Notebookcheck

NVIDIA GeForce 8400M GS

NVIDIA GeForce 8400M GS

Die NVIDIA GeForce 8400M GS ist eine DirectX 10 fähige Nachfolger-Grafikkarte der GeForce Go 7400 für Notebooks und technisch eine langsamere 8400M GT Grafikkarte mit halber Speicheranbindung.  Die Leistung liegt deutlich oberhalb der 7400 und auch 8400M G. Anspruchslose und ältere Spiele wie Doom 3 sind auch in hohen Details flüssig spielbar. Für moderne DirectX 10 Spiele wie Crysis reicht die Leistung jedoch nur für minimale Details (DirectX 9 Effekte), wenn überhaupt. Für Gelegenheitsspieler könnte die Leistung ausreichend sein.

Eine Besonderheit der Grafikkarte sind die "Unified Shader" oder ALUs (Arithmetic Logical Unit). Es existieren keine dedizierten Pixel- bzw Vertexshader mehr, sondern 16 so genannte Stream Prozessoren übernehmen einfach die anstehende Grafikarbeit (die früher die Pixel und Vertex Shader übernommen haben). Der Vorteil ist, daß es theortisch keinen Leerlauf der ALUs mehr gibt. Die Streamprozessoren sind bei NVIDIA 1-dimensional (1D) und können pro Takt eine Skalaroperation mit einer MADD- (Addition und Multiplikation) und MUL-Anweisung (Multiplikation) durführen. Ausserdem taktet NVIDIA die SHader-ALUs etwas höher als den restlichen Chip.

Ein Vorteil der GeForce 8000er Serie ist der integrierte PureVideo Videoprozessor. Dieser kann bei der Dekodierung von H.264-, VC-1-, MPEG2- und WMV9 Videomaterial in HD Qualität mithelfen und dadurch die CPU entlasten. > Vergleichstabelle bei Nvidia

Die Speichertaktung der GeForce 8400M GS ist abhängig vom verbauten Speichertyp: 400 MHz bei GDDR2 und 600 MHz bei GDDR3.

Im Vergleich zur Desktop 8400 GS Grafikkarte ist der Kern um 50 MHz geringer getaktet. Dadurch dürfte die Leistung minimal unter der Desktop Karte liegen.

HerstellerNVIDIA
GeForce 8400M Serie

GeForce 8400M GT

16 @ 450 MHz128 Bit @ 600 MHz
GeForce 8400M GS 16 @ 400 MHz64 Bit @ 600 MHz

GeForce 8400M G

8 @ 400 MHz64 Bit @ 600 MHz
CodenameG86M
Pipelines16 - unified
Kerntakt *400 MHz
Shadertakt *800 MHz
Speichertakt *600 MHz
Speicherbandbreite64 Bit
SpeichertypGDDR2 / GDDR3
Max. Speichergröße256 MB
Shared Memorynein
DirectXDirectX 10, Shader 4.0
Stromverbrauch11 Watt
Transistoren210 Millionen
Herstellungsprozess80 nm
Features800 MHZ Shader-Taktfrequenz, PureVideo Technologie (H.264, VC-1, MPEG2, WMV9 Decodierbeschleunigung), HDCP-fähig, PowerMizer 7.0 Energieverwaltung (dynamisches umschalten zwischen Leistung und Energiesparen), HDR (High Dynamic-Range Lighting), designed für Windows Vista, 16x Vollbild AA, 16x winkelunabhängiges AF, 128-Bit HDR Ausleuchtung mit AA, PCI-E 16x, OpenGL 2.1, Gigathread Technologie
Erscheinungsdatum09.05.2007
Herstellerseitehttp://www.nvidia.de/page/geforce_8400M....
* Die angegebenen Taktraten sind Vorgaben, die von den Notebookherstellern abgeändert werden können.

Benchmarks

3DMark 06
0% 100%
min: 1066      avg: 1379.5 (4%)     median: 1395 (4%)     max: 1645 Points
3DMark 05 - Standard 1024x768
0% 100%
min: 1938      avg: 2670.9 (7%)     median: 2895 (8%)     max: 3213 Points
3DMark 03 - Standard 1024x768
0% 100%
min: 4199      avg: 4797.9 (3%)     median: 4852.5 (3%)     max: 5434 Points
3DMark 2001SE - Standard 1024x768
0% 100%
min: 10921      avg: 12724.2 (21%)     median: 12521.5 (20%)     max: 15120 Points
Cinebench R10 - Shading 32Bit
0% 100%
min: 2056      avg: 2127.3 (15%)     median: 2128.5 (15%)     max: 2193 Points
Windows Vista Experience Index - GPU
0% 100%
min: 3.1      avg: 3.3 (49%)     median: 3.3 (49%)     max: 3.5 Points
Windows Vista Experience Index - GPU Games
0% 100%
min: 4.3      avg: 4.5 (65%)     median: 4.5 (65%)     max: 4.6 Points
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte

Spiele Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht representativ sein. Detailierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps Wert.

Command and Conquer III
hoch 1024x768
16  fps      Vergleich
» Mit den meisten getesteten Laptops in den getesteten Detailstufen nicht flüssig spielbar.
F.E.A.R.

F.E.A.R.

2005
min. 640x480
137 162 233 240 250 252 281 283 289 300 300 305 ~ 253 fps      Vergleich
mittel 800x600
46 47 48 49 52 52 52 54 55 55 56 57 ~ 52 fps      Vergleich
hoch 1024x768
12 12 13 13 14 14 14 15 15 16 16 29 ~ 15 fps      Vergleich
» In Detailstufe mittel mit allen getesteten Notebooks spielbar
Doom 3

Doom 3

2004
min. 640x480
65.2 83.5 87 93.4 98.3 ~ 85 fps      Vergleich
mittel 640x480
63 65.1 67.9 82.1 100.3 ~ 76 fps      Vergleich
hoch 800x600
44.2 50.9 57 59.8 65.1 ~ 55 fps      Vergleich
max. 1024x768
27.6 27.6 32.8 36.5 40.8 ~ 33 fps      Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar
Quake 3 Arena - Timedemo
hoch 1024x768
107.4 122 127 143.8 175.4 192 199.1 221 223 231 234.2 ~ 180 fps      Vergleich
» In Detailstufe hoch mit allen getesteten Notebooks spielbar

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar

#0 Did not recreate cache, as it is less than 5 days old +0.001s ... 0.001s

#1 min, max, avg, median took 9.4175338745117E-5s +0.106s ... 0.107s

#2 Before gaming benchmark output +0s ... 0.107s

#3 return log +0.074s ... 0.181s

Spieleleistung

Die folgenden Testwerte sind gemittelte Erfahrungswerte mit passender Ausstattung (nicht zu langsame CPU und ausreichend Speicher). Die Tests wurden (wenn nicht anders angeführt) ohne Antialiasing und Anisotrope Filterung durchgeführt.

Doom 3: 1024x768, high, 40+ fps -> voll spielbar
F.E.A.R.: 800x600, medium, 50 fps -> voll spielbar
Command and Conquer 3: 800x600, high, 20 fps -> kaum spielbar, mit reduzierten Details -> wahrscheinlich voll spielbar
Crysis: 800x600, low, 17 fps -> wahrscheinlich knapp spielbar, jedoch kaum Reserven
Far Cry: 1280x800, high -> voll spielbar
Guild Wars: 1280x800, max -> voll spielbar
Unreal Tournament 3: 800x600, med -> spielbar
Half Life 2 - Lost Coast: 1280x800, high, 40 fps (mit Rucklern) -> voll spielbar

Anhand den obigen Testresulaten, kann man der 8400M GS eine gute Spieleleistung bei älteren Spielen zuschreiben. Aktuelle, grafikintensive Spiele wie Crysis oder UT3 sind jedoch nur in minimalen Einstellungen knapp spielbar.

Notebooktests mit NVIDIA GeForce 8400M GT Grafikkarte

Sony Vaio VGN-AR51M: Intel Core 2 Duo T7250, 17.1", 3.9 kg
  Test » Test Sony Vaio VGN-AR51M Notebook

Sony Vaio VGN-FZ11M: Intel Core 2 Duo T7100, 15,4", 2.7 kg
  Test » Erfahrungsbericht Sony Vaio VGN-FZ11M

Sony Vaio VGN-FZ21E: Intel Core 2 Duo T7250, 15.4", 2.8 kg
  Test » Test Sony Vaio VGN-FZ21E Notebook

Acer Aspire V3-572G-70TA: Intel Core i7 4510U, 15.6", 2.5 kg
  Externer Test » Acer Aspire V3-572G-70TA

Lenovo ThinkPad Yoga 14: Intel Core i5 4210U, 14.0", 1.9 kg
  Externer Test » Lenovo ThinkPad Yoga 14

Sony Vaio VGN-AR41L: Intel Core 2 Duo T7100, 17.1", 3.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR41L

Sony Vaio VGN-AR51E: Intel Core 2 Duo T7250, 17.1", 3.9 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR51E

Sony Vaio VGN-AR51J: Intel Core 2 Duo T7250, 17.1", 3.9 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR51J

Sony Vaio VGN-AR51M: Intel Core 2 Duo T7250, 17.1", 3.9 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR51M

Sony Vaio VGN-AR61: Intel Core 2 Duo T5450, 17.1", 3.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR61

Sony Vaio VGN-AR630E: Intel Core 2 Duo T7250, 17.1", 3.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR630E

Sony Vaio VGN-AR71J : Intel Pentium Dual Core T2370, 17.0", 3.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR71J

Sony Vaio VGN-AR730E: Intel Core 2 Duo T8100, 17.1", 4.1 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR730E

Sony Vaio VGN-AR830E: Intel Core 2 Duo T8300, 17.1", 3.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-AR830E

Sony Vaio VGN-FZ11L: Intel Core 2 Duo T7100, 15.4", 2.7 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ11L

Sony Vaio VGN-FZ11M: Intel Core 2 Duo T7100, 15.4", 2.7 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ11M

Sony Vaio VGN-FZ11Z: Intel Core 2 Duo T7300, 15.4", 2.7 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ11Z

Sony Vaio VGN-FZ180: Intel Core 2 Duo T7300, 15.4", 2.6 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ180

Sony Vaio VGN-FZ18G: Intel Core 2 Duo T7500, 15.4", 2.7 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ18G

Sony Vaio VGN-FZ18M: Intel Core 2 Duo T7100, 15.4", 2.7 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ18M

Sony Vaio VGN-FZ21E: Intel Core 2 Duo T7250, 15.4", 2.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ21E

Sony Vaio VGN-FZ21M: Intel Core 2 Duo T7250, 15.4", 2.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ21M

Sony Vaio VGN-FZ280E: Intel Core 2 Duo T7250, 15.4", 2.6 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ280E

Sony Vaio VGN-FZ38M: Intel Core 2 Duo T8100, 15.4", 2.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ38M

Sony Vaio VGN-FZ470E: Intel Core 2 Duo T8100, 15.4", 2.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ470E/B

Sony Vaio VGN-FZ485U: Intel Core 2 Duo T8100, 15.4", 2.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-FZ485U

Sony Vaio VGN-NR21S: Intel Core 2 Duo T5500, 15.4", 2.8 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-NR21S

Sony Vaio VGN-NR21Z: Intel Core 2 Duo T8100, 15.4", 2.9 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-NR21Z

Sony Vaio VGN-NR31J/S: Intel Pentium Dual Core T2390, 15.4", 2.9 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-NR31J/S

Sony Vaio VGN-NR38Z/S : Intel Core 2 Duo T5750, 15.4", 2.9 kg
  Externer Test » Sony Vaio VGN-NR38Z/S

» Vergleich mobiler Grafikkarten
Liste aller mobiler Grafikkarten mit Kurzinformationen sortiert nach Leistung

» Mobile Grafikkarten - Benchmarkliste
Sortier- und filterbare Benchmark-Liste

» Spieleliste
Welche Spiele laufen mit welcher Grafikkarte

Leistungsklasse 1
GeForce GTX 590
Radeon HD 6970
GeForce GTX 570
GeForce GTX 560 Ti
Radeon HD 5850
GeForce GTX 460 768MB
Radeon HD 6790
Radeon HD 5770
GeForce GTX 550 Ti
Leistungsklasse 2
GeForce GTS 450
Radeon HD 4850
Leistungsklasse 3
Radeon HD 5670
GeForce GT 240
GeForce GT 430
Radeon HD 5570
GeForce GT 220
Radeon HD 6450 GDDR5
Leistungsklasse 4
Leistungsklasse 5
Radeon HD 4350
GeForce G 107M *
Chrome9HD *
Leistungsklasse 6
unknown *

* Geschätzte Position

> Notebook Test, Laptop Test und News > Technik / FAQ > FAQ / Tips / Technik > Vergleich mobiler Grafikkarten > NVIDIA GeForce 8400M GS
Autor: Klaus Hinum (Update: 16.01.2013)