE

Origin Storage N/BKBD Vostro 1400 Tastatur Französisch
» 102.01 EUR (geringster Preis)
102.01 EUR Amazon DE

Die dargestellten Preise können bis zu einen Tag alt sein.

Pro

+Schlichtes und dezentes Design
+Sehr robustes und stabiles Alu Chassis
+Angenehm zu bedienende Eingabegeräte
+Outdoortaugliches Display mit guter Helligkeit und matter Oberfläche
+Auch höher aufgelöste Displayvarianten erhältlich (WXGA+)
+Geringe Geräuschemissionen
+Gute Akkulaufzeiten bereits mit dem Standard 6-Zellen Akku
 

Contra

-Mäßiges WXGA Display hinsichtlich Farbdarstellung und Blickwinkelstabilität
-Kein digitaler Bildausgang und Docking Port

Bewertung

Dell Vostro 1400
28.11.2007
J. Simon Leitner

Gehäuse
86%
Tastatur
92%
Pointing Device
86%
Konnektivität
84%
Gewicht
81%
Akkulaufzeit
86%
Display
78%
Leistung Spiele
56%
Leistung Anwendungen
94%
Temperatur
73%
Lautstärke
86%
Auf- / Abwertung
92%
Durchschnitt
83%
85%
Office *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Dell Vostro 1400 Notebook
Autor: J. Simon Leitner (Update: 11.02.2014)