Notebookcheck

Sony Vaio VGN-AR51M

Ausstattung / Datenblatt

Sony Vaio VGN-AR51M
Sony Vaio VGN-AR51M (Vaio VGN-AR Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce 8400M GT - 256MB MB, Kerntakt: 450 MHz, Speichertakt: 600 MHz
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR2, PC5300, 667 MHz, 2x1024MB, max. 4096MB
Bildschirm
17.1 Zoll 16:10, 1440 x 900 Pixel, X-black LC-Display Duallamp, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel PM965
Massenspeicher
2x 160 GB - 5400 rpm, 160 GB 
, 5400 U/Min, Hitachi HTS541616J9SA00
Soundkarte
SigmaTel CXD9872AKD
Anschlüsse
1 PC-Card, 1 Express Card 54mm, 3 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 HDMI, 1 S-Video, V92/V.90 Modem, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Headphones, Microphone, S/PDIF, Card Reader: Memory Stick Reader, SD Cardreader, AV in
Netzwerk
10Base-T/100Base-TX/1000Base-T (10/100/1000MBit), Intel Wireless WiFi Link 4965AGN (a/b/g/n), Bluetooth 2.0 + EDR
Optisches Laufwerk
Matshita BD-MLT UJ-220S
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 34 x 300 x 416
Akku
53 Wh Lithium-Ion, 4800 mAh, 11.1V
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
Sonstiges
Adobe Premiere Elements 3, Adobe Photoshop Elements 5, Microsoft Works 8.5 , 24 Monate Garantie, Blu-ray Disc Drive, 1.3 mp webcam
Gewicht
3.9 kg, Netzteil: 0 g
Preis
1650 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 84.67% - Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: 80%, Leistung: 89%, Ausstattung: 85%, Bildschirm: 93% Mobilität: 56%, Gehäuse: 87%, Ergonomie: 88%, Emissionen: 81%

Testberichte für das Sony Vaio VGN-AR51M

87% Test Sony Vaio VGN-AR51M Notebook | Notebookcheck
Sony und die liebe Grafik… Neben den zahlreichen feinen Winzlingen mit LED Display in ihren schicken Carbon- und Kohlefaser Hüllen, bietet Sony auch im Desktop Replacement Bereich zumindest eine interessante Serie an. Die AR Modelle zeigen trotz stolzer Abmessungen ein gelungenes Design und können vor allem mit den besonders hellen Displays punkten. Bei der Grafikperformance geht Sony jedoch schon seit langem einen eigenen Weg.
Blu-Ray
Quelle: e-media - 22/07 Deutsch
Das Ansehen der Blu-Ray-Filme direkt am Notebook ist tadellos. Der Screen ist sehr hell und farbkräftig.
Display sehr gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Sehr kurz, Datum: 30.11.2007
Bewertung: Bildschirm: 90%
87% Test Sony Vaio AR51M Notebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das Sony Vaio AR51M kann nicht nur mit seinem schicken und gelungenem Design beeindrucken, auch bei näherer Betrachtung stimmt der gute Qualitätseindruck. Verarbeitungsmängel wurden keine auffällig, auch die Stabilität des Gehäuses geht durchaus in Ordnung.
Die Klappenlösung bei den angebotenen Anschlüssen unterstützt zwar den stylischen Auftritt des Gerätes, konnte aber bei der praktischen Handhabung nicht ganz überzeugen. Speziell die Lage der einzelnen Ports relativ weit vorne kann zu Beeinträchtigungen im rechten Bereich neben dem Gerät führen.
Die Tastatur und das Touchpad fügen sich harmonisch in das Erscheinungsbild des AR51M ein, und können auch in ihrer Bedienung überzeugen. Eventuell wäre ein zusätzlicher Nummernblock noch wünschenswert gewesen, da die Standardtastatur den zur Verfügung stehenden Platz nur teilweise nutzt.
Highlight des Gerätes ist das ausgezeichnet helle Display, welches auch durch gute Blickwinkel und den hervorragenden Kontrast punkten kann. Maximal 434.8 cd/m² ist ein Messwert wie er bei Notebooks nur selten zu finden ist.

(von 100): 87, Leistung 89, Display 95, Mobilität 56, Verarbeitung 90, Ergonomie 88, Emissionen 81
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 08.10.2007
Bewertung: Gesamt: 87% Leistung: 89% Bildschirm: 95% Mobilität: 56% Gehäuse: 90% Ergonomie: 88% Emissionen: 81%

Ausländische Testberichte

80% Sony Vaio VGN-AR51M laptop PC
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
The Sony Vaio VGN-AR51M is a good performer that can even turn its hand to gaming. You won't get much more than an hour out of the battery, but given its size and weight you're unlikely to be using it on the move much anyway. The inclusion of a Blu-ray drive is a bonus, but it's a shame the resolution support doesn't allow you to make the most of it.
(von 5): 4, Verarbeitung 4, Ausstattung 4, Preis/Leistung 4
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 24.12.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Ausstattung: 80% Gehäuse: 80%

Kommentar

NVIDIA GeForce 8400M GT: DirectX 10 fähige Grafikkarte in der unteren Mittelklasse. Für anspruchslose Gelegenheitsspieler zwar ausreichende Grafikleistung, jedoch nicht für DX 10 Spiele mit allen Effekten. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.
T7250: Auf den Merom Kern basierender Doppelkernprozessor. Zur Zeit des Erscheinens in der Mittelklasse einzuordnen.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
17.1": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.9 kg:
Dieses Gewicht weisen üblicherweise 17 Zoll Desktop-Replacement-Notebooks auf, die auf stationären Betrieb ausgerichtet sind.

Sony: Die Sony Corporation ist der zweitgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Tokio. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen wurde 1946 unter anderem Namen gegründet und produzierte anfangs Reiskocher. Das Unternehmen brachte das erste Transistorenradio auf den Markt. 1958 wurde die Firma in Sony umbenannt. Sony ist eine Kombination aus dem lateinischen Wort sonus (Klang) und dem englischen Wort sonny (kleiner Junge). Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile. Ab 2014 wurde die Produktion von Vaio Laptops reduziert und letztlich eingestellt. Am Smartphone- und Tablet-Markt ist Sony weiter präsent, allerdings nicht unter den Top 5 Herstellern.
84.67%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Sony Vaio VGN-AR51E
GeForce 8400M GT
Sony Vaio VGN-AR51J
GeForce 8400M GT
Sony Vaio VGN-AR630E
GeForce 8400M GT

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Sony Vaio VGN-AR71J
GeForce 8400M GT, Pentium Dual Core T2370
Sony Vaio VGN-AR830E
GeForce 8400M GT, Core 2 Duo T8300
Sony Vaio VGN-AR61
GeForce 8400M GT, Core 2 Duo T5450
Sony Vaio VGN-AR730E
GeForce 8400M GT, Core 2 Duo T8100
Sony Vaio VGN-AR41L
GeForce 8400M GT, Core 2 Duo T7100

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Sony Vaio Tap 21 SV-T21227CXB
HD Graphics 4400, Core i7 4500U, 21.5", 3.9 kg
Sony Vaio SVE1713Y1EB
Radeon HD 7650M, Core i7 3632QM, 17.3", 3.2 kg
Sony Vaio SVE1713E1E
Radeon HD 7650M, Core i3 3120M, 17.3", 2.9 kg
Sony Vaio Tap 20-SVJ2022M1E
HD Graphics 4000, Core i3 3227U, 20", 8 kg
Sony Vaio SV-E1713Z1EB
Radeon HD 7650M, Core i7 3632QM, 17.3", 3.2 kg
Sony Vaio SV-E1712ACXB
Radeon HD 7650M, Core i7 3632QM, 17.3", 3.2 kg
Sony Vaio SVE1711Z1R
Radeon HD 7650M, Core i7 3612QM, 17.3", 3.2 kg
Sony Vaio SV-E171290X
Radeon HD 7550M, Core i7 3632QM, 17.3", 3.2 kg
Sony Vaio SV-E1711Z1EB
Radeon HD 7650M, Core i7 3612QM, 17.3", 3.2 kg
Sony Vaio SV-E1711P1EW
HD Graphics 3000, Core i5 2450M, 17.3", 2.9 kg
Sony Vaio VPC-EJ3K1E
HD Graphics 3000, Core i3 2350M, 17.3", 3.1 kg
Sony Vaio VPC-EJ3D1E/W
GeForce 410M, Core i5 2450M, 17.3", 3.1 kg
Sony Vaio VPC-EJ28FX/B
HD Graphics 3000, Core i5 2430M, 17.3", 3.1 kg
Sony Vaio VPC-EJ15FG/B
GeForce 410M, Core i5 2410M, 17.3", 3.1 kg
Sony Vaio VPC-F13E8R/H
GeForce GT 425M, Core i3 380M, 16.4", 3 kg
Sony Vaio VPC-EJ16FX/B
HD Graphics 3000, Core i3 2310M, 17.3", 3.1 kg
Sony Vaio VPC-EC4L1E
Mobility Radeon HD 5470, Core i3 380M, 17.3", 3 kg
Sony Vaio VPCEC3S0E/WI
Mobility Radeon HD 5470, Core i5 460M, 17.3", 3.3 kg
Sony Vaio VPCEC490X
Mobility Radeon HD 5470, Core i3 380M, 17.3", 3.5 kg
Sony Vaio VPC-F21Z1E/BI
GeForce GT 540M, Core i7 2630QM, 16", 3.171 kg
Sony Vaio VPC-F13E4E
GeForce GT 425M, Core i5 460M, 16.4", 3.1 kg

 

Preisvergleich

Sony Notebooks im Test und Preisvergleich bei Ciao
Sony Vaio Notebooks bei Geizhals.at/eu
Sony Vaio Notebooks bei Idealo.de
Sony Notebooks im Notebookshop.de

Sony Vaio VGN-AR51M
Sony Vaio VGN-AR51M
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Sony Vaio VGN-AR51M
Autor: Stefan Hinum (Update:  9.07.2012)