Notebookcheck

Test Samsung SSD 840 Pro Series: 256 GB

Klaus Hinum , 17.10.2012

Schnell und sparsam? Mit der neuen SSD 840 Pro Serie stellt Samsung den Nachfolger der beliebten 830er Serie vor und möchte sowohl bei Leistung als auch bei Stromverbrauch neue Maßstäbe setzen. Ideal für Notebooks? Wir überprüfen die Marketingaussagen im Test.

Im Test: Samsung SSD 840 Pro mit 256 GB
Im Test: Samsung SSD 840 Pro mit 256 GB

Samsung bezeichnet sich selbst als einzigen Hersteller, der alle Einzelteile einer SSD selbst fertigen kann. NAND Speicher, Firmware, Controller und DRAM Cache werden von Samsung selbst entwickelt und hergestellt. Dadurch soll man bei Qualität, Performance und Preis deutliche Vorteile haben. Dies nutzt Samsung natürlich für die neue SSD 840 Pro Serie, die für Tec Enthusiasts und IT Professionals gedacht ist und sich dadurch als High-End-SSD positioniert.

Im Vergleich zur SSD 830 gibt es einen neuen Controller namens MDX. Dieser bietet nun einen 3-Kern-ARM-Cortex-R4-Prozessor mit 300-MHz-Taktung. Als Cache kommen nun bis zu 512 MB LPDDR2-1066 zum Einsatz (256 MB LPDDR2-800 in der SSD 830 Serie). Und auch die wichtigen Toggle 2.0 NAND Speicherchips (400 Mbps) selbst sind neu und in 21 nm gefertigt (830 Serie noch 27 nm Toggle 1.0 NAND mit 133 Mbps). Trotz des “Pro” Namenszusatzes bietet die 840 Pro keine Kondensatoren, um die Daten bei Stromausfall noch vom Cache auf die NAND Chips zu schreiben.

Zum Verkaufsstart bietet Samsung vier verschiedene Varianten mit folgenden unverbindlichen Verkaufspreisen der 2.5” 7 mm 840 Pro an (in Klammer günstigste Preisvergleichspreise, Stand 12.10.2012):

  • 64 GB - 99,90 Euro (99,90)
  • 128 GB - 149 Euro (124,05)
  • 256 GB - 269 Euro (219,97)
  • 512 GB - 579 Euro (478,42)

Eine mSATA-Version ist vorerst nur als OEM-Version geplant (PM840?).

Für unseren Test stand uns ein Vorserienmodell der 256-GB-Version zur Verfügung. Wie bei der 830 soll es wieder Upgrade Kits mit Laufwerkshalterung, USB-2.0-Anschlusskabel und Software geben. Für die 840er Serie entwickelte Samsung eine neue Software, um die bestehende Festplatte/SSD einfach durch die neue Samsung SSD zu ersetzen. Die “Samsung Data Migration” getaufte Software konnte im Kurztest durch einfaches Klonen der HDD im laufenden Windows Betrieb überzeugen.

Auch an einer neuen Magician Software arbeitet Samsung derzeit, die weitere Funktionen wie die Anzahl der geschriebenen Bytes, Integritätsscan und weiteres zur Verfügung stellen soll. Für Apple Mac OS X ist für 2013 eine Version der Magician Software geplant.

Samsung SSD 840 Pro
Samsung SSD 840 Pro
Samsung SSD 840 Pro

Testsysteme

Als Haupttestsystem für die SSD benutzten wir einen Desktop-PC mit Intel Core i7-2600K (ohne Übertaktung), Intel DP67BG Mainboard, 8 GB DDR3 Hauptspeicher und Nvidia GeForce GTX 470 Grafikkarte. Die SSD hing dabei am SATA 6G Port 0 und wurde mit dem Intel Rapid Storage Treiber 11.2.0.1006 unter Windows 7 64 Bit genutzt.

Für die Akkutests klonten wir die Systemplatte des Asus N56VM Vorseriengerätes.

Synthetische Benchmarks

Sequentielle Datenraten

Bei den sequentiellen Datenraten kann sich die neue 840 Pro behaupten und sowohl lesend als auch schreibend den Spitzenplatz aller SSDs in unseren Tests einnehmen. Einzig die Corsair Neutron GTX in unserem Test des Schenker XMG P722 kann vergleichbare Leserraten erreichen. Durch die Limitierung des SATA-3-Anschlusses ist nach oben hin jedoch kaum mehr Luft. Höhere Abstände sehen wir bei den schreibenden Datenraten. Besonders die 840 (ohne Pro), 830 und die Intel 520 können deutlich abgehängt werden.

Nur RAID Verbunde aus mehr als einer SSD vermögen hier noch höhere Datenraten zu erzielen.

AS SSD
Seq Read (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
513 MB/s ∼38%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
513 MB/s ∼38% 0%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
499 MB/s ∼37% -3%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
496.14 MB/s ∼37% -3%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
503 MB/s ∼37% -2%
Seq Write (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
498 MB/s ∼49%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
254 MB/s ∼25% -49%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
395 MB/s ∼39% -21%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
288.38 MB/s ∼28% -42%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
459 MB/s ∼45% -8%
CrystalDiskMark 3.0
Read Seq (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
531 MB/s ∼36%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
531 MB/s ∼36% 0%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
514 MB/s ∼35% -3%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
497.7 MB/s ∼34% -6%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
486 MB/s ∼33% -8%
Write Seq (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
513 MB/s ∼46%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
259 MB/s ∼23% -50%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
413 MB/s ∼37% -19%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
307.8 MB/s ∼28% -40%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
470 MB/s ∼43% -8%
Read 512 (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
471 MB/s ∼51%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
458 MB/s ∼50% -3%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
350 MB/s ∼38% -26%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
441.2 MB/s ∼48% -6%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
308 MB/s ∼33% -35%
Write 512 (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
501 MB/s ∼48%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
258 MB/s ∼25% -49%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
409 MB/s ∼39% -18%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
299.5 MB/s ∼29% -40%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
470 MB/s ∼45% -6%
HD Tune Transfer Rate Average - --- (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
414 MB/s ∼41%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
392 MB/s ∼39% -5%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
376.2 MB/s ∼37% -9%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
271 MB/s ∼27% -35%

Legende

 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Im Vergleich zu aktuellen SSDs mit Sandforce SF-2000 Controllern ist die Performance bei der Samsung 840 Serie nicht abhängig von der Komprimierbarkeit der Daten. Interessanterweise ist die Schreibperformance jedoch nicht so konstant wie bei unserem SSD 830 Sample. Das Diagramm der Intel SSD 520 zeigt deutlich, wie abhängig der Sandforce Controller von komprimierbaren Daten ist, um die maximalen Schreibraten zu erhalten (Leseraten nur leicht abhängig).

Samsung SSD 840 Pro (MDX)
Samsung SSD 840 Pro (MDX)
Samsung SSD 830 (MCX)
Samsung SSD 830 (MCX)
Intel SSD 520 (Sandforce SF-2281)
Intel SSD 520 (Sandforce SF-2281)

ATTO Datenraten

Im ATTO Test sieht man gut die maximalen Transferraten bei unterschiedlichen Blockgrößen. Beim Lesetest erreicht die 840 Pro gemeinsam mit der normalen 840 die besten Ergebnisse unserer Tests. Bei den Schreibtests bricht die 840 Pro jedoch reproduzierbar ab 256KB etwas ein (auf das Niveau der Intel SSD 510). Die normale 840 und die alte 830 zeigen das Phänomen nicht, jedoch sind sie bei deutlich geringeren Schreibraten bereits limitiert.

4K Datenraten

Auch bei den 4K Datenraten kann sich die neue 840 Pro im Durchschnitt auf den ersten Platz setzen. Jediglich bei den 4K Schreibtests des AS SSD und CrystalDiskMark vermag die Intel SSD 520 bzw. OCZ Vertex 4 in unseren Tests leicht schnellere Ergebnisse zu erzielen. Sobald eine höhere Queue Depth zum Einsatz kommt, setzt sich die 840 Pro aber selbst in den Schreibtest deutlich von der Konkurrenz ab.

AS SSD
4K Read (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
32.3 MB/s ∼41%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
26 MB/s ∼33% -20%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
21 MB/s ∼27% -35%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
24.41 MB/s ∼31% -24%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
26.3 MB/s ∼33% -19%
4K Write (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
73.5 MB/s ∼56%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
70 MB/s ∼53% -5%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
69 MB/s ∼52% -6%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
72.01 MB/s ∼55% -2%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
76.7 MB/s ∼58% +4%
4K-64 Read (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
381 MB/s ∼57%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
354 MB/s ∼53% -7%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
285 MB/s ∼43% -25%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
236.17 MB/s ∼36% -38%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
332 MB/s ∼50% -13%
4K-64 Write (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
329 MB/s ∼61%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
207 MB/s ∼39% -37%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
104 MB/s ∼19% -68%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
231.79 MB/s ∼43% -30%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
306 MB/s ∼57% -7%
CrystalDiskMark 3.0
Read 4k (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
35.7 MB/s ∼82%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
29.7 MB/s ∼68% -17%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
24.1 MB/s ∼56% -32%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
29.74 MB/s ∼69% -17%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
29.6 MB/s ∼68% -17%
Write 4k (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
88.9 MB/s ∼55%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
86.1 MB/s ∼53% -3%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
85.4 MB/s ∼52% -4%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
91.24 MB/s ∼56% +3%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
85 MB/s ∼52% -4%
Read 4k QD32 (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
402 MB/s ∼72%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
372 MB/s ∼67% -7%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
307 MB/s ∼55% -24%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
239.9 MB/s ∼43% -40%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
349 MB/s ∼63% -13%
Write 4k QD32 (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
370 MB/s ∼68%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
259 MB/s ∼47% -30%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
152 MB/s ∼28% -59%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
266.3 MB/s ∼49% -28%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
342 MB/s ∼63% -8%

Legende

 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Zugriffszeiten

Auch bei den synthetischen Tests der Zugriffszeiten weiß sich die neue 840 Pro an der Spitze zu behaupten. Nur bei dem Schreibtest muss sie sich der schnellen Vertex 4 geschlagen geben, die jedoch beim Lesetest umso langsamer ist.

Insgesamt also eine überzeugende Vorstellung bei den synthetischen Benchmarks.

AS SSD
Access Time Read (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
0.056 ms * ∼0%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
0.063 ms * ∼0% -13%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
0.069 ms * ∼0% -23%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
0.126 ms * ∼0% -125%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
0.13 ms * ∼0% -132%
Access Time Write (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
0.046 ms * ∼0%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
0.054 ms * ∼0% -17%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
0.052 ms * ∼0% -13%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
0.212 ms * ∼0% -361%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
0.03 ms * ∼0% +35%

Legende

 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

* ... kleinere Werte sind besser

Systemleistung PCMark

Die Anwendungsleistung der SSD messen wir unter anderem mit dem PCMark Vantage und dem neueren PCMark 7.

Beim PCMark Vantage Gesamtergebnis kann sich die neue 840 Pro auf dem Niveau der alten Intel SSD 510 positionieren. Die Sandforce basierte Intel SSD 520 erzielt mit 6 % Vorsprung das beste Ergebnis im Test. Auch die alte 830 ist mit 4 % knapp voraus. Im HDD Subscore ist die 840 im Vergleich zu den modernen SSDs eindeutig die Flinkste. Die ältere OCZ Octane, OCZ Agility 3 und auch die ADATA S510 waren in den früheren Tests jedoch schneller.

Beim PCMark 7 sieht es für die 840 Pro noch besser aus: Im Gesamtergebnis und System Storage Subtest ist ihr der Spitzenplatz sicher.

PCMark Vantage
1024x768 Result (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
19147 Points ∼81%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
17648 Points ∼75% -8%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
19999 Points ∼85% +4%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
20391 Points ∼87% +6%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
18602 Points ∼79% -3%
1024x768 Memories Score (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
13721 Points ∼87%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
13270 Points ∼84% -3%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
13279 Points ∼84% -3%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
13283 Points ∼84% -3%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
11982 Points ∼76% -13%
1024x768 TV and Movies Score (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
7544 Points ∼87%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
7427 Points ∼85% -2%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
7371 Points ∼85% -2%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
7038 Points ∼81% -7%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
7294 Points ∼84% -3%
1024x768 Gaming Score (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
23183 Points ∼89%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
18342 Points ∼70% -21%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
20852 Points ∼80% -10%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
22422 Points ∼86% -3%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
20746 Points ∼79% -11%
1024x768 Music Score (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
21711 Points ∼86%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
18073 Points ∼72% -17%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
20102 Points ∼80% -7%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
21465 Points ∼85% -1%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
18004 Points ∼72% -17%
1024x768 Communications Score (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
16400 Points ∼65%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
14764 Points ∼58% -10%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
17669 Points ∼70% +8%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
19022 Points ∼75% +16%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
16316 Points ∼64% -1%
1024x768 Productivity Score (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
27046 Points ∼88%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
23240 Points ∼76% -14%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
25451 Points ∼83% -6%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
25406 Points ∼83% -6%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
23055 Points ∼75% -15%
1024x768 HDD Score (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
54763 Points ∼82%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
41912 Points ∼63% -23%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
45077 Points ∼67% -18%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
45907 Points ∼69% -16%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
36056 Points ∼54% -34%
PCMark 7
Score (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
4945 Points ∼75%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
4862 Points ∼73% -2%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
4866 Points ∼73% -2%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
4941 Points ∼75% 0%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4835 Points ∼73% -2%
Lightweight (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
5236 Points ∼78%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
5018 Points ∼75% -4%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
5039 Points ∼75% -4%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
5068 Points ∼76% -3%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4900 Points ∼73% -6%
Productivity (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
4905 Points ∼45%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
4780 Points ∼44% -3%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
4728 Points ∼43% -4%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
4808 Points ∼44% -2%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4611 Points ∼42% -6%
Entertainment (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
4700 Points ∼44%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
4689 Points ∼44% 0%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
4662 Points ∼43% -1%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
4739 Points ∼44% +1%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4662 Points ∼43% -1%
Creativity (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
5405 Points ∼47%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
5214 Points ∼45% -4%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
5280 Points ∼46% -2%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
5310 Points ∼46% -2%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
5176 Points ∼45% -4%
Computation (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
4589 Points ∼16%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
4572 Points ∼16% 0%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
4573 Points ∼16% 0%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
4962 Points ∼18% +8%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
4573 Points ∼16% 0%
System Storage (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
5519 Points ∼77%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
5269 Points ∼74% -5%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
5248 Points ∼74% -5%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
5216 Points ∼73% -5%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
5085 Points ∼71% -8%

Legende

 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Anwendungsprofile mit IOMeter

Mit den Profilen "IOMix" der c`t und "Workstation" für die Software IOMeter kann man ebenfalls die Praxisleistung der SSD überprüfen. Beides sind Zugriffsprofile, die eine realistische Nutzung der SSD für reguläre Nutzer (IOMix) bzw. als Workstation simulieren.

Bei dem IOMix-Test reiht sich die 840 Pro nur hinter den High-End-Kollegen wie Vertex 4 oder Intel SSD 520 ein. Selbst die alte SSD 830 ist um 22 % schneller in unserem Test.

Beim Workstation Profil lässt sie die alte 830 deutlich hinter sich, muss sich jedoch weiterhin von der Vertex 4 und Intel SSD 520 geschlagen geben.

Schlecht ist das Ergebnis aber keinesfalls, können doch zahlreiche ältere SSDs wie die Intel SSD 510, ADATA S510 oder Agility 3 in beiden Profilen deutlich abgehängt werden.

IOMeter
IOMix, 5min, 10GB Partition (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
177.5 MB/s ∼2%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
89.6 MB/s ∼1% -50%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
217 MB/s ∼3% +22%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
230.17 MB/s ∼3% +30%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
211.9 MB/s ∼3% +19%
Workstation, 3min, 10GB Partition (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
135.8 MB/s ∼50%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
61.8 MB/s ∼23% -54%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
115.8 MB/s ∼43% -15%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
165.68 MB/s ∼62% +22%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
225.2 MB/s ∼84% +66%

Legende

 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Leistungsabfall

Um die SSD einem Stresstest zu unterziehen, lassen wir das Profil IOMix auf der gesamten SSD 60 Minuten lang laufen. Hier sollte man die den Leistungsabfall bei randvoll gefüllten SSDs und längerer Belastung erkennen. SSDs mit mehr "Over-Provisioning" haben hier wahrscheinlich einen Vorteil.

Trotzdem schlagen sich die neuen SSDs der 840er Serie sehr gut. Sie starten zwar deutlich niedriger als noch die 830er SSD, können aber mit durchschnittlich 49 MB/s (840 Pro) bzw. 52 MB/s (840) die 830er mit ihren 38 MB/s deutlich hinter sich lassen. Die Intel 520 Series mit ihren 200 MB/s bleibt aber deutlich voran und verliert im Test nur minimal zum normalen IOMix Test.

Samsung SSD 840 Pro
Samsung SSD 840 Pro
Samsung SSD 840
Samsung SSD 840
Samsung SSD 830 256 GB
Samsung SSD 830 256 GB
Intel SSD 520 256 GB
Intel SSD 520 256 GB

Praxistests

Bei unseren Praxistests verwenden wir die gute alte Stoppuhr, um die Performance der SSD als Systemdisk zu untersuchen. Beim Starten von Windows 7 selbst am Desktop kann man bei den aktuellen SSDs kaum einen Unterschied ausmachen. Die Bootzeiten von Samsung SSD 470, 830, 840 und 840 Pro bewegen sich alle zwischen 28 und 30 Sekunden. Auch OCZ Octane, Vertex 4 und Intel SSD 520 erzielen Ergebnisse in dieser Region. Einen Sieger kann man hier also nicht ausmachen.

Deutlicher sieht es beim Kopieren der Spieldateien von Supreme Commander - Forged Alliance aus. Das Verzeichnis wiegt 7,29 GB und beinhaltet 2101 Dateien. Beim Duplizieren der Daten auf der SSD kann die Samsung SSD 840 Pro knapp hinter der alten SSD 830 den zweiten Platz einnehmen. 43 bis 45 Sekunden brauchte der Kopiervorgang und liegt dadurch nur minimal hinter den konstant 42 Sekunden der 830. Die Vertex 4 schaffte es einmal in 46 Sekunden, streute aber bis auf 64 Sekunden. Daher ist im Schnitt eher der Intel 520 mit relativ konstanten 48 Sekunden der Vorzug zu geben. Die alte 470 zeigt mit der SATA-2-Schnittstelle hier eine deutliche Schwäche und benötigt im Schnitt 75 Sekunden.

Beim Kopierbenchmark von AS SSD kann die 840 Pro interessanterweise nicht immer ein konstantes Ergebnis liefern. Im besten Fall lässt sie aber die Konkurrenz deutlich hinter sich.

Beim Starten des Singleplayer-Modus von Battlefield 3 sind alle modernen SSDs mit 19-20 Sekunden etwa gleich auf. Selbst die alte SSD 470 braucht maximal nur 1 Sekunde länger. Im Vergleich braucht eine traditionelle Toshiba MK6461GSYN 640 GB 7200rpm Notebook-Festplatte aber ewig lange 72 Sekunden.

AS SSD
Copy ISO MB/s (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
429 MB/s ∼46%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
211 MB/s ∼23% -51%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
415 MB/s ∼45% -3%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
367.95 MB/s ∼40% -14%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
347 MB/s ∼37% -19%
Copy Program MB/s (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
222 MB/s ∼51%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
124 MB/s ∼29% -44%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
192 MB/s ∼45% -14%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
143.86 MB/s ∼33% -35%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
196 MB/s ∼45% -12%
Copy Game MB/s (sort by value)
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop
269 MB/s ∼33%
Samsung SSD 840 250 GB Desktop
158 MB/s ∼20% -41%
Samsung SSD 830 256 GB Desktop
258 MB/s ∼32% -4%
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop
214.01 MB/s ∼27% -20%
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop
229 MB/s ∼28% -15%

Legende

 
Samsung SSD 840 Pro 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
 
Samsung SSD 840 250 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV
 
Samsung SSD 830 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC256D/EU
 
Intel SSD 520 Series 240GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
 
OCZ Vertex 4 256 GB Desktop Intel Core i7-2600K, NVIDIA GeForce GTX 470, OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G

Stromverbrauch und Akkulaufzeit

Den Stromverbrauch der SSDs testen wir mit zwei Multimetern (Strom und Spannung der 5V-Leitung) an unserem Desktop System, mit dem auch die Benchmarks durchgeführt werden. Laut Samsung lässt sich der Idle-Stromverbrauch mit DMPI Support noch deutlich senken. Trotz Regedit Patch ließ sich dies jedoch anscheinend nicht am Desktop aktivieren. Bei Notebooks sollte diese Funktion jedoch immer zur Verfügung stehen. Unsere Kollegen von TomsHardware testeten mit einer alten SATA-2-Notebook-Plattform und konnten im Test anscheinend die Herstellerversprechen von 0,04 Watt bestätigen. Aber selbst in unserem Test ohne DMPI ist der Idle-Stromverbrauch im Vergleich zur Konkurrenz von Intel sehr gut.

Unter Last kann die Intel 520 dann aber doch an der 840 Pro vorbeiziehen und überzeugt vor allem mit dem niedrigsten Stromverbrauch beim Schreiben.

Stromverbrauch Idle und bei CrystalDiskMark Last.
Stromverbrauch Idle und bei CrystalDiskMark Last.

Als Praxistest haben wir die aktuellen SSDs auch als Systemlaufwerk in das Pre-Sample des Asus N56VM eingebaut, um die Auswirkungen auf die Akkulaufzeit zu testen. Im ersten Akkulaufzeittest maßen wir mittels Battery Eater Reader die maximale Akkulaufzeit des Gerätes. Im Gegenzug zu unseren normalen Tests war jedoch WLAN aktiviert. Als zweiten Test lief das Anwendungsprofil IOMix im IOMeter auf einer kleinen Partition (<10 GB) durchgehend. Dies testet die Akkulaufzeit unter "SSD-Last".

Im Vergleich zur alten 830er können die beiden 840er Probanden durchaus überzeugen. Idle befinden sie sich auf dem selben hervorragenden Niveau (man beachte, dass wir eine brandneue 830 verwendeten, die ebenfalls schon einige Optimierungen aufweist). Unter IO-Last kann sich die Pro dann ganz klar durchsetzen gegen die Non-Pro und die 830. Die beiden Intel Probanden sind in beiden Tests leicht abgeschlagen. Anzumerken ist jedoch, das die Intel SSD 520 und Samsung SSD 830 beide eine deutlich höhere IOMix Performance erzielen als die neuen 840er.

Fazit

Die Samsung SSD 840 Pro ist eine High-End-SSD, die vor allem bei den synthetischen Benchmarks und beim Stromverbrauch überzeugt.

In den Benchmarks AS SSD und CrystalDiskMark erreicht das Laufwerk neue Bestmarken und kann sich sogar von den schnellen Konkurrenten wie Intel SSD 520 oder OCZ Vertex 4 absetzen.

Auch beim PCMark 7 erzielt die 840 Pro den Spitzenplatz. Erste kleinere Schwächen sind erst bei den IOMeter Profilen IOMix und Workstation sichtbar. Auf diese Einsatzszenarien scheint die Konkurrenz von Intel und OCZ besser optimiert worden zu sein.

Bei unseren Praxistests zeigt sich wieder einmal, dass die gemessenen Unterschiede im Spitzenfeld kaum spürbare Unterschiede ausmachen. Beim Starten von Windows 7 und Battlefield 3 können auch alte SATA-2-SSDs noch gut mithalten.

Beim Stromverbrauch und der Akkulaufzeit kann die Samsung 840 Pro deutlich punkten. Selbst im Desktop ohne DMPI-Unterstützung ist der Idle-Stromverbrauch sehr gut, und im Vergleich zur 830 zeigen sich deutliche Verbesserungen auch beim Schreiben und Lesen. In unseren Akkutests im Notebook unterstreicht die 840 Pro die Eindrücke mit hervorragenden Laufzeiten.

Auch die mitgelieferte Software ist Samsung typisch umfangreich und gut gelungen, und kann z. B. im Vergleich zu den OCZ SSDs deutlich punkten. Als brandneue SSD bleibt natürlich die Frage nach der Zuverlässigkeit. Die SSD 830 hat einen hervorragenden Ruf, wodurch man auch für die 840er Serie Gutes erwarten kann. Vorsichtige Naturen sollten aber eventuell einige Monate verstreichen lassen, um nicht von groben Problemen überrascht zu werden.

Apropos SSD 830: Diese ist wegen ihrer derzeit (Okt. 2012) unverschämt günstigen Preise auch die größte Konkurrenz zur 840er Serie. Gerade da in der Praxis die Geschwindigkeitsunterschiede kaum spürbar sind, dürfte die 830er noch viele Käufer finden.

Samsung SSD 840 Pro
Samsung SSD 840 Pro
Alle 10 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Sonstige Tests > Test Samsung SSD 840 Pro Series: 256 GB
Autor: Klaus Hinum, 17.10.2012 (Update: 29.11.2012)