Notebookcheck

Razer Seiren Emote: Mikrofon mit LED-Display vorgestellt

Razer Seiren Emote: Mikrofon mit LED-Display vorgestellt
Razer Seiren Emote: Mikrofon mit LED-Display vorgestellt
Das neue Seiren Emote von Razer ist nicht nur ein Mikro, sondern auch mit einem kleinen Display ausgestattet - und richtet sich auch und insbesondere an Streamer.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der Markt für Steamer wird von zahlreichen Herstellern bedient - so bietet auch Razer etwa eigene Kameras und Mikrofone an. Mit dem Razer Seiren Emote bringt Razer nun ein Mikrofon mit LED-Display auf den Markt.

Das Display bietet eine Auflösung von acht mal acht Pixeln und ist insbesondere zum Anzeigen von Emotes gedacht. Angezeigt werden können sowohl vorgefertigte Emotes als auch eigene Kreationen, der Hauptzweck des Displays soll allerdings in der Interaktion mit Streaming-Publikum liegen - so können vom Publikum genutzte Emotes etwa direkt und dynamisch auf dem Mikro angezeigt werden. Unterstützt werden aktuell Twitch und Streamslabs.

Auf der Mikrofonseite zeigt sich das Seiren Emote als Kondensatormikro mit Hypernierencharakteristik, wobei der Ständen Vibrationen dämpfen soll und auswechselbar ist. Herstellerangaben zufolge nimmt das Mikro Frequenzen zwischen 100 Hz und 20 kHz mit einer Bitrate von 16 Bit auf. Das Signal-Rausch-Verhältnis beziffert der Hersteller auf über 100 dB.

Das Seiren Emote soll im vierten Quartal auf den Markt kommen, der Preis liegt bei 190 Euro.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Razer Seiren Emote: Mikrofon mit LED-Display vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 28.09.2019 (Update: 28.09.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.