Notebookcheck

8BitDo Lite: Neuer Switch-Controller kommt mit zwei D-Pads

Wie viele D-Pads sind zu viele? (Bild: 8BitDo)
Wie viele D-Pads sind zu viele? (Bild: 8BitDo)
Einer der Kritikpunkte der Nintendo Switch ist die Tatsache, dass die Joy-Con kein D-Pad bieten. Das kann vor allem bei schwierigen 2D-Plattformern problematisch werden. 8BitDo reagiert nun mit einem neuen Controller, der gleich mit zwei Steuerkreuzen ausgestattet ist.

Tatsächlich ist der Grund für dieses interessante Layout, das Gamepad so klein wie möglich zu machen, um es in eine Hosentasche stecken zu können. 8BitDo richtet sich dabei klar an Kunden der neuen Switch Lite, die zwar selbst schon mit einem D-Pad ausgestattet ist, aber auch unterwegs ist es ab und an praktischer, einen separaten Controller zu verwenden.

Abgesehen vom Tasten-Layout und den Farben, die zur Switch Lite passen, handelt es sich dabei um einen handelsüblichen, wenn auch sehr kompakten Controller. Geladen wird über USB-C, nähere Infos zur Batterielaufzeit des integrierten Akkus fehlen derzeit noch. Durch die Anbindung über Bluetooth ist auch die Verbindung zu einem Windows-PC, einem Mac oder einem Raspberry Pi möglich.

Der 8BitDo Lite Controller wird ab 30. Oktober für 25 US-Dollar auf Amazon.com verfügbar sein. Die Auslieferung in Europa dürfte nur wenig später starten, der Vertrieb wird wie bei 8BitDo üblich über Amazon Deutschland erfolgen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > 8BitDo Lite: Neuer Switch-Controller kommt mit zwei D-Pads
Autor: Hannes Brecher, 28.09.2019 (Update: 28.09.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.